Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Beobachten – sammeln – verstehen. Lernprozesse diagnostizieren und unterstützen - Fortbildungsreihe Inklusion
Nr.
KVEC.22.25.056W
Dauer
2,5 Stunden
Anfang
21.06.2022 , 16:00 Uhr
Ende
21.06.2022 , 18:30 Uhr
Anmeldeschluss
14.06.2022
max. Teilnehmende
15
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
  • Fortbildung
Beschreibung
Das Unterrichtshandeln von Lehrer*innen gründet maßgeblich auf Beobachtungen zum Lernverhalten der Schüler*innen. In einem individualisierten Unterricht kommt dieser diagnostischen Wahrnehmung aller Lernenden eine besondere Bedeutung zu. Einerseits gilt es Instrumente zu nutzen, welche das diagnostische Handeln unterstützen. Andererseits sollen die Ergebnisse informeller und formeller diagnostischer Prozesse zum Verständnis der Lernentwicklung von Schüler*innen beitragen und Lehrer*innen darin unterstützen, passende Lernangebote auszuwählen.
Am Beispiel konkreter Lernprodukte aus dem Deutschunterricht der Schulanfangsphase eröffnet der Workshop eine Perspektive auf eine enge Verknüpfung pädagogischer Diagnostik und Förderung in heterogenen Lerngruppen.

Ca. 1 Woche vor Kursbeginn erhalten Sie von uns über die von Ihnen in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse eine schriftliche Einladung.
Bitte kontrollieren Sie ggf. Ihren Spamordner.
Ebenso informieren wir Sie über diese E-Mail-Adresse, falls diese Fortbildung nicht stattfinden sollte.
Zielsetzung
Schulform

Grundschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Vechtai
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Eileen Küthe
Prof. Dr. Michael Ritter (Leitung)
Karolin Wallmeyer
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln