Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Deutsch als Zweit- und Bildungssprache: Sprachsensibler Fachunterricht im Unterrichtsalltag der Sekundarstufe I
Nr.
KBS140281
Dauer
2 Nachmittage und Selbstlernphase
In Zusammenarbeit mit
Technische Universität Braunschweig, Institut für Germanistik
Rhythmus
4.10., Selbstlernphase, 3.11.: 14:30 - 17:30
Anfang
04.10.2021 , 14:30 Uhr
Ende
03.11.2021 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
20.09.2021
max. Teilnehmende
25
min. Teilnehmende
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte aller allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulformen, die in der integrativen oder additiven Sprachförderung bzw. im Bereich der Sprachbildung tätig sind, pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bzw. sozialpädagogische Fachkräfte im Landesdienst in außerunterrichtlichen Angeboten (Ganztagsbereich, Einzelfördermaßnahmen); die bedarfsorientierte Teilnahme von Personal der Sprachbildungszentren ist prinzipiell möglich
Veranstaltungstypen
  • Fortbildung
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Sprachbildung im Fach ist als Querschnittsthema für alle Unterrichtsfächer verankert. Das Ziel ist es, Sprache nicht nur als Mittel zum Zweck, sondern als Medium von Lehr-Lern-Prozessen zu begreifen: Sprache im Unterricht ist also auch stets als Teil des Unterrichtsgegenstands zu verstehen, da sie mit spezifischen fach- und/ oder bildungssprachlichen Mitteln angereichert ist, die die SchülerInnen vor Herausforderungen stellen. So gilt, dass für das Erreichen fachlicher Lernziele auch sprachliche Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen, die die Hürden heterogener Sprachstände bestmöglich abbauen, um allen SchülerInnen die Möglichkeit zur Teilnahme an Lehr-Lern-Prozessen zu ermöglichen.
Nach Aufzeigen des Einflusses der Heterogenitätsdimensionen, die unterschiedliche Sprachstände bedingen, werden anhand konkreter Materialen sprachliche Hürden in Unterrichtsgespräch und -materialien identifiziert. Ziel ist, in einem folgenden Schritt die sprachlichen Hürden zu klassifizieren und geeignete Methoden zur bedarfsorientierten Unterstützung der SchülerInnen zu etablieren. Hierzu werden verschiedene Zugänge wie Wortschatzentlastung und Textprozeduren, aber auch das kontroverse Scaffolding (engl. scaffold: Gerüst) vorgestellt und diskutiert. Exemplarisch soll darauf aufbauend ein Baustein aus einem aktuell bearbeiteten Thema sprachsensibel gestaltet und im Plenum diskutiert werden. Hierfür wird darum gebeten, dass die TeilnehmerInnen ein konkretes Unterrichtsstundenthema nebst fachlichen Lernzielen mitbringen.

Die Online-Fortbildung ist in synchrone und asynchrone Module (Selbstlernphasen) unterteilt:

Modul I, 04.10.2021, 14:30 - 17:30 Uhr:
- Erwartungsaustausch, Berichte aus eigener Unterrichtserfahrung, Heterogenitätsdimensionen und Sprachbildung (synchron, 90 Minuten)
- Sprachliche Hürden in Unterrichtsmaterialien und -diskurs (synchron, 90 Minuten)

Selbstlernphase: Modul II, 05.10. - 03.11.2021:
- Sprachliches Lernen und Handeln unterstützen I (asynchron, 90 Minuten)
- Sprachliches Lernen und Handeln unterstützen II: Scaffolding (asynchron, 90 Minuten)

Modul III, 03.11.2021, 14:30 - 17:30 Uhr:
Sprachsensibler Unterricht in der Praxis (synchron, 2-mal 90 Minuten)

Referent: Niklas Reichel, Wiss. MA, Institut für Germanistik, Abteilung Sprachdidaktik

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Diese Fortbildung wird als Online-Fortbildung angeboten. Die Voraussetzungen für die Teilnahme an dieser Online-Fortbildung sind: ein Telefonanschluss, ein stabiles Internet, eine Webcam sowie Lautsprecher und ein Mikrofon. Die Online-Fortbildung wird voraussichtlich auf der Plattform Cisco Webex über den Server der TU Braunschweig angeboten. Der Veranstaltungslink wird Ihnen rechtzeitig per Email zugesendet.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrkräftefortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs. Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.

Schlagwort: Startklar
Zielsetzung
Die TeilnehmerInnen… …wissen um die Rolle von Heterogenitätsdimensionen für die sprachliche Bildung im Fach; …können die bildungs- und fachsprachlichen Herausforderungen in Unterrichtsmaterial und -diskurs identifizieren; … kennen Methoden des sprachsensiblen Unterrichts, die alle SchülerInnen in der Teilhabe am Unterricht unterstützen; …konzipieren einen ersten sprachsensiblen Baustein zur Integration in den Regelunterricht.
Schulform

Gymnasium,

Gymnasium Sek I,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Integrierte Gesamtschule Sek I,

Kooperative Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule Sek I,

Oberschule Sek I,

Realschule,

Sek I-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung der Technischen Universität Carolo-Wilhemina Braunschweigi
Veranstaltungsteam
Niklas Reichel

Meldeschluss erreicht.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln