Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Philosophie / Politik-Wirtschaft / Religion / Werte und Normen: Option Religion? - Charles Taylor über Demokratie, Laizität und Gewalt
Nr.
KBS115313
Dauer
2 Tage
In Zusammenarbeit mit
Akademie St. Jakobushaus und Hochschule Heidelberg, Hochschule Sankt Georgen, Frankfurt/M. sowie Hochschule für Philosophie, München
Rhythmus
16.04.2021, ab 15.45h bis 17.04.2021, 15.00h
Anfang
16.04.2021 , 15:45 Uhr
Ende
17.04.2021 , 15:00 Uhr
Anmeldeschluss
05.04.2021
max. Teilnehmende
20
min. Teilnehmende
3
Kosten
30,00 EUR
Adressaten
Das Seminar richtet sich an alle Interessierten. Es eignet sich für Lehrkräfte mit den Fächern Philosophie, Ethik, Werte und Normen, Politik und Religion.
Veranstaltungstypen
  • Fortbildung
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Wichtiger Hinweis: Die Fortbildung wird jetzt als Online-Seminar mit reduzierten Teilnehmerkosten angeboten (30.03.2021, F. Walter).

Charles Taylor gehört zu den produktivsten Religionsphilosophen der Gegenwart. Sein Denken kreist um eine Analyse der religiösen Option unter den Bedingungen der säkularen Moderne. Dabei spielen politische Fragen eine entscheidende Rolle. Wie verändert sich der Ort von Religion, wenn die These stimmt, dass Demokratie und Individualisierung in besonderer Weise durch Nationalismus und Gewalt gefährdet sind? Welche Rolle spielt Religion in den politisch vielfältigen Auseinandersetzungen um Recht und Ordnung, Legitimität und Laizität?

Programm (Änderungen vorbehalten):

1. Tag:
ab 15.45 Einloggen (Zoom-Link)
16.00-17.15 Uhr Begrüßung und Einführungin Leben und Werk Charles Taylors Liberalismus und Kommunitarismus (Vortrag und Diskussion)
17.15 Uhr Kaffeepause
17.30-19.00 Uhr Säkularisierung und die Macht der Werte (Vortrag und Diskussion)

2. Tag:
ab 8.45 Uhr Einloggen (Zoom-Link)
9.00-10.15 Uhr Religion – eine vergessene Option? (Vortrag und Diskusion)
10.15 Uhr Kaffeepause
10.30-12.00 Uhr Rechtsstaatlichkeit und Laizismus in demokratischen Systemen (Vortrag und Diskussion)
12.00 Uhr Mittagspause
13.00-14.30 Uhr Gewalt aus der Sicht von Religion und Politik (Vortrag und Diskussion)
14.30-15.00 Uhr Abschlussdiskussion und Ausblick
15.00 Uhr Seminarende

Leitung:
Dr. Annette Schmidt-Klügmann, Akademie St. Jakobushaus

Referent:
Dr. Michael Kühnlein, Dozent für Philosophie sowie Lehrbeauftragter für Politische Theorie und Religionsphilosophie an den Hochschulen in Heidelberg und Sankt Georgen in Frankfurt/M.

Weitere Informationen:
https://www.jakobushaus.de/sites/default/files/content/Option Religion_Flyer digital.pdf

Information des Kooperationspartners Akademie St. Jakobushaus: Sollten Sie nach erfolgter Anmeldung Ihren Seminarplatz nicht in Anspruch nehmen, so müssen wir Ihnen leider den vollen Teilnahmebeitrag in Rechnung stellen, wenn Ihre Abmeldung nicht bis zum 5. April 2021 erfolgt ist. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass aufgrund des pauschalen Teilnahmebeitrages Erstattungen nicht erfolgen können, wenn einzelne Leistungen nicht in Anspruch genommen werden.

Das Online-Seminar wird voraussichtlich auf der Plattform Zoom angeboten. Der Veranstaltungslink wird Ihnen rechtzeitig per Email zugesandt. Die Voraussetzungen für die Online-Teilnahme sind: ein Telefonanschluss, ein stabiles Internet, eine Webcam (die TN werden gebeten, durchgehend ihre Kamera einzuschalten) sowie Lautsprecher und ein Mikrofon. Es wird empfohlen ein Headset zu benutzen. Teilnahmebescheinigungen werden Ihnen nach der erfolgreichen Teilnahme im Nachhinein zugesendet.

Die Teilnahmekosten in Höhe von 30,00 € werden der Schule in Rechnung gestellt.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen. Geht die Abmeldung bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) ein, entstehen keine Kosten. Abmeldungen nach Meldeschluss bzw. Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung der Teilnahmekosten. Der entsendenden Schule bzw. Dienststelle werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis zur Höchstgrenze der vollen Teilnahmekosten in Rechnung gestellt. Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) per E-Mail mitzuteilen. In diesem Fall entstehen keine Kosten.
Zielsetzung
Das Seminar führt in die Gedankenwelt Taylors ein und diskutiert Kernthesen seiner Philosophie.
Schulform

Gymnasium Sek II,

Integrierte Gesamtschule Sek II,

Kooperative Gesamtschule Sek II,

Oberschule Sek II,

Sek II-Bereich

Veranstalter
KLBSi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Annette Schmidt-Klügmann (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln