Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Sprachen / Geschichte / Bilingual / Digitalisierung / Online-Seminar: Content and Language Integrated Learning (CLIL)- Fremdsprachen mit digitalen Tools, z.B. im Geschichtsunterricht, einsetzen und vermitteln
Nr.
KBS202300
Dauer
3 Nachmittage
Rhythmus
11.01.22, 17-19h , 01.02., 17-18h & 15.02., 17-19h
Anfang
11.01.2022 , 17:00 Uhr
Ende
15.02.2022 , 19:00 Uhr
Anmeldeschluss
11.12.2021
max. Teilnehmende
25
min. Teilnehmende
10
Kosten
80,00 EUR
Adressaten
Lehrkräfte an niedersächsischen Schulen, insbesondere der Fächer Fremdsprachen, Geschichte und Gesellschaftswissenschaften
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung BBB
  • Fortbildung
Beschreibung
In dieser zweimoduligen Fortbildung soll die praktische Umsetzung des Unterrichtskonzepts CLIL (Content and Language Integrated Learning) – hier werden neben der Erstsprache auch eine weitere lebende Fremdsprache zur Vermittlung von Inhalten eingesetzt – mit Hilfe digitaler Tools im Geschichtsunterricht vermittelt werden.

Im ersten online-Modul wird das Konzept CLIL vorgestellt und anhand von Praxisbeispielen z.B. aus dem Geschichtsunterricht den Teilnehmenden näher veranschaulicht.

Im Anschluss daran planen die Teilnehmenden auf Basis vom Referenten zur Verfügung gestelltem Videomaterial – die eigenständige Erarbeitung von digitalen Tools die sich für den CLIL Unterricht besonders eigenen. Dies sind einerseits die Erstellung von digitalen Arbeitsblättern mit tutory.de und andererseits die Erstellung von sprachbasierten Aufgaben mit H5P.

In einer optinalen Sprechstunde wird es die Möglichkeit geben, eventuell aufgetretene technische Fragen zu klären. Danach erfolgt in der Erprobungsphase die Konzeption einer ersten CLIL Sequenz für den eigenen Geschichtsunterricht. Dabei sollen die Teilnehmenden auch die selbsterarbeiteten digitale Tools praktisch anwenden..

Im zweiten online-Modul kommt es zur Präsentation der eigenen Projekte und zur Reflexion der gemachten Erfahrungen in der Gruppe. Mit dieser Fortbildungsveranstaltung sollen insbesondere die insbesondere die fächerübergreifenden Kompetenzen sowie die Sprachbildung gefördert werden.

Referent: Dr. Mario Liftenegger arbeitet als Lehrkraft seit 2015 an der Bundesbildungsanstalt für Elementarpädagogik und Kolleg für Sozialpädagogik in Liezen und ist seit Jahren in der Lehrkräftefortbildung in Österreich und Deutschland aktiv. Er ist Autor zahlreicher Publikationen und Reaktionsmitglied diverser Online-Plattformen im Bildungsbereich.

Das Online-Seminar wird voraussichtlich auf der Plattform BigBlueButton (BBB) über die TU Braunschweig angeboten. Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail. Bitte kontrollieren Sie Ihre in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie erreichen. WenigeTage vor der Veranstaltung erhalten Sie den Link sowie die Zugangsdaten, welche nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen!
Die Voraussetzungen für die Online-Teilnahme sind: ein Telefonanschluss, ein stabiles Internet, eine Webcam (die TN werden gebeten, durchgehend ihre Kamera einzuschalten) sowie Lautsprecher und ein Mikrofon. Es wird empfohlen ein Headset zu benutzen. Teilnahmebescheinigungen werden Ihnen nach der erfolgreichen Teilnahme im Nachhinein zugesendet.

Hinweis zum Datenschutz:
Das KLBS übernimmt keine Rechts- oder Haftungsansprüche, die bei oder aus der Nutzung von in Fortbildungen vorgestellter Software (z.B. digitale Apps, Tools etc.) entstehen könnten, und empfiehlt zuvor die Abklärung mit den zuständigen Datenschutzbeauftragt*innen ihrer Dienststelle.


Die Teilnahmekosten in Höhe von 80,00 € werden der Schule in Rechnung gestellt.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen. Geht die Abmeldung bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) ein, entstehen keine Kosten. Abmeldungen nach Meldeschluss bzw. Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung der Teilnahmekosten. Der entsendenden Schule bzw. Dienststelle werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis zur Höchstgrenze der vollen Teilnahmekosten in Rechnung gestellt. Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) per E-Mail mitzuteilen. In diesem Fall entstehen keine Kosten.

Zielsetzung
Die Teilnehmenden sind mit dem Konzept von CLIL vertraut und können es in ihrem eigenen Unterricht umsetzen. Die Teilnehmenden kennen digitale Tools, um ihren CLIL Unterricht zu unterstützen. Die Teilnehmenden können digitale Hilfsmittel für ihren CLIL Unterricht selbstständig erstellen und zielgerichtet einsetzen.
Schulform

Berufsbildende Schulen,

Berufliches Gymnasium,

Gymnasium,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II,

Realschule,

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung der Technischen Universität Carolo-Wilhemina Braunschweigi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
MMag. Dr. Mario Liftenegger (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln