Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

ON: Musikalische Grundschule: Hände singen – (wenn) Stimmen (nicht) klingen
Nr.
ON-KBED21.48.197
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
29.11.2021 , 17:00 Uhr
Ende
29.11.2021 , 18:30 Uhr
Anmeldeschluss
15.11.2021
Kosten
Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei
Adressaten
(geschlossener TN-Kreis)
Schulleitungen, Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen sowie weitere pädagogische Mitarbeitende aller Schulformen. Die Teilnehmenden müssen an einer niedersächsischen Schule tätig sein.
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Sowohl unter den bestehenden Pandemie-Bedingungen und der Schwierigkeit des gemeinsamen Singens als auch langfristig darüber hinaus ist die Kombination von Musik und Gebärdensprache eine umfassende Sensibilisierung und gleichzeitig Bereicherung für den alltäglichen Unterricht.

Es geht dabei nicht um ein Erlernen der Gebärdensprache, sondern um einen angemessenen Einsatz einzelner Gebärden. Der als „lautsprachbegleitende Gebärden“ bezeichnete Einsatz dieser Gebärden bezeichnet also keine eigene Sprache, sondern ein Kommunikationssystem, bei dem die Lautsprache unter Beibehaltung der Grammatik der Deutschen Lautsprache von einzelnen Gebärden begleitet wird. Die Sänger erfahren einen kleinen Wortschatz an Gebärden, den sie auch über das Singen hinaus anwenden können. Durch die Nutzung der DGS erspart man sich zudem, sich immer neue, eigene Gebärden ausdenken zu müssen und leistet zudem einen Beitrag zur Integration bzw. Inklusion. Gebärden können auch für das Publikum (Zuhörer und Zuschauer) die Wahrnehmung der Inhalte auf synästhetische Weise komplettieren.

Die Teilnehmenden können Inhalte der Fortbildung schnell und sicher in den alltäglichen Unterricht integrieren und direkt umsetzen. Dazu werden jahreszeitlich passende Lieder ausgewählt.

Werte wie Inklusion, das Erleben von Synchronität und die Erfahrung von Teilhabe sind also durch musikalische gut zu entwickeln und nachhaltig erlebbar zu machen.

Das Angebot wird online bereitgehalten, die Umsetzung ist ebenfalls online, aber auch in Präsenz sehr gut möglich.

Referent:
Oliver Schöndube
- 1./2. Staatsexamen Lehramt GHS
- Diplom und Promotion in Musiktherapie
- Div. Fortbildungstätigkeit, z. B. im Rahmen des Zertifikatslehrgangs „Durch Musik zur Sprache“ an der Uni-Münster
_______________________
Wichtiger Hinweis:
Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. ca. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail. Mit der Einladung erhalten Sie den Link sowie die Zugangsdaten, welche nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen!
Bitte kontrollieren Sie Ihre in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie erreichen.

Eine Absage der Veranstaltung erfolgt im gleichen Zeitraum.
Dienstrechtl. Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die *Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an Veranstaltungen* akzeptieren. Sie finden die Bedingungen unter:
http://kompetenzzentrum.ev-bildungszentrum.de/teilnahmebedingungen/
Zielsetzung
Die Teilnehmenden haben Kenntnis über grundlegende Besonderheiten der Gebärdensprache. Sie kennen einige Lieder, die sie mit Gebärdensprache verknüpfen können. Sie wissen um den Mehrwert (bspw. Inklusion, Synchronität, Lernen mit mehreren Sinnen) der Kombination von Musik und Gebärdensprache.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Bad Bederkesa Ev. Bildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Oliver Schöndube
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln