Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Die Macht der Vorurteile: Praktische Tipps für den Umgang mit Vorurteilen im Schulkontext
Nr.
KH.2150.FK66
Dauer
1,5 Stunden
Anfang
15.12.2021 , 16:30 Uhr
Ende
15.12.2021 , 18:00 Uhr
Anmeldeschluss
05.12.2021
max. Teilnehmende
20
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeitende aller Schulformen
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Wir sind alle einzigartig, verschieden, vielfältig und gleich. Stimmt das? Verschiedenheit ist kein Grund für Ausgrenzung. Ähnlichkeit ist keine Voraussetzung für gleiche Rechte. Und dennoch machen viele Menschen tagtäglich Erfahrungen von Ausgrenzung und Diskriminierung – auch in der Schule. Dies liegt u.a. an unreflektierten Vorurteilen, die wir alle in uns tragen.

Diese Fortbildung richtet sich an Lehrer*innen und unterstützt Sie dabei Offenheit und Toleranz an Ihrer Schule zu fördern.

Die Veranstaltung vermittelt zunächst den wissenschaftlichen Forschungsstand zum Thema Vorurteile in der Schule.
Neben kurzen Inputs darüber wie Vorurteile funktionieren, stehen Handlungsempfehlungen im Umgang mit Vorurteilen im Fokus.

Es gibt Raum und Zeit für eigene Themenstellungen und die Entwicklung von ersten Handlungsschritten.

Die Fortbildung wird geleitet von Dr. Irina Gewinner und ihrem Team vom Institut für Soziologie der Leibniz Universität Hannover, und von der Trainerin Nikola Poitzmann, die im Hessischen Kultusminsterium u.a. im Projekt Gewaltprävention und Demokratielernen (GuD) und im Bereich „Schulische Integration, BIldungssprache Deutsch, berufliche Orientierung" arbeitet.

Rechtzeitig vor der Fortbildung erhalten Sie von uns eine Einladung mit einem Link in den virtuellen Seminarraum.

Es gelten die Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der Leibniz Universität Hannover (siehe unten). Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Zielsetzung
Handlungsempfehlungen kennen- und anwenden lernen. Reflexion über eigene Erfahrungen im schulischen Kontext und Diskussion mit Kolleginnen und Kollegen über die Umsetzbarkeit der Handlungsempfehlungen
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hannover - uniplus Lehrkräftefortbildungi
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln