Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Geschichtsunterricht in der digitalen Welt
Nr.
KH.2145.DP55
Dauer
Halbtagsveranstaltung
In Zusammenarbeit mit
RLSB H – Dezernat 3
Anfang
11.11.2021 , 15:30 Uhr
Ende
11.11.2021 , 18:30 Uhr
Anmeldeschluss
05.11.2021
max. Teilnehmende
25
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
Geschichtslehrkräfte
Veranstaltungstypen
  • Präsenzveranstaltung
Beschreibung
Die Auswirkungen der Digitalisierung auf Bildung und Unterricht sind ein bildungspolitisches Schwerpunktthema. Die Fortbildung thematisiert, was die Digitalisierung für den Geschichtsunterricht bedeutet, welchen Beitrag das Fach leisten kann, um Schülerinnen und Schüler fit für die digitalisierte Welt zu machen und welche Herausforderungen und Chancen die Digitalität für den Geschichtsunterricht bringt.

Die Fortbildung umfasst folgende Aspekte:

Historische Bildung in der digitalen Welt – grundsätzliche didaktische Überlegungen.

Beispiele für digitale geschichtskulturelle Erzeugnisse als Gegenstand des Geschichtsunterrichts (u. a. mit Bezug zum Kernmodul im Rahmenthema 4 im Abitur).

Unterrichtspraktische Überlegungen und Anregungen (insbesondere zu Geschichte in Social Media und auf Youtube).

Die Teilnehmenden werden gebeten, eigene digitale Endgeräte mitzubringen (Tablet, Laptop).

Teilnehmende müssen gegen Covid-19 geimpft, davon nachweislich genesen oder tagesaktuell negativ getestet sein. Eine medizinische Mund-Nasenbedeckung muss getragen werden.

Teilnahmegebühren werden voraussichtlich nicht erhoben. Diese Veranstaltung wird vorbehaltlich der Genehmigung als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist damit kostenfrei.

Es gelten die Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der Leibniz Universität Hannover (KH). Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an:
https://www.lehrerbildung.uni-hannover.de/teilnahmebedingungen.html
Zielsetzung
Die Teilnehmenden reflektieren die Bedeutung der Digitalisierung für den Geschichtsunterricht. Sie lernen Beispiele digitaler Repräsentationen von Geschichte in der Geschichtskultur kennen. Die Teilnehmenden können eigenständig Unterrichtssequenzen planen und umsetzen, die eine kritische Auseinandersetzung mit digitalen Repräsentationen von Geschichte fördern und digitale Ressourcen im Geschichtsunterricht gewinnbringend nutzen.
Schulform

Gymnasium,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hannover - uniplus Lehrkräftefortbildungi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Susanne Herholt
Ralf Werner
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln