Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Nationalsozialismus und Holocaust in jüngeren Klassen thematisieren
Nr.
21.17.33
Dauer
2 Stunden (inkl. Pausen)
Anfang
29.04.2021 , 15:00 Uhr
Ende
29.04.2021 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
21.04.2021
max. Teilnehmende
30
min. Teilnehmende
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Niedersächsische Lehrkräfte aller Schulformen (Klasse 6 - 8)
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung BBB
Beschreibung
Es ist umstritten, ab welchem Alter Kindern die Gewaltgeschichte des NS vermittelt werden sollte. Unumstritten ist es aber, dass Kinder außerhalb der Schule sehr früh mit dem Thema in Berührung kommen. In diesem Workshop werden fachdidaktische und pädagogische Prinzipien im Umgang mit dem Thema Nationalsozialismus und Shoa in jüngeren Klassen thematisiert und frei zugängliche Materialien für den Unterricht in Klassen 6 - 8 vorgestellt. Pädagogisches Konzept und Material sind in der Internationalen Schule für Holocaust Studien in Yad Vashem entstanden.
15:00 - 15:45: Einführung in das Thema "NS/Shoa in jüngeren Klassen"
16:15 - 17:00: Ehud Loeb - Im Versteck. Die Geschichte einer Rettung (Vorstellung der Unterrichtsmaterialien)
Zielsetzung
Lehrkräfte sollen bei der Behandlung des schwierigen Themas NS/Holocaust mit jüngeren Schülerinnen und Schülern unterstützt werden.
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Osnat Golder
Dr. Christina Kakridi (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln