Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

ON: Unterrichtsstörungen kompetent bewältigen: Interventionsleitlinien bei kleineren Störungen
Nr.
ON-KBED22.39.149
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
27.09.2022 , 15:00 Uhr
Ende
27.09.2022 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
13.09.2022
max. Teilnehmende
25
min. Teilnehmende
15
Kosten
0,10€
Adressaten
Lehrkräfte, Schulleitungen sowie pädagogisches Personal aller Schulformen
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Fortbildung
Beschreibung
KOSTEN: 19,- € bis 29,- € p. P. - je nach Teilnehmendenzahl
***********************************************************

40 Prozent der Schüler*innen in Rheinland-Pfalz sagen von sich, dass sie Regeln „nicht“ oder „eher nicht“ einhalten, auch in der Schule. Dann beobachten alle Mitschüler*innen genau, wie ihre Lehrperson reagiert. Dabei schätzen sie deren Nervenstärke ein.
Wenn es ihr gelingt, genau dann kompetent zu handeln, strahlt das positiv auf alle Schüler*innen aus und stärkt die Autorität als Lehrperson. Unterrichten wird einfacher und Schüler*innen fühlen sich besser, wenn sie spüren, dass Lehrer*innen in der Lage sind, Störungen kompetent zu bewältigen. Denn viele Schüler*innen bekommen Angst und fühlen sich unwohl, wenn Lehrpersonen auf Unterrichtsstörungen laut und emotional reagieren.

In dieser Online-Fortbildung werden konkrete und praxisnahe Interventionsmöglichkeiten vorgestellt, welche sich bei kleinen und häufigen Störungen bewähren. Die Teilnehmenden lernen Methoden kennen, um die Umsetzung dieser Interventionen im Alltag zu trainieren.

Methoden in der Fortbildung:
Videos mit den wichtigsten Inhalten, z.B. von den Universitäten Münster, Hannover und der Freien Universität Berlin; Inputs seitens der Kursleitung; Sie können gerne eigene Erfahrungen und Fragen einbringen.

Weitere Veranstaltungen des Referenten:
03.11.2022: Kompetent handeln bei massiven Unterrichtsstörungen - von der Sanktion zum Coaching ON-KBED22.44.150
24.11.2022: Innere Balance – Basis guten Unterrichts ON-KBED22.47.151

Weitere Infos: www.classroom-management.ch
_______________________
Wichtiger Hinweis:
Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. ca. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail. Mit der Einladung erhalten Sie den Link sowie die Zugangsdaten, welche nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen!
Bitte kontrollieren Sie Ihre in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie erreichen.
Eine Absage der Veranstaltung erfolgt im gleichen Zeitraum.
Dienstrechtl. Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die *Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an Veranstaltungen* akzeptieren. Sie finden die Bedingungen unter:
http://kompetenzzentrum.ev-bildungszentrum.de/teilnahmebedingungen/
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Bad Bederkesa Ev. Bildungszentrumi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Diplom Psychologe Christoph Eichhorn (Leitung)
Zielsetzung
Die Teilnehmenden wissen, wie man das Prinzip „den Ball flach halten“ (Andreas Helmke, 2015) konkret bei Unterichtsstörungen umsetzt und wie man vorgeht, wenn man ungewollt emotional reagiert und laut wird.
Sie kennen bewährte Trainingsmethoden, um die Umsetzung der Interventionsleitlinien im Alltag zu üben.
Kompetenz
  • Sie wissen, wie man auf kleinere Unterrichtsstörungen wirksam reagieren kann.
  • Sie wissen, bei welchen Schüler*innen der Beziehungsaufbau höchste Priorität hat.
  • Sie kennen einige der wirksamsten Classroom-Management-Tools für diese Situationen.
Inhalte
  • Unterrichtsstörungen lassen sich nicht vermeiden, selbst wenn Lehrkräfte alles sehr gut machen.
  • Wirksame Interventionsmöglichkeiten auf Grundlage neuester Studien werden vorgestellt und Konsequenzen für das Lehrer*innenhandeln abgeleitet.
  • Was könnten uns Unterrichtsstörungen signalisieren? Antworten auf diese Frage werden diskutiert.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln