Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Einsatz des Learning-Management-Systems (LMS) Moodle im Mathematikunterricht
Nr.
21.44.47
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
03.11.2021 , 14:00 Uhr
Ende
03.11.2021 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
17.10.2021
max. Teilnehmende
30
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
Mathematik-Lehrkräfte an allgemein- und berufsbildenden Schulen
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung BBB
  • Fortbildung
Beschreibung
Die gegenwärtige Corona-Krise hat tiefgreifende Auswirkung auf den Unterrichtsbetrieb an unseren Schulen. Die Bandbreite, mit der in der Phase des Lock-Downs eine Weiterführung des Unterrichts stattgefunden hat, reicht von einfachem E-Mail-Versand bis zur Bereitstellung von komplexen Lernarrangements über Learning-Management-Systeme (LMS).
Aus den bisher gewonnenen Erkenntnissen wird die Planung (und Erprobung) von Distanzunterricht vom MK verbindlich eingefordert.
Langfristig scheint in diesem Zusammenhang der Einsatz von LMS alternativlos. Bereits jetzt stehen dieses Systeme zur Verfügung, darüber hinaus entwickeln einige Länder unter erheblichem Kostenaufwand eigene Cloud-Lösungen.
Am Beispiel des LMS-Moodle im Mathematikunterricht soll aufgezeigt werden, in welchem Umfang LMS in Präsenz- und Distanzunterricht eingebunden werden können, über welche Stärken diese Systeme verfügen, aber auch deren Schwächen diskutiert werden.
Zielsetzung
Darstellung von Mathematikuntericht unter Einsatz von Moodle. Überblick über didaktische und diagnostische Funktionen eines LMS.
Schulform

Berufliches Gymnasium,

Berufsoberschule,

Fachoberschule,

Gymnasium,

Gymnasium Sek II,

Integrierte Gesamtschule,

Integrierte Gesamtschule Sek II,

Kooperative Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule Sek II,

Oberschule Sek II,

Studienseminar

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Ralf Hoheisel (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln