Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Vielfalt.Kompetent.Lehren Methodenmodul I:Methodenanwendung zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt um Unterricht vielfältiger gestalten zu können
Nr.
KH.2217.FK26
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
27.04.2022 , 12:00 Uhr
Ende
29.04.2022 , 14:30 Uhr
Anmeldeschluss
15.03.2022
max. Teilnehmende
14
min. Teilnehmende
10
Kosten
100,00€
Übernachtung
Eine Übernachtung wird vom Anbieter angeboten
Adressaten
Lehrerkräfte aller Schulformen und Fachdidaktiken (Fächer)
Veranstaltungstypen
  • Präsenz
  • Fortbildung
Beschreibung
Wie kann ich in meinen Fach- oder Projektunterricht Themen zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt einbringen – und wo ist es im Kerncurriculum vorgesehen? Welche Materialien gibt es hierzu? Und wie kann ich auch Themen vielfältig gestalten, die mit Geschlecht und Sexualität nichts zu tun haben wie in der Mathematik oder Physik? Wie gehe ich mit diskriminierenden Schimpfwörtern und Situationen um?

Didaktische Ansätze, Methoden und Konzepte zum Umgang mit Vielfalt* und Differenz im Fach- und Projektunterricht stehen im Mittelpunkt der beiden aufeinander aufbauenden Module. Die Inhalte orientieren sich an den konkreten Fächern, Bedarfen und Fällen, die die Teilnehmenden einbringen. Anhand verschiedener Material- und Methodensammlungen u.a. aus dem Projekt "Hochschule lehrt Vielfalt!" werden konkrete Anwendungen für den eigenen Unterricht gesichtet, Umsetzungen diskutiert und – v.a. nach einer Praxisphase zwischen Modul I und Modul II – die Erfahrungen in der Umsetzung reflektiert.

Voraussetzung für das Modul: Grundlagenwissen (Teilnahme am Basismodul oder äquivalentes Wissen)
Bei Fragen zu Vorwissen und Teilnahmevorraussetzung bitte bei Leo Lunkenheimer unter
leo.lunkenheimer@waldschloesschen.org melden

Referent/Referentin:
Juliette Wedl: Projektleitung Koordinierungsstelle Gender und Diversity Studies des Braunschweiger Netzwerks für Gender und Diversity Studies, freie Referentin und Entwicklerin des Gesellschafts- und Lehr-Lernspiel "Identitätenlotto. Ein Spiel quer durchs Leben"

Pascal Mennen: Kultusreferent im Niedersächsischen Landtag, Lehrer für die Fächer Deutsch, Erdkunde sowie Werte und Normen, Mitbegründer und ehemaliger Vorstand von checkpoint queer e.V., SCHLAU Lüneburg e.V. sowie SCHLAU Niedersachsen

Die Veranstaltung wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Der Teilnahmebeitrag beinhaltet Vollverpflegung und Unterkunft.

Die Teilnahmekosten werden der Schule in Rechnung gestellt. Die Erstattung der Reisekosten kann nach Entscheidung der Schule aus dem Schulbudget erfolgen (vgl. Hauswirtschaftliche Vorgaben für das Budget der Schule, RdErl. d. MK vom 14.12.2007 – SVBl. 2008, S. 7).

Es gelten die Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der Leibniz Universität Hannover (KH). Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an:
https://www.lehrerbildung.uni-hannover.de/teilnahmebedingungen.html
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hannover - uniplus Lehrkräftefortbildungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Leo Lunkenheimer
Pascal Mennen
Juliette Wedl (Leitung)
Zielsetzung
- Vermittlung von Ansätzen, Methoden und Konzepte zum Umgang mit Vielfalt und Differenz im Fachunterricht
- Geschlechterreflektierte und diskriminierungskritische Analyse von Lehrinhalten in Schulbüchern
- Reflexion von Konzepten eines gendersensiblen Fachunterrichts
- Sensibilisierung zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt
- Praxisorientiertes Basiswissen und Handlungsorientierung für Homo-, Bi-, Trans*- und Inter*freundlichkeit in der Schule
Kompetenz
  • Genderkompetenz
Inhalte
  • Die Veranstaltung vermittelt Ansätzen, Methoden und Konzepte zum Umgang mit Vielfalt und Differenz im Fachunterricht sowie Geschlechterreflektierte und diskriminierungskritische Analysen von Lehrinhalten in Schulbüchern.
  • Sie ermöglicht zudem die Reflexion von Konzepten und sensibilisiert zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt.
  • Durch die Veranstaltung wird praxisorientiertes Basiswissen und Handlungsorientierung für Homo-, Bi-, Trans*- und Inter*freundlichkeit in der Schule vermittelt.

Bitte beachten Sie auch:

- Teilnahmebedingungen

Flyer Antrag zur Vorlage bei Vorgesetzten

Anmeldung nicht möglich: Der Anmeldeschluss ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln