Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Fachtag Religion: Vielfalt der Religionen
Nr.
KAUR.239.079
Dauer
Tagesveranstaltung
In Zusammenarbeit mit
Arbeitsstelle für Ev. Religionspädagogik Ostfriesland (ARO) Aurich
Anfang
28.09.2022 , 09:00 Uhr
Ende
28.09.2022 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
17.08.2022
max. Teilnehmende
60
min. Teilnehmende
7
Kosten
20,00€
Adressaten
Religionslehrkräfte, Lehrkräfte für Werte und Normen, Politik und Geschichte, pädagogische Mitarbeiter:innen, Schulsozialarbeiter:innen
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Fortbildung
Beschreibung
Die Themen der interreligiösen Bildung und der religiösen Diversität in den Schulen begleiten viele Lehrkräfte im Alltag des Unterrichtens: Wie kann religiöse Bildung der eigenen und anderen Religionen gerecht werden? Wie gestalten wir als Lehrkräfte unseren Unterricht in der Situation der Diversität und Pluralität? Mit dieser Frage und weiterführenden Themen beschäftigt sich der Fachtag zum Thema: Vielfalt der Religionen.
Dabei wird für Religionslehrkräfte aller Schulformen und weitere Interessierte aus den Bereichen Werte und Normen, Geschichte, Politik und der Schulgemeinschaft (z.B. Schulsozialarbeit) ein vielfältiges Programm angeboten.

Für das Impulsreferat zu Beginn konnte Prof. Dr. Dr. Joachim Willems von der Carl-von-Ossietzky Universität Oldenburg gewonnen werden. Er fragt: „Religion in der Schule – reden wir religiös oder über Religionen?“
In der Zeit vor und nach dem Mittagessen werden Workshops angeboten, in denen Judentum, Islam, Buddhismus und die christliche Religion von unterschiedlichen unterrichtlichen Aspekten her beleuchtet werden. Als kompetente Workshopleitungen zeigen sich u.a. Thomas Hempel als Vertreter des Buddhistischen Zentrums in Oldenburg, der Islamlehrer Mohamed Ibrahim aus Aurich, Inayet Erdin als Fachberater für Interkulturelle Bildung und Prof. Willems verantwortlich.
Zielsetzung
Die Themen der interreligiösen Bildung und der religiösen Diversität in den Schulen begleiten viele Lehrkräfte im Alltag des Unterrichtens: Wie kann religiöse Bildung der eigenen und anderen Religionen gerecht werden? Mit dieser Frage und weiterführenden Themen beschäftigt sich der Fachtag zum Thema: Vielfalt der Religionen.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Aurich, Regionales Pädagogisches Zentrum Aurichi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dirck Ackermann
Inayet Erdin
Mohamed Ibrahim
Bettina Jansen
Jutta Renken-Sprick (Leitung)
Andreas Scheepker
Sonja Skoczylas
Prof. Dr. Dr. Joachim Willems
Workshops

10:45

11:45

12:45

13:45

14:45

15:45

WS 1

Abraham

In der Grundschule „Abraham“ als verbindende Person zwischen Islam, Judentum und Christentum thematisieren Leitung: Mohamed Ibrahim, Islamlehrer

WS 2

Stereotypen in Schulbüchern auf der Spur

Welche stereotypen Darstellungen von Religionen und Kulturen begegnen uns in Schulbüchern und erkennen wir sie überhaupt als solche? Leitung: Prof. Dr. Dr. Joachim Willems

WS 3

Die drei Wege im Buddhismus

Einführung in den kleinen und großen Weg und den Diamantweg des Buddhismus mit kurzen Meditationen Leitung: Thomas Hempel, Elke Pauly (Buddhistisches Zentrum Oldenburg)

WS 4

Glaubensraumerschließung

Glaubensraumerschließung: Kirchenpädagogik in der kath. St. Ludgerus Kirche Leitung: Dennis Pahl / Markus Husen (Gemeindereferenten der kath. Kirchengemeinde St. Ludgerus)

WS 5

Jahresfeste und Lebensfeste im Judentum

Die jüdischen Jahres- und Lebensfeste im Unterricht gestalten. Leitung: Andreas Scheepker, ARO

WS 6

Glaubensraumerschließung

Kirchenpädagogik in der ev.-luth. Lambertikirche Leitung: Dirck Ackermann (Studienseminar Aurich)

WS 7

Interkulturelle Fettnäpfchen

„Das hab ich gar nicht so gemeint.“ Wie wir Missverständnisse mit Menschen anderer kultureller Hintergründe verhindern. Leitung: Inayet Erdin (Fachberater für interkulturelle Bildung im Auftrag der Landesschulbehörde)

WS 8

Feiertage und Feste im Islam

In der Sek I die Feiertage und Feste des Islam anschaulich unterrichten. Leitung: Jutta Renken-Sprick, ARO und NN

WS 9

Jahresfeste und Lebensfeste im Judentum

Die jüdischen Jahres- und Lebensfeste im Unterricht gestalten. Leitung: Andreas Scheepker, ARO

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln