Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Digitale Selbstverteidigung für Lehrerinnen und Lehrer
Nr.
KAUR.213.015
Dauer
Montag, 28.03.2022, 9.00-15.30
In Zusammenarbeit mit
Dr. Jens Bartnitzky Pädagogische Fortbildungen
Anfang
28.03.2022 , 09:00 Uhr
Ende
28.03.2022 , 15:30 Uhr
Anmeldeschluss
01.03.2022
max. Teilnehmende
12
min. Teilnehmende
6
Kosten
kostenfrei
Adressaten
Lehrerinnen und Lehrer, die ihren Schülerinnen und Schülern bei der Entwicklung einer digitalen Mündigkeit helfen wollen und dabei auch selbst kompetenter werden wollen.
Beschreibung
Internetkonzerne wie Facebook, Google, Amazon und Twitter sammeln Daten. Dieses Geschäftsmodell hat Sie zu den mitunter wertvollsten Unternehmen der Welt werden lassen. Ist das ein Problem? Nun, unsere Privatsphäre ist das Ziel dieser Datensammler und zwar grenzenlos. Und was macht unsere Politik? Wenn sie nicht gerade eigene Datensammelprojekte anstößt, trägt sie in keiner Weise zum Schutz unserer Privatsphäre bei. Das bedeutet dann wohl oder übel, dass wir uns selbst verteidigen müssen.

Das Internet ist voller Gefahren, Gefahren von denen wir meist viel zu wenig wissen. Um sich gegen diese Gefahren besser schützen zu können braucht es Kompetenzen und Handlungsoptionen. In diesem Workshop soll es konkret um mögliche Maßnahmen und Optionen gehen sich selbst im Netz sicherer zu bewegen, datensparsam zu arbeiten und datenschutzkoform zu unterrichten.

Der Lehrer als Modell, als Vorbild ist in der digitalen Welt vor besondere Herausforderungen gestellt. Dürfen Lehrer Influenzier sein? Was für Folgen können öffentliche Social Media Accounts von Lehrkräften haben?

Lehrerinnen und Lehrer sind in der digitalen Welt besonders herausgefordert, auch als Vorbilder. Ohne das Wissen um gewisse Zusammenhänge und Entwicklungen im Internet ist es nicht möglich professionell zu arbeiten, sich zu verhalten und Eltern wie SchülerInnen und KollegInnen zu beraten.

Dieser Workshop soll Möglichkeiten und Chancen digitaler Selbstverteidigung ebenso aufzeigen, wie dafür sensibilisieren endlich unseren eigenen Daten mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Die gute Nachricht ist: Es gibt viele Möglichkeiten, sich selbst zu schützen. Und nicht alle davon sind aufwändig oder kompliziert.

Kursleitung:
Christian Schmahl
Zielsetzung
Die Veranstaltung beschäftigt sich mit den Herausforderungen einer digitalen Bildung und der Aufgabe von Schule, Schülerinnen und Schüler auf dem Weg selbstständig und eigenverantwortlich handlungsfähig zu machen.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Aurich, Regionales Pädagogisches Zentrum Aurichi
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln