Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Online-Seminar Häusliche Gewalt und ihre Auswirkungen im Arbeitsfeld von KiTa und Schule
Nr.
KAUR.226.830
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
29.06.2022 , 09:00 Uhr
Ende
01.07.2022 , 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
08.06.2022
max. Teilnehmende
20
min. Teilnehmende
15
Kosten
60,00€
Übernachtung
Eine Übernachtung wird nicht angeboten
Adressaten
Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter:innen, pädagogisches Personal
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Fortbildung
Beschreibung
Im Jahr 2019 wurden 141.792 Fälle von Gewalt in Beziehungen registriert.
Das Miterleben häuslicher Gewalt kann für Mädchen und Jungen in den betroffenen Familien dazu führen, dass sie sich in Folge oft hilflos, traurig, ohnmächtig oder sogar schuldig fühlen, weil sie der Gewalt nicht Einhalt gebieten können oder sich gar selbst als Auslöser für die Gewalt verstehen.
Für Fach- und Lehrkräfte in KiTa und Schule ist demzufolge ein fundiertes Wissen über die Zusammenhänge häuslicher Gewalt und dessen Auswirkungen auf KiTa und Schule notwendig, um Signale und Anzeichen betroffener Kinder und Jugendlicher richtig zu deuten.
Mädchen und Jungen zu vermittelt, dass es Hilfe gibt und sie nicht alleine gelassen werden sind Schritte in die richtige Richtung. Das Aufbauseminar taucht vertiefend in das Thema ein und beschäftigt sich darüber hinaus mit Handlungsoptionen für den Umgang mit der Thematik häuslicher Gewalt. Kinder und Jugendliche in dieser schwierigen Situation zu stärken und zu fördern sind wichtige Handlungsstrategien und sollten den formalen Ablauf eines Kinderschutzverfahrens immer begleiten.

Das dreitägige Aufbauseminar knüpft vertiefend an den gleichnamigen Vortrag (01.06.2022) an. Der Vortrag ist jedoch keine Voraussetzung für die Teilnahme. Beide Veranstaltungen können separat besucht werden.

Kursleitung:
Almut Hippen, Bildungsregion Ostfriesland
Prof. Dr. Angelika Henschel, Leuphana Universität Lüneburg
Birgit Schwarz, Mag. Mag. phil., Diplompädagogin und Moderatorin
Zielsetzung
1. Entwicklung von Ideen und Handlungsoptionen für den Umgang mit der Thematik häuslicher Gewalt und der Resilienzstärkung in KiTa und Schule
2. Sensibilisierung für die besondere Situation der von häuslicher Gewalt betroffenen Kinder und Jugendliche
3. Vernetzung und Austausch.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Aurich, Regionales Pädagogisches Zentrum Aurichi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Almut Hippen (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln