Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Interpretation von Testergebnissen - Teil 3 - Fortbildungsreihe Sonderpädagogische Diagnostik in 3 Teilen
Nr.
KBED22.10.001
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
07.03.2022 , 09:00 Uhr
Ende
07.03.2022 , 15:00 Uhr
Anmeldeschluss
21.02.2022
max. Teilnehmende
32
min. Teilnehmende
15
Kosten
89,-- € bis 149,-- € p. P. - je nach Teilnehmendenzahl, inkl. Verpflegung
Adressaten
Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen, pädagogisches Personal und Schulleitungen aller Schulformen
Veranstaltungstypen
  • Präsenzveranstaltung
Beschreibung
Finanzierbar aus dem Sonderbudget 'Startklar in die Zukunft'

Über die Interpretation eines Gesamtwerts (z. B. IQ) bieten mehrdimensionale Intelligenztests die Möglichkeit, Stärken und Schwächen eines Kinds zu erkennen und mit Sorgen und Problemen, auch schulischen Problemen, in Beziehung zu setzen. Doch auch kürzere Intelligenztests bieten oft mehr Möglichkeiten als die reine Betrachtung des Gesamtwerts.

Diskutiert werden reale (anonymisierte) Testergebnisse. Zur besseren Einordnung werden die Intelligenztests kurz vorgestellt (KABC-II, IDS-2, WISC-V, WNV, SON-R 6-40, CFT1-R, CFT20-R).

Inhalte:
• Die Bedeutung des Gesamtwerts (Vergleich des Kinds mit der Gesamtheit von gleichaltrigen Kindern)
• Ableitung von Prognosen aus Testergebnissen (z. B. über den zukünftigen Schulerfolg)
• Ableitung von Stärken aus Schwächen (Vergleich des Kinds mit sich selber)
• Ableitungen von Fördermaßnahmen und Hinweisen für die Gestaltung des Schulunterrichts aus Testergebnissen
• Exkurs: werden Ableitungsmöglichkeiten auf Grund der vielfältigen methodischen Mängel von Intelligenztests überschätzt?
• Übersicht über die unterschiedlichen Bereiche, die in den Intelligenztests gemessen werden
• Einordnung von Testergebnissen im Kontext weiterer diagnostischer Bausteine
• Vergleich und Bedeutung von heterogenen bzw. homogenen Testprofilen

Vortrag mit Übungen; Fallgespräche; Teilnehmende bringen reale (anonymisierte) Testergebnisse mit

„Mitmach-Seminar“: Teilnehmende sind aufgefordert, Ergebnisse mitzubringen

Referent:
Torsten Joel, Diplom-Psychologe (Dissertation zum Thema Intelligenzdiagnostik), jahrelange psychodiagnostische Tätigkeiten

Die Fortbildungsreihe 'Sonderpädagogische Diagnostik' besteht aus den Teilen:

1 - Intelligenzdiagnostik mit geflüchetenen Kindern und Jugendlichen (ON-KBED21.20.118)

2 - Diagnostik im Bereich Geistige Entwicklung (KBED21.47.122)

3 - Interpretation von Testergebnissen (KBED22.10.001)

ZU ALLEN DREI TEILEN SIND EINZELANMELDUNGEN MÖGLICH

_______________________

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln des Tagungshauses:
https://ev-bildungszentrum.de/corona-news/

_______________________

Wichtiger Hinweis:
Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. ca. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn per e-mail. Eine Absage der Veranstaltung erfolgt im gleichen Zeitraum.
Dienstrechtl. Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die *Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an Veranstaltungen* akzeptieren. Sie finden die Bedingungen unter:
http://kompetenzzentrum.ev-bildungszentrum.de/teilnahmebedingungen/
Zielsetzung
Verbesserung der Interpretationsobjektivität und Einordnung von Testergebnissen in den psychosozialen Kontext des Kinds; Ableitung von Förderideen aus Testergebnissen (wenn möglich).
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Bad Bederkesa Ev. Bildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Torsten Joél
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln