Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Medienethik - Verantwortung in der digitalen Welt
Nr.
21.27.36
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
08.07.2021 , 14:30 Uhr
Ende
08.07.2021 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
30.06.2021
max. Teilnehmende
25
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
- Fachseminarleitungen aller Schulformen - Lehrkräfte an niedersächsischen Schulen
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
  • Fortbildung
Beschreibung
Der Workshop zielt darauf ab, die ausbildenden Lehrkräfte an Studienseminaren für das Thema Medienbildung, insbesondere für medienethische Fragestellungen, zu sensibilisieren. Neben einer grundsätzlichen Klärung der Frage, was unter Medienethik zu verstehen ist, sollen gemeinsam Möglichkeiten skizziert werden, wie medienethische Fragestellungen in Seminar und Ausbildung thematisiert werden können.

Hierfür werden neben den wichtigsten digitalen Mechanismen (Tracking, Profilerstellung, Big Data, Psychometrie, Aufmerksamkeitsökonomie) auch konkrete Handlungsmöglichkeiten, welche von der Medienberatung Niedersachsen erarbeitet wurden (bspw. Good News-Bad News-Fake News, Menschine), vorgestellt.

(…) Zukünftige Lehrkräfte müssen so qualifiziert werden, dass Sie SuS bei kompetenzorientierten Lern- und Bildungsprozessen mit und über digitale(n) Medien und Technologien unterstützen und elementare Prinzipien der digitalen Welt vermitteln können (…) [Niedersächsisches Expertengremium „Digitalisierung in der Lehrkräftebildung“, 2019].


Medienbildung
Medienberatung
medienberatung_online
Zielsetzung
Der Workshop zielt darauf ab, die ausbildenden Lehrkräfte an Studienseminaren für das Thema Medienbildung, insbesondere für medienethische Fragestellungen, zu sensibilisieren.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
Veranstaltungsteam
Sebastian Houben, MPB (Leitung)
Tobias Schlör
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln