Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Herausforderndes Verhalten im inklusiven Schulalltag: Pubertät – Gelassen durch stürmische Klassen
Nr.
KLG.3921.152W
Dauer
halbtägige Online-Veranstaltung
Anfang
29.09.2021 , 14:00 Uhr
Ende
29.09.2021 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
15.09.2021
max. Teilnehmende
20
min. Teilnehmende
6
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte und pädagogische MitarbeiterInnen aus allen Schulformen - Weiteres entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Pubertät – Gelassen durch stürmische Klassen

Wenn unterrichten nicht mehr geht

Pubertät ist eine Tatsache, keine Krankheit. Jugendliche sind keine Kinder mehr und noch keine Erwachsenen. Sie befinden sich im Sturm des Umbruches, der sie durcheinanderwirbelt, ihnen aber auch Rückenwind gibt. Es ist ein notwendiger, klärender und reifender Sturm, der Individualisierung und Neuausrichtung – in der Familie und in der Schule – mit sich bringt. Es geht dabei insbesondere um die Themen Autonomie und Selbstverantwortung.

Was braucht ein Jugendlicher, der im „Sturm bei rauher See“ seine Reise ins Ungewisse antritt?

Ein möglichst stabiles Boot (Selbstwertgefühl) – zusammen gezimmert aus tausenden Experimenten und noch viel mehr guten Erfahrungen.

Und:

Orientierung - Eltern und Lehrer (und weitere Bezugspersonen), die als Leuchttürme deutliche Signale aussenden, aber nicht ins Steuerrad greifen oder selbst das Boot fahren wollen.

Inhalte im Überblick:
• Der Entwicklungsauftrag: Vom Kind zum Jugendlichen zum Erwachsenen
• Neurophysiologische Umbauprozesse im Gehirn und deren Auswirkungen auf das Fühlen, Denken, Wollen und Handeln.
• Der Lehrer als SPARRINGSPARTNER:
- Die Bedeutung der eigenen Werte und Gefühle
- Was meint eigentlich Führung?
- Weg von der Defizitorientierung – hin zur Ressourcennutzung
- Grenzen setzen vs. persönliche Grenzen deutlich machen
• Dialog und persönliche Sprache
• Soziale und persönliche Verantwortung

Eine weitere Fortbildung zum Thema "Herausforderndes Verhalten im inklusiven Schulalltag finden Sie hier:
"Zappel-Philipp und Störenfrieda – Beziehungsgestaltung mit (hy-per)aktiven Kindern" (29.04.2021)
https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=121461


Informationen zum Referenten:
Peter Holona ist Diplom Sportwissenschaftler und Sport- und Bewegungstherapeut des DVGS für dem Bereich Psychosomatik, Psychatrie und Sucht.
Familienberater und Therapeut – ausgebildet u.a. durch JESPER JUUL
Weitere Infortmationen im Internet:
http://sich-zeit-nehmen-für-entwicklung.de

Eine Mittelzuweisung für diese Fortbildung ist beantragt. Sollten wir keine Mittelzusage des Kultusministeriums bis zum Meldeschluss bekommen, wird eine Kursgebühr in Rechnung gestellt.



Wichtige Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg“ akzeptieren. Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf

Bitte melden Sie sich bis zum Meldeschluss zu diesem Online-Seminar an. Nach dem Meldeschluss erhalten Sie per Mail eine Einladung mit dem Link sowie den entsprechenden Zugangsdaten. Diese Daten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden!
Bitte kontrollieren Sie noch einmal die in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie auch erreichen.




Schlagworte: Pubertät, Selbstwertgefühl, Autonomie, Selbstverantwortung
Zielsetzung
• Negative Einstellungen / Berührungsängste mit den Phänomenen von pubertierenden Kindern abbauen, Verstehensprozesse einleiten und gewinnbringende Kontaktgestaltung und somit gelingenden Unterricht herbeiführen
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburgi
Veranstaltungsteam
Peter Holona
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln