Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Digitalisierung / Online-Vorlesung: »Digitalisierungsschub an deutschen Schulen - aber die digitale Kluft gefährdet eine gleichberechtigte Teilhabe«
Nr.
KBS145526
Dauer
1 Nachmittag
In Zusammenarbeit mit
Universität Göttingen
Anfang
10.11.2021 , 16:15 Uhr
Ende
10.11.2021 , 17:45 Uhr
Anmeldeschluss
11.10.2021
max. Teilnehmende
50
min. Teilnehmende
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Schulleitungen und Lehrkräfte, insbesondere mit Leitungsfunktionen, sowie sozial-pädagogisches Personal an niedersächsischen Schulen.
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
  • Fortbildung
Beschreibung
Online-Vorlesung mit anschließender Diskussion.

Anfang 2021 haben 2.750 zuvor registrierte Lehrerinnen und Lehrer mithilfe eines Onlinefragebogens umfassend Auskunft über ihre Arbeitssituation und ihre Arbeitsbelastung im Rahmen der fortlaufenden Digitalisierung gegeben. Die Studie wurde an Gymnasien, Gesamtschulen und vergleichbaren Schulformen mit Sekundarstufe I/II in allen Bundesländern mit einer Beteiligungsquote von 1% der Lehrkräfte durchgeführt.

Themen / Befunde:
1. Neue Herausforderungen belasten Lehrkräfte – Digitalisierungsschub stellt die Schulorganisation vor große Herausforderungen
(Die Corona-Pandemie hat zu einem Digitalisierungsschub im deutschen Schulwesen geführt. Wie haben Schulen und Lehrkräfte auf diese Herausforderung reagiert? Wie verändert die Digitalisierung die Arbeitsbedingungen an Schulen?)

2. Der Vergleich digitaler Strategien und Infrastrukturen zeigt eine deutliche Kluft an deutschen Schulen. Das bedeutet (teils sehr) unterschiedliche Arbeitsbedingungen und Entwicklungschancen für Lehrkräfte sowie Risiken für die Chancengleichheit von Schülerinnen und Schülern.
(Beim Vergleich der digitalen Strategien und Infrastrukturen an Schulen in Deutschland offenbaren die Studienergebnisse eine deutliche Kluft zwischen vier Schultypen, den Digitalen Vorreiterschulen, Digital orientierten Schulen, Durchschnitt-Schulen und Nachzügler-Schulen.)

3. Die digitale Kluft an Deutschlands Schulen gefährdet die Kompetenzentwicklung und die gleichberechtigte Teilhabe. Nach einem eher pragmatischen Digitalisierungsschub unter der Pandemie werden der Austausch und das ambitionierte Ringen aller Akteure um die besten digitalen Lösungen immer wichtiger: mittel und langfristig geht es um die bedarfsgerechte, sozial verantwortliche und integrierte Gestaltung der Digitalisierung an deutschen Schulen. Dabei ist zu beachten:
(1) Die Überforderung von Lehrkräften darf die Zukunftsgestaltung nicht gefährden.
(2) Weil sich unsere Gesellschaft in der digitalen Transformation befindet, müssen alle Schülerinnen und Schüler an ihren Schulen digitale Kompetenzen erwerben, um gleichberechtigt am beruflichen und gesellschaftlichen Leben teilhaben können.
(3) Lehrkräfte benötigen Spielräume, um das digital unterstützte Lehren und Lernen zu gestalten.
(4) In digitalen Nachzügler-Schulen häufen sich die Probleme der Digitalisierung.

Das Online-Seminar wird voraussichtlich auf der Plattform Zoom über Server der Universität Göttigen angeboten. Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail. Bitte kontrollieren Sie Ihre in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie erreichen. WenigeTage vor der Veranstaltung erhalten Sie den Link sowie die Zugangsdaten, welche nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen!
Die Voraussetzungen für die Online-Teilnahme sind: ein Telefonanschluss, ein stabiles Internet, eine Webcam (die TN werden gebeten, durchgehend ihre Kamera einzuschalten) sowie Lautsprecher und ein Mikrofon. Es wird empfohlen ein Headset zu benutzen. Teilnahmebescheinigungen werden Ihnen nach der erfolgreichen Teilnahme im Nachhinein zugesendet.


Teilnahmekosten werden nicht erhoben.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Zielsetzung
Ergebnisse der bundesweiten Digitalisierungsstudie der Kooperationsstelle der Universität Göttingen: »Digitalisierungsschub an deutschen Schulen - aber die digitale Kluft gefährdet eine gleichberechtigte Teilhabe«. Die Teilnehmenden lernen die zentralen empirischen Befunde der Studie »Digitalisierung im Schulsystem – Herausforderung für Arbeitszeit und Arbeitsbelastung von Lehrkräften« kennen. Anschließend besteht die Möglichkeit zur Vertiefung durch Nachfragen und Diskussion. – Die Fortbildungsveranstaltung richtet sich an Lehrkräfte und Schulleitungen aller Schulformen, die sich über den Stand der Digitalisierung im deutschen Schulsystem informieren wollen und / oder eigene Schritte hin zu einem Medienbildungskonzept ihrer Schule vorbereiten und sich austauschen wollen.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung der Technischen Universität Carolo-Wilhemina Braunschweigi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr Frank Mußmann (Leitung)

Der Veranstalter hat die Meldung deaktiviert.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln