Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Informationen und praktische Tipps zum Unterrichten in den Modulen der Sprachförderung der Berufseinstiegsschule
Nr.
21.11.40
Dauer
1 Tag
Anfang
18.03.2021 , 09:00 Uhr
Ende
18.03.2021 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
10.03.2021
max. Teilnehmende
60
min. Teilnehmende
30
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte, die in den Sprachförderklassen der Berufseinstiegsschule unterrichten oder unterrichten werden, und zwar aus folgenden Schulen: BBS Duderstadt, BBS Einbeck, BBS 1 Göttingen, BBS 2 des Landkreises Göttingen, BBS III des Landkreises Göttingen, BBS Am Stadtgarten Goslar, BBS Baßgeige Goslar/Seesen, BBS Münden, BBS Bad Harzburg, BBS I Northeim, BBS II Northeim, Georg-von-Langen-Schule Holzminden, Technikakademie Northeim, BBS I Osterode am Harz, BBS II Osterode am Harz . Johannes-Selenka-Schule BBS der Stadt Braunschweig, Heinrich-Büssing-Schule Fachschule für Technik Braunschweig, Technikakademie der Stadt Braunschweig, Otto-Bennemann-Schule BBS Wirtschaft und Verwaltung Braunschweig , Helene-Engelbrecht-Schule BBS Braunschweig, BBS V der Stadt Braunschweig, Deutsche Müllerschule Fachschule - Technik - Braunschweig, BBS des Landreises Peine, Ludwig-Erhard-Schule BBS Salzgitter, BBS Fredenberg Salzgitter, BBS des Landkreises Helmstedt, Steinmetzschule BBS des Landkreises Helmstedt Königslutter, Carl-Gotthard-Langhans-Schule BBS des Landkreises Wolfenbüttel. BBS Osterholz-Scharmbeck, BBS Ammerland Bad Zwischenahn, BBS für den Landkreis Wesermarsch Brake, BBS I Handelslehranstalten Delmenhorst, BBS II Kerschensteiner Schule Delmenhorst, BBS Friesoythe, BBS Jever des Landkreises Friesland, BBS der Stadt Oldenburg, Bildungszentrum für Technik und Gestaltung der Stadt Oldenburg, BBS 3 Oldenburg, BBS Wechloy - Berufsbildungszentrum für Wirtschaft, Recht und Verwaltung, BBS Varel, BBS Wilhelmshaven, BBS für den Landkreis Wittmund. BBS des Landkreises Osnabrück - Brinkstraße, BBS des Landkreises Osnabrück, Berufsschulzentrum am Westerberg Osnabrück, BBS der Stadt Osnabrück am Pottgraben, BBS am Schölerberg Osnabrück, LBZH Osnabrück, BBS III des Landreises Vechta, BBS des Landkreises Osnabrück in Bersenbrück, BBS am Museumsdorf Cloppenburg, BBS Technik Cloppenburg, BBS I Lohne, BBS II des Landreises Vechta, BBS des Landreises Osnabrück in Melle. BBS 1 Aurich, BBS 2 Aurich, BBS Borkum, BBS I Emden, BBS II Emden, BBS I Leer, BBS II Leer, Hochschule Emden/Leer - Fachbereich Seefahrt und Maritime Wissenschaften, BBS Lingen - Technik und Gestaltung -, BBS Lingen Wirtschaft, BBS Lingen - Agrar und Soziales -, BBS Meppen, Conerus-Schule BBS Norden, Gewerbliche BBS des Landreises Grafschaft Bentheim, BBS Gesundheit und Soziales Landkreis Grafschaft Bentheim, Kaufmännische BBS des Landreises Grafschaft Bentheim in Nordhorn, BBS Papenburg - Tecnik und Wirtschaft -, BBS Papenburg - Hauswirtschaft und Soziales -.
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung Adobe Connect
Beschreibung
In einer Fortbildungsreihe erhalten berufsbildende Lehrkräfte, die in den Sprachförderklassen der Berufseinstiegsschule unterrichten, notwendiges Hintergrundwissen, strategische Hilfestellungen und Unterstützung in der Planung und Durchführung ihres Unterrichtes.

Das Fortbildungsangebot richtet sich jeweils an berufsbildende Schulen einer Region (siehe Adressatenkreis). In dieser Fortbildungen werden zwei Lehrkräfte der jeweiligen berufsbildenden Schulen sensibilisiert und vorbereitet, um den Anforderungen des Unterrichtens in den Sprachförderklassen gerecht zu werden.

Inhalte und Durchführung der Veranstaltung:

Erster Teil der Fortbildung, von 10:00 - 12:00 Uhr: Impulsreferat für alle gemeldeten Lehrkräfte im Plenumsraum
Die teilnehmenden Lehrkräfte dieser regional ausgerichteten Fortbildung erhalten einen umfangreichen Überblick über die gegebenen Rahmenvorgaben der Klasse Sprache und Integration sowie Sprache/Integration der neuen Berufseinstiegsschule. Anhand von einigen praktisch Beispielen werden die zu unterrichtenden Module „Spracherwerb“, „Einführung in die Kultur- und Lebenswelt“ und „Einführung in das Berufs- und Arbeitsleben“ der Klasse Sprache und Integration beleuchtet und Tipps sowie Informationen gegeben. Die teilnehmenden Lehrkräfte erhalten Inspirationen und Anregungen zum Unterrichten dieser drei Module basierend auf den Erfahrungen anderer berufsbildenden Schulen des Landes Niedersachsens.

Zweiter Teil der Fortbildung, von 13:00 - 15:30 Uhr: die Lehrkräfte werden von einem regionalen Tandem bzw. den Multiplikatorinnen/Multiplikatoren Sprachförderung in Gruppenräumen betreut
Die teilnehmenden Lehrkräfte dieser regionalen Fortbildungen können sich über die Inhalte des Impulsvortrages austauschen, Nachfragen stellen oder eigene kreative Ideen aus ihrem Unterricht kurz vorstellen. Sie erhalten durch die Multiplikatoren/innen anhand eines praktikablen Unterrichtsbeispiels Informationen zu einer möglichen geeigneten Unterrichtsplanung nach einem Planungsraster (Oppermann).
Die teilnehmenden Lehrkräfte verfügen über ausreichendes Hintergrundwissen, um Vorteile einer differenzierten Förderplanung nach den Ergebnissen einer Sprachstandsdiagnose im Rahmen der Eingangsberatung der BES zu erkennen und tauschen sich über Möglichkeiten einer realistischen Umsetzung im eigenen Unterricht mit den Multiplikatoren/innen aus.

Die Teilnahme an nur einem Teil der Fortbildung ist nicht möglich.

Die Online-Veranstaltung wird mit dem Tool Adobe Connect durchgeführt.
Zur Teilnahme an der Online-Veranstaltung benötigen Sie einen Laptop oder PC, einen stabilen Internetzugang und ein Headset. Weitere Informationen erhalten Sie mit der Einladung.

Diese Online-Veranstaltung wird mit dem Videokonferenzsystem Adobe Connect durchgeführt. Zur Teilnahme an der Veranstaltung benötigen Sie einen Laptop oder PC, einen stabilen Internetzugang und ein Headset. Die Installation der kostenlosen Adobe-Connect-Desktopanwendung ist für eine aktive Teilnahme unbedingt erforderlich. Weitere Informationen sowie die entsprechenden Links erhalten Sie mit der Einladung.

WICHTIG: Diese Online-Veranstaltung beginnt um 9:00 Uhr mit dem Technik-Check.


Die erforderlichen Kosten werden vom NLQ übernommen.
Zielsetzung
Die teilnehmenden Lehrkräfte erhalten Informationen über die Rahmenvorgaben der Klasse Sprache und Integration sowie Sprache/Integration der neuen BES. Anhand praktischer Beispiele, basierend auf den Erfahrungen anderer berufsbildender Schulen, werden Tipps und Ideen zum Unterrichten der Module „Spracherwerb“ , Einführung in die Kultur- und Lebenswelt“ und „Einführung in das Berufs- und Arbeitsleben“ anschaulich vorgestellt. Im Anschluss an den Impulsvortrag, unter Begleitung durch die Multiplikatoren/innen Sprachförderung (auf regionaler Ebene), tauschen sich die teilnehmenden Lehrkräfte aus und diskutieren eigene praktikable Ideen zum Unterrichten der Module. Durch die Vorstellung eines praktikablen Unterrichtsbeispiels zu einer möglichen geeigneten Unterrichtsplanung bekommen die teilnehmenden Lehrkräfte ggf. neue Impulse für die eigene Unterrichtsorganisation. Sie kennen die Vorteile einer differenzierten Förderplanung nach den Ergebnissen der Sprachstandsdiagnose im Rahmen der Eingangsberatung BES und diskutieren die realistische Umsetzung im täglichen Unterrichtsalltag. Regionale Besonderheiten und bisherige Erfahrungen im Umgang mit Sprachlernenden in der BES, insbesondere auch durch Fachpraxis-Lehrkräfte, werden untereinander ausgetauscht und mit dem Leitungsteam erörtert.
Schulform

Berufsbildende Schulen

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
M.A. Janina Altrogge
Dirk Becker
Cathrin Ihmels
Claudia Jirjahn
StR Ines Jäschke
Silvia Messing (Leitung)
Michael Weckenbrock
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln