Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Schule in der Digitalität - Online-Veranstaltung
Nr.
KOL.2116.006
Dauer
Di., 20.04.2021, Mi., 19.05.2021, Di., 08.06.2021, jeweils von 17:00 - 18:30 Uhr
Anfang
20.04.2021 , 17:00 Uhr
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
20.03.2021
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
«Hybridunterricht» und «Kollaboration» sind Buzzwords im Bildungsbereich, die seit einigen Monaten noch stärker in den Fokus gerückt sind. Doch was hat es damit auf sich? Wie grenzt sich Kollaboration zu Kooperation ab? Wie lässt sich die Kompetenz zum gemeinsamen Arbeiten und Lernen im Unterricht, sei es Präsenz oder Online, befördern? Welche Konsequenzen hat ein solches Verständnis von Lernen auf Leistungsbewertung und Feedback-Kultur?

Der digitale Wandel hat ganz konkrete Auswirkungen auf den Unterricht und das Handeln der Lehrkraft. Folglich liegt der Fokus dieser Fortbildung sowohl auf der Entwicklung der eigenen Medienkompetenz der Teilnehmenden als auch auf der Auseinandersetzung mit den Kompetenzbereichen des «Orientierungsrahmens Medienbildung in der Schule» des NLQ und somit auf der Beförderung der Medienkompetenz auf Seiten der Lernenden.

Die Fortbildungsreihe «Schule in der Digitalität» findet im Blended-Learning Format statt und umfasst neben drei Präsenz-Veranstaltungen (die nach aktuellem Stand als Videokonferenzen stattfinden) auch zwei Selbstlernbausteine, die im Rahmen des Projekts Digitalisierung in der Oldenburger Lehrerinnen- und Lehrerbildung (DiOLL) an der Universität Oldenburg entwickelt und erprobt worden sind.

Zentrale Bestandteile sind u.a. die Auseinandersetzung mit aktuellen didaktischen Konzepten zum Unterrichten in der Digitalität, die kritische Reflexion und Förderung der eigenen Medienkompetenz und auch die differenzierte Sicht auf die Kompetenzen der «digital natives». In der Fortbildungsreihe sollen zudem ganz konkret Methoden und Tools für den täglichen Unterricht in den Blick genommen werden. Ein thematischer Schwerpunkt liegt dabei auf kollaborativen und vernetzten Lernformen. Gemeinsam werden erste Handlungsprodukte erstellt, die im eigenen Unterricht erprobt und anschließend gemeinsam betrachtet werden können.

Die Veranstaltung besteht aus drei Terminen, die als Videokonferenz erfolgen. Bitte planen Sie zur Vor- und Nachbereitung der Veranstaltungen jeweils bis zu 2 Stunden ein.
Schulform

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Oldenburg - Oldenburger Fortbildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Daniel Feldkamp (Leitung)
Alina Grossmann
Karen Vogelpohl
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln