Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

ON: Intervention bei sexualisierter Gewalt - Sicher reagieren, wenn Kinder und Jugendliche von sexualisierter Gewalt berichten
Nr.
ON-KBED22.27.042
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
07.07.2022 , 14:00 Uhr
Ende
07.07.2022 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
03.07.2022
max. Teilnehmende
15
min. Teilnehmende
10
Kosten
60,00€
Adressaten
Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen, andere pagogische Mitarbeitende und Schulleitungen aller Schulformen sowie die Studienseminare. - Die Teilnehmenden müssen an einer niedersächsischen Schule tätig sein.
Veranstaltungstypen
  • Online
  • Fortbildung
Beschreibung
Kosten: 40,-- € bis 60,-- € p. P., je nach Teilnehmendenzahl
************************************************************

Finanzierbar aus dem Sonderbudget "Startklar in die Zukunft"

"Habe ich das richtig verstanden?“,
„Was, wenn ich falsch reagiere?“,
„Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll!“.

Diese Bedenken beschäftigen pädagogische Fachkräfte, wenn sie Signale oder Äußerungen von sexuell missbrauchten Kindern wahrnehmen. Das dreistündiges Online-Seminar soll erstes Grundlagenwissen zum Thema 'Sexualisierte Gewalt' vermitteln sowie zu mehr Handlungssicherheit im Umgang mit betroffenen Kindern und Jugendlichen führen.

Der Schwerpunkt dieser Veranstaltung liegt auf der Intervention.

Inhalte:
- Was brauchen betroffene Kinder und Jugendliche?
- Was sind erste Sätze im Gespräch des Anvertrauens?
- Wie kann ich sicherer werden im Umgangf mit Äußerungen und Signalen betroffener Kinder und Jugendlicher?
- Was sind nächste Schritte, welche Handlungsmöglichleiten und Unterstützungsangebote gibt es?

Methoden:
- inhaltlicher Input
- interaktive Übungen
- Kleingruppenarbeit
- Diskussion im Plenum

Referentin:
Kerstin Kremer
Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (M.A.),
zertifizierte Kinderschutzfachkraft,
Online-Trainerin,
Mitarbeiterin der Fachberatungsstelle Violetta -
Arbeitsbereiche Prävention und Fortbildung

Technische Voraussetzungen:
Die Veranstaltung findet über die Plattform ZOOM statt. Für die Teilnahme werden benötigt:
- PC, Laptop oder Tablet
- eine stabile Internetverbindung (besser eine Lan-Verbindung statt W-Lan)
- Webcam und Mikrofon (in der Regel sind diese automatisch schon im PC, Laptop oder Tablet)
Um alle Funktionen nutzen zu können, empfhielt es sich, die Zoom-App/das Zoom-Programm herunterzuladen.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Voraussetzung zur Teilnahme Ihre Sichtbarkeit (ein eingeschaltetes Video) ist.

_______________________
Wichtiger Hinweis:
Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. ca. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail. Mit der Einladung erhalten Sie den Link sowie die Zugangsdaten, welche nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen!
Bitte kontrollieren Sie Ihre in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie erreichen.
Eine Absage der Veranstaltung erfolgt im gleichen Zeitraum.
Dienstrechtl. Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die *Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an Veranstaltungen* akzeptieren. Sie finden die Bedingungen unter:
http://kompetenzzentrum.ev-bildungszentrum.de/teilnahmebedingungen/
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Bad Bederkesa Ev. Bildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Kerstin Kremer (Leitung)
Zielsetzung
Wissen schafft Sicherheit!
Die dreistündige Live-Online-Fortbildung soll erstes Grundlagenwissen zum Thema 'Sexualisierte Gewalt' vermitteln sowie zu mehr Handlungssicherheit im Umgang mit betroffenen Kindern führen.
Kompetenz
  • Die Teilnehmenden lernen und erproben erste Sätze und Fragestellungen im Gespräch des Anvertrauens.
  • Die Teilnehmenden erlangen Handlungssicherheit im Umgang mit sexualisierter Gewalt.
  • Die Teilnehmenden erkennen Bedürfnisse von sexualisierter Gewalt betroffener Kinder und Jugendlicher.
Inhalte
  • Bedürfnisse und Wünsche betroffener Kinder und Jugendliche
  • Gesprächsmöglichkeiten (Erste Sätze und Fragen im Gespräch des Anvertrauens)
  • Handlungsschritte bei sexualisierter Gewalt
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln