Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

DaZ - Sprache erheben – Mit der Profilanalyse und den Niveaubeschreibungen DaZ Sprachstände bei Schüler:innen mit Deutsch als Zweitsprache diagnostizieren
Nr.
khi22.23.082
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
09.06.2022 , 13:00 Uhr
Ende
23.06.2022 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
02.06.2022
max. Teilnehmende
20
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Übernachtung
Eine Übernachtung wird nicht angeboten
Adressaten
- Lehrer*innen der Primar- und Sekundarstufe I (Haupt- und Realschule) - Fach: Deutsch
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Fortbildung
Beschreibung
In dem Workshop lernen die Teilnehmenden die Sprachdiagnostikinstrumente Profilanalyse und die
Niveaubeschreibungen DaZ für die jeweiligen Zielgruppen kennen. Grundlage dafür bildet eine kurze Einführung in sprachliche Stolpersteine des Deutschen für Schüler:innen mit Deutsch als Zweitsprache. Neben den genannten Diagnostikinstrumenten wird der Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GeR) als eine weitere wichtige Komponente in der Diagnostik für Deutsch als Zweitsprache und Deutsch als Fremdsprache vorgestellt.

Nach dem Input des ersten Termins sollen die Diagnostikinstrumente in der konkreten Unterrichtspraxis angewendet und erprobt werden. Der zweite Termin dient also vor allem dazu, die praktische Anwendung zu reflektieren und gemeinsam daraus Fördermaßnahmen abzuleiten.

Insgesamt wird der Online-Workshop sehr abwechslungsreich und interaktiv geplant und gestaltet sein. Für eine gelungene und fruchtbare Zusammenarbeit bitte ich Sie höflich, mit einem funktionierenden
Equipment (Mikrofon, Kamera) und einer möglichst stabilen Internetverbindung teilzunehmen.

Inhalte:
- Stolpersteine des Deutschen
- Niveaustufen des GeR
- Diagnostikinstrumente (Profilanalyse nach Grießhaber, Niveaubeschreibungen für Deutsch als
Zweitsprache)
Durchführung:
- Impulsvorträge zu ausgewählten Aspekten
- gemeinsames und interaktives Arbeiten
- Erprobung und Anwendung der Instrumente
- Reflektieren von Diagnostikinstrumenten und Ableiten von konkreten Sprachförderangeboten

Termine:
09. Juni, 13 bis 17 Uhr
23. Juni, 13 bis 17 Uhr
-----

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Reisekosten werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel auf Antrag gezahlt. Diesen erhalten Sie vorausgefüllt vor Ort.
Die Reisekostenabrechnungen richten sich nach der NRKVO (Niedersächsische Reisekostenverordnung)..

Die Anmeldung über die VeDaB Datenbank ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung.

Es gelten die „Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an dienstlichen Fortbildungen“:
http://www.nibis.de/nli1/allgemein/fortbildung/teilnahmebedingungen.pdf
Zielsetzung
In dem Workshop lernen die Teilnehmenden die Sprachdiagnostikinstrumente Profilanalyse und die Niveaubeschreibungen DaZ für die jeweiligen Zielgruppen kennen. Neben den genannten Diagnostikinstrumenten wird der Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GeR) als eine weitere wichtige Komponente in der Diagnostik für Deutsch als Zweitsprache und Deutsch als Fremdsprache vorgestellt.

Nach dem Input des ersten Termins sollen die Diagnostikinstrumente in der konkreten Unterrichtspraxis angewendet und erprobt werden. Der zweite Termin dient also vor allem dazu, die praktische Anwendung zu reflektieren und gemeinsam daraus Fördermaßnahmen abzuleiten.
Schulform

Primarstufe,

Sek I-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hildesheimi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Tanja Jeschke (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln