Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Schulrecht - Modul I - Grundlagen Recht und Verwaltungsrecht
Nr.
KLIN.21-06-21.017_O
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
21.06.2021 , 09:00 Uhr
Ende
22.06.2021 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
07.06.2021
max. Teilnehmende
18
min. Teilnehmende
10
Kosten
195,00 € (inkl. Kursmaterial)
Adressaten
Online-Fortbildung für Lehrkräfte und neu ernannte Schulleitungen und Qualifizierung für Schulleitungen im Amt, Ständige Stellvertreter/innen und Koordinatoren
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Hinweis: Die Veranstaltung ist ausgebucht!

Fortbildungszeitraum:
Tag 1: 09:00 - 16:00 Uhr
Tag 2: 09:00 - 16:00 Uhr


MODUL I:
GRUNDLAGEN RECHT UND VERWALTUNGSRECHT

Im schulischen Alltag wird von Führungskräften rechts-sicheres Handeln erwartet. Letztlich kann jede Entscheidung, welche auf Schulleitungsebene getroffen wird, rechtlich überprüft werden. Dies bedeutet, dass Führungskräfte über das entsprechende Handwerkszeug verfügen und Entscheidungen schnell und möglichst rechtssicher treffen können sollten.

Das Niedersächsische Schulgesetz weist der Schulleitung in § 43 NSchG nicht nur die Gesamtverantwortung sondern auch die Verantwortung für die Einhaltung der Rechts- und Verwaltungsvorschriften zu. Das Seminar dient dem eigenen Findungsprozess und soll unbegründete Ängste vor den Rechtsvorschriften durch Wissenszuwachs und das Erkennen der Struktur und Systematik abbauen. Nach den am ersten Tag gelegten Grundlagen erfolgt am zweiten Tag die Anwendung an konkreten Fällen aus der Perspektive der Schulleitung zum Thema Aufsichtführung.

Themenschwerpunkte sind:
- Grundrechte und der staatliche Erziehungs- und Bildungsauftrag aus Art. 7 GG
- Unterscheidung Öffentliches Recht - Privatrecht
- Verwaltungsrecht Allgemeiner Teil und Verwaltungsrecht Besonderer Teil
- Verwaltungsakt, Verwaltungshandeln, Widerspruchsverfahren und Klage
- Verortung und Stellung der Schulleitung im Rechtssystem
- Aufsichtführung in der Schule - „Mit einem Bein im Gefängnis?“
- Umfang und Grenzen der Aufsichtspflicht
- Aufsichtspflichtverletzung aus der Perspektive Schulleitung

Referent:
Michael Axnick, Schwerin

Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.

Rücktrittsbedingungen:
Sollten Sie aus irgendeinem Grund nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Veranstaltung nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dieses bitte umgehend schriftlich mit. Für unseren Verwaltungsaufwand berechnen wir 26,00 € bzw. höchstens 40 % des Teilnahmebetrages. Falls Ihre Abmeldung später als 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgt, erstatten wir Ihnen im Krankheitsfall - nach Vorlage eines Attestes durch den behandelnden Arzt – 50 % der Seminargebühren. Sollte überhaupt keine Abmeldung bei uns eingehen, müssen wir Ausfallgebühren in voller Höhe des Teilnahmebetrages in Rechnung stellen. Ihnen ist es gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger ist als der Pauschalbetrag.
Zielsetzung
MONTAG, 21. JUNI 2021 09:00 - 16:00 UHR (MITTAGSPAUSE 12:30 - 13:30 UHR) - Begrüßung, Einführung und Ziele - Normenhierarchie, Grundrechte und Schule, Rechtsgebiete - Verwaltungsrecht, Verwaltungsakt - Rechtsmittel und Rechtsbehelfe, Widerspruchsverfahren und verwaltungsrechtliche Klage - Juristische Methodik, Auslegung von Normen DIENSTAG, 22. JUNI 2021 09:00 - 16:00 UHR (MITTAGSPAUSE 12:30 - 13:30 UHR) - Vertiefungsteil Aufsicht und Haftung, Staatshaftungsrecht, Gesetzliche Unfallversicherung - Rückgriff auf den Schadensverursacher - Bearbeitung Fallbeispiele „Aufsicht und Haftung“ - Organisationsverschulden - Perspektive der Schulleitung auf Dienstpflichtverletzung der Lehrkräfte am Beispiel der Aufsichtspflichtverletzung
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Hausi
verantwortlich

Meldeschluss erreicht.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln