Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Qualifizierung zum / zur schulischen Berufsorientierungs-Koordinator/in
Nr.
KPAP.HÖB 22-29030
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
In Zusammenarbeit mit
Pädagogische Hochschule Niederösterreich
In Zusammenarbeit mit
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)
Anfang
02.06.2022 , 10:00 Uhr
Ende
04.06.2022 , 13:30 Uhr
Anmeldeschluss
30.05.2022
max. Teilnehmende
25
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Übernachtung
Eine Übernachtung wird vom Anbieter angeboten
Adressaten
Fortbildung für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte aller Schulformen
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Fortbildung
Beschreibung
Für einen gelingenden Übergang junger Menschen von der Schule in die Ausbildung oder in ein Studium spielt die schulische Berufsorientierung eine zentrale Rolle. Maßnahmen schulischer Berufsorientierung erfüllen dabei unterschiedliche Aufgaben: Sie ermöglichen den Jugendlichen, ihre Interessen, Stärken und Fähigkeiten zu entdecken und vermitteln Kenntnisse über Ausbildungswege, Berufe und deren Anforderungen.

Damit die vielfältigen Aktivitäten und Maßnahmen in der Schule diesen Aufgaben gerecht werden können, ist die Entwicklung und Implementation eines gesamtschulischen Konzeptes zur Berufsorientierung hilfreich. Die Verantwortung hierfür liegt neben der jeweiligen Schulleitung auch bei dem / der Koordinator/in für die Berufliche Orientierung. Um die Koordinator/innen für die Berufliche Orientierung an Schulen hierbei zu unterstützen bieten wir eine Fortbildungsreihe in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich an, die bereits an anderer Stelle praktisch erprobt wurde.

Die Fortbildungsreihe umfasst insgesamt neun dreitägige Module und erstreckt sich über einen Gesamtzeitraum von eineinhalb Jahren.

Zentrale Inhalte dieser Fortbildungsreihe sind u. a.:

- Rahmenbedingungen gelingender Berufsorientierung

- Persönlichkeitsbildung und Prozesse der Berufsfindung / Kompetenzfeststellungsverfahren

- Grundlagen von Gender und Diversity in der Berufsorientierung

- Jugendkultur und jugendkulturelle Szenen

- Kommunikation in der Koordinationstätigkeit

- Vorbereitung und Durchführung eines Betriebspraktikums

Die Termine für die einzelnen Module sind:

02.06. - 04.06.2022, 30.06. - 02.07.2022, 15.09. - 17.09.2022, 24.11. - 26.11.2022, 19.01. - 21.01.2023, 16.02. - 18.02.2023, 16.03. - 18.03.2023, 04.05. - 06.05.2023, 15.06. - 17.06.2023

Ergänzt werden die Inhalte durch ein einwöchiges Betriebspraktikum. Abgeschlossen wird die Qualifizierung durch die Entwicklung und Präsentation eines Berufsorientierungskonzepts.

Für weitere Informationen zur Fortbildungsreihe vereinbaren Sie gerne ein persönliches oder digitales Beratungsgespräch.

Die Fortbildungsreihe wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
Zielsetzung
Ziel der Fortbildungsreihe ist die Entwicklung eines Berufsorientungskonzepts zur Implementation in der Schule.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Papenburg Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emslandi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Karin Dürdoth (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln