Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

QUIS - Qualifizierungsmaßnahme inklusive Schule - Digitale Förderplanung macht Schule
Nr.
KLG.4522.180W
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
08.11.2022 , 09:00 Uhr
Ende
17.01.2023 , 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
12.10.2022
max. Teilnehmende
21
min. Teilnehmende
6
Kosten
kostenlos
Übernachtung
Eine Übernachtung wird nicht angeboten
Adressaten
Lehrkräfte, schulisches Personal - Weiteres entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen.
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Fortbildung
Beschreibung
Schulen stehen vor großen Herausforderungen. Die Klassen werden immer vielfältiger und der digitale Wandel erfordert verschiedene Kompetenzen. Wie kann es dabei gelingen, alle Schüler*innen im Blick zu behalten?

Wenn Sie
- die Förderplanung für Ihre Schüler*innen (in analoger und digitaler Form) optimieren möchten,
- sich Unterstützung bei der Erhebung des individuellen Lernstands Ihrer Schüler*innen wünschen,
- Vorschläge erhalten möchten, wie Sie Förderziele und Fördermaßnahmen passgenau erstellen können und
- gemeinsam mit Kolleg*innen an der Erstellung von Förderplänen arbeiten möchten,

dann befassen Sie sich in Modul 1 mit den Grundlagen der Förderplanung. Es wird die Anwendung SPLINT vorgestellt, die Lehrkräfte an niedersächsischen Schulen nach erfolgter Registrierung nutzen können. Im Anschluss wird die Anwendung anhand eines eigenen Fallbeispiels aus Ihrer schulischen Praxis erprobt; optional können konstruierte Falldarstellungen verwendet werden.

Im Anschluss erhalten Sie Gelegenheit, den Prozess der Förderplanung (mit SPLINT) in einer ca. 3 – 4-wöchigen Erprobungsphase zu vertiefen.

In Modul 2 werden Ihnen Möglichkeiten dargestellt, wie Sie die vorliegenden Ergebnisse u.a. mit der KEFF-Methode (nach Popp/Melzer/Methner) zur kooperativen Förderplanerstellung nutzen können

Anschließend erfolgt eine weitere 3 – 4-wöchige Phase der Erprobung in Ihrer schulischen Praxis.

In Modul 3 reflektieren Sie die Erfahrungen aus Ihrer Praxis und entwickeln Ideen zur weiteren Förderplanarbeit sowie zum Transfer und zur Einbettung eines gut handhabbaren Förderkreislaufs in Ihre schulischen Strukturen. Ziel ist, dass Förderplanung für Sie und Ihre Schüler*innen noch stärker nützlich und gut handhabbar ist.

Durch den konstruktiven Austausch und die hilfreichen Tools und Methoden wird Ihre berufliche Beanspruchung bei der Förderplanarbeit gemindert.

Die Module sind für folgende Termine geplant:
Modul 1: 08.11.2022, von 09:00 bis 16:30 Uhr
Modul 2: 06.12.2022, von 9:00 bis 11:30 Uhr
Modul 3: 17.01.2023, von 09:00 bis 16:30 Uhr

Eine Anmeldung erfolgt nur zum 1. Modul und verpflichtet zur Teilnahme an allen folgenden Modulen. Eine Anmeldung von mindestens drei Personen aus einer Schule wird empfohlen.

Diese Fortbildung ist unter Berücksichtigung der Merkmale wirksamer Fortbildungen konzipiert.

Weitere Informationen finden Sie in diesem eBook:
https://read.bookcreator.com/zAGV24gHNognaqpoXqnkRneLuFQ2/bXtUDngwQNaDmDLzWUKT4Q

-----

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.


Wichtige Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg“ akzeptieren. Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf

Bitte melden Sie sich bis zum Meldeschluss zu diesem Online-Seminar an. Nach dem Meldeschluss erhalten Sie per Mail eine Einladung mit dem Link sowie den entsprechenden Zugangsdaten. Diese Daten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden!
Bitte kontrollieren Sie noch einmal die in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie auch erreichen.
Zielsetzung
Nützliche und wirksame Förderpläne kooperativ erstellen, anwenden, reflektieren und fortschreiben
Verankerung/Weiterentwicklung des kooperativen Förderplanprozesses in der Schule
Schulform

Gymnasium Sek I,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule Sek I,

Kooperative Gesamtschule Sek I,

Oberschule Sek I,

Sek I-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburgi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Ann-Christin Burek (Leitung)
Sarah-Louise Leidig
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln