Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Additive Fertigung – 3D Druck in der Schule; Von der Idee zum fertigen Produkt
Nr.
21.09.47
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
05.03.2021 , 09:30 Uhr
Ende
05.03.2021 , 16:30 Uhr
Anmeldeschluss
25.02.2021
max. Teilnehmer
15
min. Teilnehmer
10
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrer allgemeinbildender und berufsbildender Schulen
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
  • Online-Veranstaltung Adobe Connect
Beschreibung
Im Seminar geht es zum einen um die unterschiedlichen Verfahren der Additiven Fertigung. Diese sollen in einem ersten Abschnitt vorgestellt und im weiteren Verlauf die grundlegenden Funktionsweisen und Unterschiede veranschaulicht werden.
Im folgenden Abschnitt werden die möglichen Einsatzgebiete der Additiven Fertigung aufgezeigt und die Vorteile gegenüber den zurzeit genutzten Verfahren dargestellt. Zum Abschluss werden die Verfahren der additiven Fertigung verglichen, Vor- und Nachteile herausgestellt und die Tauglichkeit für den Einsatz in einer Schule erörtert.
Aus dem ersten Teil wird sich als ein geeignetes Verfahren das Fused Layer Modeling (FLM) herausstellen. Dieses Verfahren soll als Grundlage für den zweiten Teil des Seminars dienen. An dem FLM Verfahren sollen die grundlegenden Schritte von der Idee zum fertigen Produkt erläutert werden. Hier geht es um die Umsetzung einer Idee in ein Computer-Modell, entweder durch 3D-Scannen oder durch Erstellen einer CAD-Zeichnung. Dabei werden die nötigen Schritte besprochen und an einem Beispiel vorgeführt, Software für die Umsetzung vorgestellt und die zu erwartenden Schwierigkeiten skizziert.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Karsten Menk (Leitung)
Zielsetzung
Die Seminarteilnehmer haben einen Überblick zum Thema additive Fertigung und können die Verfahren besser einschätzen. Sie kennen die nötigen Schritte, die durchgeführt werden müssen, um von einer Idee zu einem fertigen Produkt zu kommen und können den unterrichtlichen und zeitlichen Aufwand besser abschätzen.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln