Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

"Gelingende Kommunikation und Kooperation“ - Dialogische Elternarbeit in der Schule
Nr.
KOS.2148.158W
Dauer
7 Stunden
Anfang
29.11.2021 , 09:00 Uhr
Ende
29.11.2021 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
29.10.2021
max. Teilnehmende
14
min. Teilnehmende
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
(Schul-)SozialarbeiterInnen und Lehrkräfte
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Hinweis: Diese Fortbildung findet als onlinebasierte Live-Veranstaltung statt. Hinweise zu dieser Veranstaltungsform und zu den technischen Voraussetzungen finden Sie unter www.kos.uos.de/webinare


Der Berufsalltag in Schule und Schulsozialarbeit steckt voller Chancen und Gestaltungsmöglichkeiten, jedoch auch hohen Anforderungen für pädagogische Mitarbeiter.
Der Schulalltag erwartet Flexibilität, sich auf unterschiedliche Charaktere einzustellen, um mit den verschiedensten Prägungen von Verhalten, Normen und Werten umgehen zu können.
Auch der häusliche Alltag fordert oftmals die ganze Familie heraus. Eltern sind die Hauptvorbilder für ihre Kinder und fragen sich dennoch immer wieder, wieso die Erziehung nicht so funktioniert, wie sie es sich vorstellen. Konflikte um Regeln und Aufgaben gehören genauso dazu wie Spannungen durch Zeitdruck, unterschiedliche Erwartungen und Bedürfnisse.
Das Verhalten von Vorbildern in diversen Bereichen des alltäglichen Lebens ist entscheidend für die langfristige Prägung und das soziale Lernen eines Kindes.
Somit sind die Kooperation und ein gut gelebter Dialog zwischen Schule und Eltern ein wesentlicher Faktor zum erfolgreichen Lernen und Ausbau des Selbstvertrauens von Kindern.
Besteht eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus, findet ein Kind bessere Orientierung und Sicherheit in seiner Umwelt und es treten in allen Bereichen weniger Konflikte auf.
Auf Basis von Praxisbeispielen und wissenschaftlichen Grundsätzen erarbeiten wir mit Ihnen einfach umsetzbare Gesprächs- und Kooperationsoptionen, die an Ihrer Einrichtung implementiert werden können.
Die Teilnehmer erwartet ein praxisorientiertes Seminar mit viel Gelegenheit zur Mitarbeit und Selbsterfahrung.

• Beziehungsstärkung zwischen Schule und Elternhaus
• Wertschätzendes Miteinander gestalten
• Einblick in Wahrnehmungsprozesse und Auswirkung auf die Kommunikation
• Konstruktive Feedbackkultur leben
• Umgang mit Dissonanz und „schwierigen“ Personen
• Stärken und Ressourcen erkennen und gezielt nutzen
• Versch. Erziehungsstile und ihre Auswirkungen auf Schule und Verhalten Lerne

Die Fortbildung findet über Zoom statt.

Die freien Plätze werden auf SchulsozialarbeiterInnen und Lehrkräfte verteilt. Die Platzvergabe erfolgt 1. durch Regionalität und 2. Eingang der Meldung.

Zur Referentin: Das Training führt Damaris Gringmuth durch. Infos zur Person finden Sie unter https://kompetenzwert.eu/ueber-uns/


Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.



Für diese Veranstaltung gelten die üblichen Anmelde- und Teilnahmebedingungen des KOS in der für Online-Fortbildungen ergänzten Fassung (s.u.).
Mit Ihrer VeDaB-Meldung erklären Sie zugleich, dass Sie diese Teilnahmebedingungen vollumfänglich akzeptieren.
Zielsetzung
- Förderung des Beziehungsaufbaus zwischen Schule und Elternhaus - Reduzierung von Konfliktpotentialen im Bereich Schule und Schulsozialarbeit
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Osnabrück, Universität Osnabrücki
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Damaris Gringmuth
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln