Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Kindeswohlgefährdung in der Schule erkennen und richtig reagieren
Nr.
KBED22.13.012
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
28.03.2022 , 09:00 Uhr
Ende
28.03.2022 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
14.03.2022
max. Teilnehmende
20
min. Teilnehmende
12
Kosten
99,- € bis 129,- € p. P. - je nach Teilnehmendenzahl, inkl. Verpflegung
Adressaten
Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen, päd. Personal sowie Schulleitungen aller Schulformen
Veranstaltungstypen
  • Präsenzveranstaltung
Beschreibung
Kindeswohlgefährdung ist nach wie vor ein sensibles (Tabu-)Thema, für das es in vielen Schulen noch kein systematisches Handlungskonzept gibt. Häufig bestehen in diesem Bereich große Unsicherheiten bei Lehrkräften. Hierbei geht es sowohl um die richtige Einschätzung der Situation als auch um die richtige Reaktion inklusive dem Einbezug zusätzlicher Helfersysteme.

Die Teilnehmer*innen lernen verschiedene körperliche und psychische Auffälligkeiten sowie konkrete Anzeichen für Kindeswohlgefährdung kennen. Zudem werden Abläufe im Helfersystem sowie die rechtlichen Voraussetzung für eine offizielle Meldung vermittelt. Das individuelle Auftreten bei der Besprechung dieser Phänomene mit den Schülern sowie deren Eltern wird reflektiert. Eigene Fallbeispiele können im Seminar diskutiert werden.


Referentin: Rieke Petersen
Psychologin (Master of Science Klinische Psychologie)
In Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Verhaltenstherapie)
Wissenschaftliche Angestellte an der Universität Bremen
Ausbildungs- und Ambulanzleitung des Norddeutschen Verbundes für Kinderverhaltenstherapie in Bremen
Langjährige Erfahrungen im Bereich der schulbasierten Prävention; praktische Arbeit in ambulanter und stationärer Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen
_______________________

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln des Tagungshauses:
https://ev-bildungszentrum.de/corona-news/

_______________________

Wichtiger Hinweis:
Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. ca. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn per e-mail. Eine Absage der Veranstaltung erfolgt im gleichen Zeitraum.
Dienstrechtl. Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die *Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an Veranstaltungen* akzeptieren. Sie finden die Bedingungen unter:
http://kompetenzzentrum.ev-bildungszentrum.de/teilnahmebedingungen/

Bitte beachten Sie auch die folgende Veranstaltung mit der Referentin Rieke Petersen:

Überblick über psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter
KBED22.10.011
Am 07.03.2022, 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Ev. Bildungszentrum Bad Bederkesa
Adressaten: Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen, päd. Personal sowie Schulleitungen aller Schulformen
Beschreibung und Anmeldemöglichkeit unter:
https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=115951

Zielsetzung
Ziel ist, dass die TeilnehmerInnen für die verschiedenen Arten von Auffälligkeiten sensibilisiert werden, die auf Kindeswohlgefährdung hindeuten. Zudem sollen sie sicher im Umgang mit diesen beobachtbaren Auffälligkeiten werden und flexibel auf verschiedene Handlungsalternativen zurückgreifen können.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Bad Bederkesa Ev. Bildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Rieke Petersen
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln