Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Philosophie / Politik-Wirtschaft / Religion / Werte und Normen: Theorien der Gerechtigkeit. Konjunkturen politischer Philosophie im 20. Jahrhundert
Nr.
KBS117316
Dauer
2 Tage
In Zusammenarbeit mit
Akademie St. Jakobushaus
Rhythmus
30.04.21, ab 15.00h bis 01.05.21, 15.30h
Anfang
30.04.2021 , 15:00 Uhr
Ende
01.05.2021 , 15:30 Uhr
Anmeldeschluss
15.04.2021
max. Teilnehmende
20
min. Teilnehmende
7
Kosten
35,00 EUR
Adressaten
Das Seminar richtet sich an alle Interessierten. Es eignet sich für Lehrkräfte mit den Fächern Philosophie, Ethik, Politik und Religion.
Veranstaltungstypen
  • Fortbildung
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Wichtiger Hinweis: Die Fortbildung wird jetzt als Online-Seminar mit reduzierten Teilnehmerkosten für 35,00 Euro (bisher 90,00 Euro) angeboten (30.03.2021, F. Walter).

Wichtiger Hinweis: Diese Fortbildung ist in Präsenz mit Übernachtung geplant. Entsprechend der aktuell geltenen Hygienemaßnahmen und Gesundheitsvorschriften wird diese Fortbildung bei Bedarf kurzfristig als Online-Fortbildung angeboten. Die Teilnahmekosten werden dann entsprechend angepasst (29.01.2021, F. Walter).
Wichtiger Hinweis: Der Anmeldeschluss wurde auf den 15.April 2021 verlegt (bisher 30.04.2021). F Walter


Seit dem antiken Nachdenken über Lebensführung und Gemeinwesen bildet Gerechtigkeit einen zentralen Begriff der Ethik und der politischen Philosophie. Insbesondere in der amerikanischen Philosophie stehen seit den 1970er Jahren dabei folgende Fragen wieder im Mittelpunkt: Welchen Stellenwert hat individuelle Freiheit gegenüber dem Allgemeinwohl? Was bedeutet Verantwortung? Welche Rolle spielt der kulturelle Hintergrund von Gemeinschaften?

Programm (Änderungen vorbehalten):

1. Tag:
15.00-16.30 Uhr Gerechtigkeit als kosmische Ordnung und gesellschaftliches Verfahren - Einführung
16.30 Uhr Kaffeepause
16.45-18.00 Uhr „Einer kommt immer zu kurz.“ Die Ambivalenz der Gerechtigkeit
18.00 Uhr Abendessen
18.45-21.30 Uhr Gemeinwohl – Freiheit – Tugend: Die drei Leitbegriffe

2. Tag:
9.00-10.30 Uhr Darf man Kannibalismus akzeptieren? Gerechtigkeit und Gemeinwohl
10.30 Uhr Kaffeepause
11.00-11.45 Uhr Millionengehälter sind okay – Gerechtigkeit und Freiheit
11.45-12.30 Uhr Wer möchte einen hab-gierigen Chef? Gerechtigkeit als Tugend
12.30 Uhr Mittagessen
13.30-15.00 Uhr Ist Gerechtigkeit unmöglich?
15.00-15.30 Uhr Kaffee und Kuchen
15.30 Uhr Seminarende

Leitung: Dr. Annette Schmidt-Klügmann, Akademie St. Jakobushaus

Referentin: Dr. Ruth Bendels

Weitere Informationen: http://www.jakobushaus.de oder
https://jakobushaus.de/theorien-der-gerechtigkeit-konjunkturen-politischer-philosophie-im-20-jahrhundert

Wichtiger Hinweis:
Die Teilnahmekosten für das Seminar betragen pro Person 35,00 €. Die Rechnungsstellung erfolgt durch die Akademie St. Jakobushaus.

Information des Kooperationspartners Akademie St. Jakobushaus: Sollten Sie nach erfolgter Anmeldung Ihren Seminarplatz nicht in Anspruch nehmen, so müssen wir Ihnen leider den vollen Teilnahmebeitrag in Rechnung stellen, wenn Ihre Abmeldung nicht bis zum 30. April 2021 erfolgt ist. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass aufgrund des pauschalen Teilnahmebeitrages Erstattungen nicht erfolgen können, wenn einzelne Leistungen nicht in Anspruch genommen werden.

Das Online-Seminar wird voraussichtlich auf der Plattform Zoom über das Jakobus-Haus angeboten. Der Veranstaltungslink wird Ihnen rechtzeitig per Email zugesandt. Die Voraussetzungen für die Online-Teilnahme sind: ein Telefonanschluss, ein stabiles Internet, eine Webcam (die TN werden gebeten, durchgehend ihre Kamera einzuschalten) sowie Lautsprecher und ein Mikrofon. Es wird empfohlen ein Headset zu benutzen. Teilnahmebescheinigungen werden Ihnen nach der erfolgreichen Teilnahme im Nachhinein zugesendet.

Die Teilnahmekosten in Höhe von 35,00 € werden der Schule in Rechnung gestellt.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.
Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen. Geht die Abmeldung bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) ein, entstehen keine Kosten. Abmeldungen nach Meldeschluss bzw. Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung der Teilnahmekosten. Der entsendenden Schule bzw. Dienststelle werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis zur Höchstgrenze der vollen Teilnahmekosten in Rechnung gestellt. Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) per E-Mail mitzuteilen. In diesem Fall entstehen keine Kosten.
Zielsetzung
Ausgehend von Michael Sandels Vorlesungen über Gerechtigkeit wollen wir sowohl grundlegende Theorien (Aristoteles, John Rawls, Robert Nozick) als auch aktuelle praktische Beispiele diskutieren.
Schulform

Gymnasium Sek II,

Integrierte Gesamtschule Sek II,

Kooperative Gesamtschule Sek II,

Oberschule Sek II,

Sek II-Bereich

Veranstalter
KLBSi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Ruth Bendels
Annette Schmidt-Klügmann (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln