Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Gemeinsam Zukunft gestalten. Schulentwicklung mit einem gesamtinstitutionellen Ansatz für BNE (Workshopreihe Bildung für nachhaltige Entwicklung)
Nr.
KVEC.22.27.191W
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
06.07.2022 , 16:00 Uhr
Ende
06.07.2022 , 17:30 Uhr
Anmeldeschluss
30.06.2022
max. Teilnehmende
30
min. Teilnehmende
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
Leitungskräfte und Lehrkräfte an Sekundarschulen
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Fortbildung
Beschreibung
„Durch die Auseinandersetzung mit Themen, die für unser eigenes Leben wichtig sind, haben wir die Möglichkeit, über die Zukunft zu diskutieren, die wir uns wünschen.“ Für wie zutreffend würden wohl Schülerinnen und Schüler, die an ihrer Schule unterrichtet werden, diese Aussage einstufen? Und warum ist diese Aussage relevant für den Unterricht und das Schulleben im Sinne des gesamtinstitutionellen Ansatzes (Whole School Approach, WSA) für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)? Im Workshop werden anhand solcher Fragen und über ein im Erasmus+ geförderten Projekt JUMP entwickeltes Tool jene Komponenten erschlossen, die eine umfassende Verankerung von BNE in der Schule unterstützen können.
Nach einer kurzen theoretischen Einführung in den Whole School Approach Ansatz erfolgt in Kleingruppen die Erkundung und Erprobung eines internetgestützten Instruments, um bislang Erreichtes, im Prozess Befindliches und Potenziale für BNE an der eigenen Schule zu identifizieren und zu reflektieren und darüber ins Gespräch und idealerweise zum Handeln zu kommen.

Ca. 1 Woche vor Kursbeginn erhalten Sie von uns über die von Ihnen in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse eine schriftliche Einladung.
Bitte kontrollieren Sie ggf. Ihren Spamordner.
Ebenso informieren wir Sie über diese E-Mail-Adresse, falls diese Fortbildung nicht stattfinden sollte.
Schulform

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Vechtai
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Alexandra Reith
Prof. Dr. Marco Rieckmann (Leitung)
Zielsetzung
Die Teilnehmenden kennen den gesamtinstitutionellen Ansatz für Schulen (Whole School Approach). Sie verstehen die damit verknüpften Intentionen. Sie sind vertraut mit den Komponenten, die der Ansatz umfasst und setzen diese Perspektiven auf Schule ein, um die Qualitäten von Bildung zu analysieren und mögliche Impulse für die an ihrer Schule (stattfindenden oder möglichen) BNE-Prozesse zu geben.
Kompetenz
  • kennen den gesamtinstitutionellen Ansatz für Schulen (Whole School Approach)
  • können damit die Qualität von Bildung analysieren und Impulse für (mögliche) BNE-Prozesse an ihrer Schule geben
Inhalte
  • Die Fortbildung informiert über den Whole School Approach im Rahmen von BNE und die Möglichkeiten seiner Implementierung in das Schulleben.
  • Darüber hinaus geht es um das Kennenlernen eines Online-Tools, welches Schulen dabei unterstützt, bisher Erreichtes, im Prozess Befindliches und Potenziale für BNE zu identifizieren und zu reflektieren.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln