Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

DaZ - Kollegiale Hospitation zur Beobachtung sprachlicher Inputqualität in Kindergarten und Grundschule
Nr.
khi22.41.108
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
12.10.2022 , 14:00 Uhr
Ende
12.10.2022 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
05.10.2022
max. Teilnehmende
15
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
Grundschullehrkräfte
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Fortbildung
Beschreibung
Durch die kollegiale Hospitation mit dem Language Input Observation Scheme (LIOS ) können Pädagog:innen und Lehrer:innen ihr Bewusstsein über die Gestaltung der sprachlichen Interaktion mit den Kindern vertiefen. Denn das Lernen einer Sprache hängt zusammen mit der Qualität des zur Verfügung stehenden Inputs. Mit dem LIOS I (Kindergarten) und II (Grundschule) wird daher u.a. erhoben, ob die Aufgaben für die Kinder anregend sind, ob das Gesagte mit Mimik und Gestik kontextualisiert wird, ob der Output der Kinder gefördert bzw. ihnen korrektives Feedback gegeben wird etc. Um die Beobachtungsbögen besser verständlich und produktiver anwendbar zu machen, haben wir zusätzlich zu jeder Kategorie eine Tabelle erstellt, die der numerischen Bewertung (von 1 bis 5) jeweils Erklärungen zuordnet.
Während des Workshops werden die Beobachtungsbögen zuerst erklärt und die praktischen Erfahrungen an Südtiroler Kindergärten und Grundschulen mit dem LIOS I und II resümiert. Anschließend haben Sie die Möglichkeit in Gruppen das Transkript einer Unterrichtssequenz mit dem Beobachtungsbogen zu analysieren. Während des Vergleichs unserer Ergebnisse stellen sich bestimmt noch einige Fragen, nach deren Klärung Sie sich hoffentlich selbst bereit fühlen werden, den Beobachtungsbogen einmal in der kollegialen Hospitation bei einer Kollegin einzusetzen, um gemeinsam den sprachlichen Input zu verbessern.

Über die Referentin: Dr. Marjan Asgari arbeitete nach ihrem Studium an der Universität Trier an einer luxemburgischen Grundschule und einem Kindergarten. Während ihrer Promotion in Germanistik an der Humboldt Universität Berlin unterrichtete sie Deutsch als Fremdsprache an Universitäten und Sprachschulen. Marjan Asgari lehrt an der Freien Universität Bozen-Bolzano im Bereich DaF/DaZ und mehrsprachige Alphabetisierung und hat dort seit 2020 eine Postdoc Stelle im „Projekt zur wissenschaftlichen Begleitung im italienischsprachigen Kindergarten“ inne.

-----

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Evtl. entstandene Sach- und Materialkosten sind vor Ort direkt zu bezahlen.
Reisekosten werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel auf Antrag gezahlt. Diesen erhalten Sie vorausgefüllt vor Ort.
Die Reisekostenabrechnungen richten sich nach der NRKVO (Niedersächsische Reisekostenverordnung)..

Es gelten die "Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrerfortbildung an der Universität Hildesheim"
Mit der Anmeldung zur Fortbildung erkennen Sie diese an.

Die Anmeldung über die VeDaB Datenbank ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung. Es gelten ebenso die „Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an dienstlichen Fortbildungen“:
https://www.nibis.de/formulare-des-nlq_593
Zielsetzung
Den Beobachtungsbogen „Language Input Observation Scheme“ (LIOS) kennenlernen und anwenden & Vorteile und Herausforderungen der kollegialen Hospitation diskutieren.
Schulform

Grundschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hildesheimi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Dr. Marjan Asgari (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln