Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Inklusion: Chancen offener Aufgabenstellungen - theoretische und praktische Anregungen - am Beispiel des Deutschunterrichts in der Grundschule
Nr.
KOS.2127.093W
Dauer
3 Stunden
Anfang
05.07.2021 , 14:30 Uhr
Ende
05.07.2021 , 17:30 Uhr
Anmeldeschluss
21.06.2021
max. Teilnehmende
20
min. Teilnehmende
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter*innen
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Hinweis: Diese Fortbildung findet als onlinebasierte Live-Veranstaltung statt. Hinweise zu dieser Veranstaltungsform und zu den technischen Voraussetzungen finden Sie unter www.kos.uos.de/webinare


Diese Veranstaltung ist ein Baustein im Rahmen der Fortbildungsreihe zum inklusiven Unterricht für die Primarstufe.
Die Diversität unserer heutigen Schülerschaft bringt es mit sich, jeden Schüler und jede Schülerin differenziert zu begleiten. Im Rahmen dieser Individualisierung ist die Arbeit mit offenen Aufgabenformaten eine Möglichkeit.
In dieser Fortbildung wird auf die Charakteristika offener Aufgabenformate eingegangen. Über ein Bewertungstool erhalten Sie die Möglichkeit, Aufgaben hinsichtlich ihrer Offenheit einschätzen zu können.
Konkret am Fach Deutsch setzen sie sich mit einzelnen Formen offener Aufgabenstellungen auseinander.
Sie erhalten einen Fundus an Materialien, die zeitnah im Deutschunterricht zum Einsatz kommen können.

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.



Für diese Veranstaltung gelten die üblichen Anmelde- und Teilnahmebedingungen des KOS in der für Online-Fortbildungen ergänzten Fassung (s.u.).
Mit Ihrer VeDaB-Meldung erklären Sie zugleich, dass Sie diese Teilnahmebedingungen vollumfänglich akzeptieren.
Zielsetzung
Die Teilnehmenden • erfahren, was offene Aufgaben sind. • erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten für offene Aufgaben im Deutschunterricht. • Lernen ein Hilfsmittel kennen, um den Grad der Offenheit einer Aufgabe zu bestimmen. • setzen sich mit einzelnen Formen offener Aufgaben im Deutschunterricht auseinander. • fühlen sich befähigt, offene Aufgaben im Deutschunterricht einzusetzen.
Schulform

Förderschule,

Grundschule,

Primarstufe

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Osnabrück, Universität Osnabrücki
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Heike Sisnowski (Leitung)
Birgit Säland
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln