Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Online-Seminar: Wie ein störungsfreier Unterricht gelingt
Nr.
KAUR.147.191
Dauer
Freitag, 26.11.2021, 9.00-15.00
Anfang
26.11.2021 , 09:00 Uhr
Ende
26.11.2021 , 15:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmende
15
min. Teilnehmende
10
Kosten
145,00 EUR
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Begrüßung / Vorstellung der Teilnehmer / Erwartungen an die Fortbildung

Was benötigt ein Kind, um sich gesund zu entwickeln?
- Wertschätzung, Halt und Orientierung
- Zur Bedeutung des familiären Erfahrungsraum des Kindes
- Was zeigt uns das Kind durch sein Verhalten und welche Kinder fordern immer wieder Aufmerksamkeit des Lehrers ein?
- Der elterliche Erziehungsstil und das Verhalten des Kindes
- Zur Entwicklung von Verhaltensauffälligkeiten

Handwerkzeug für den Schulalltag
- Wie viel Grenzen benötigt ein Kind?
- Zur persönlichen Autorität und dem Erziehungsstil des Lehrers
- Der Zusammenhang zwischen Verhalten und Raum
- Entgrenzte Kinder in drei grundlegenden Schritten in den Erziehungsrahmen holen
- Neugestaltung des Erziehungsrahmens
- Welche Maßnahmen zum Erfolg führen
- An Grenzen sättigen, bevor der Unterricht beginnt

Erfolgreich im Kollegium zusammenarbeiten
- Konzeptionelle Möglichkeiten und Grenzen
- Festlegung auf einen gemeinsamen fachlichen Ansatz
- Individueller Spielraum des Pädagogen
- Kollegiale Beratung des Einzelnen im Team

Falldarstellung aus dem Schulalltag

Reflexion

Kursleitung: Marion Milbradt, Pädagogische Fortbildungspraxis, Hachenburg
https://marion-milbradt.de
Zielsetzung
• Erlernung grundlegender pädagogischer / psychologischer Erkenntnisse und Kompetenzen im Umgang mit „verhaltensauffälligen Kindern“ • Was zeigt uns das Kind durch sein Verhalten und wie begegne ich diesem Kind? • Welche Handlungsstrategien sind sinnvoll und welche nicht? • Wie erfahre ich durch verändertes erzieherisches Verhalten einen Zugewinn an meiner persönlichen Autorität? • wertschätzend Grenzen setzen und ein „entgrenztes Kind“ wieder in die Gemeinschaft integrieren und in der Folge an Grenzen „sättigen“, bevor es danach sucht • konstruktive Konfliktbewältigung im Unterricht
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Aurich, Regionales Pädagogisches Zentrum Aurichi
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln