Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Wie hat die Pandemie Schüler*innen verändert? – Wie können Lehrkräfte und Eltern sie unterstützen?
Nr.
KGÖ.NLF22.05.06
Dauer
Halbtagsveranstaltung
In Zusammenarbeit mit
Kreiselternrat (KER)
Anfang
17.05.2022 , 18:00 Uhr
Ende
17.05.2022 , 19:30 Uhr
Anmeldeschluss
08.05.2022
max. Teilnehmende
50
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte aller Schulformen, Sozialpädagoginnen und -pädagogen, Pädagogische Mitarbeiter*innen, Eltern
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Fortbildung
Beschreibung
Kaum eine gesellschaftliche Gruppe in Deutschland ist so stark durch die politischen Maßnahmen zum Pandemiegeschehen beeinträchtigt wie Kinder und Jugendlichen. Zwei Jahre nach Beginn der Krise zeichnen sich die Folgen des nicht enden wollenden Ausnahmezustandes ab: Entwicklungsverzögerungen, Lernprobleme, psychische Auffälligkeiten und größere soziale Ungerechtigkeit. Die Journalistin Silke Fokken, Bildungsredakteurin beim SPIEGEL, beschreibt in einem Online-Vortrag, wie sich Kinder und Jugendliche verändert haben, was sie von Eltern und Lehrkräften brauchen, welche Best Practice-Beispiele es gibt – und welche Konsequenzen wir aus der Krise für unser Bildungssystem ziehen (müssten).

Referentin
Silke Fokken, SPIEGEL-Redakteurin Bildung
Zielsetzung
Wie haben sich Kinder und Jugendliche verändert in der Corona-Krise verändert, was sie von Eltern und Lehrkräften brauchen, welche Best Practice-Beispiele es gibt?
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Göttingen - Netzwerk Lehrkräftefortbildungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Dirk Jahreis (Leitung)

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln