Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Konfliktmanagement in der Schule – Basisfortbildung in drei Modulen
Nr.
KBED21.15.113
Dauer
mehrtägige Veranstaltung
Anfang
15.04.2021 , 09:00 Uhr
Ende
10.05.2021 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
01.04.2021
max. Teilnehmer
16
min. Teilnehmer
10
Kosten
313,- bis 424,- € je nach Teilnehmendenzahl (inkl. Verpflegung)
Adressaten
Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen, pädagogisches Personal und Schulleitungen aller Schulformen - Die Teilnehmenden müssen an einer niedersächsischen Schule tätig sein.
Veranstaltungstypen
  • Präsenzveranstaltung
Beschreibung
Täglich sind Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter/innen herausfordernden Situationen sowie unterschiedlichsten neuen Aufgaben ausgesetzt und müssen auf Unerwartetes angemessen reagieren können. Dies wird oft als große Belastung wahrgenommen und bietet nicht selten das Potential für Konflikte, auch innerhalb des Kollegiums.

In der Fortbildung können die Teilnehmenden diesem Konfliktpotential auf die Spur kommen. Sie lernen die Chancen und Grenzen kennen, die Konflikten innewohnen. Davon ausgehend erlernen sie mediative und deeskalierende Techniken, die es ermöglichen, kollegiale Auseinandersetzungen wertschätzend und annehmend zu klären.

Ein weiterer Schwerpunkt der Fortbildung bildet der Umgang mit Belastungen und dem eigenen Stressempfinden, gerade in Konfliktsituationen. Insbesondere im dritten Modul besteht die Möglichkeit, als Stressausgleich und als eine weitere mögliche Bearbeitungsebene, eine besonders achtsame Form des Laufens zu probieren. Hier geht es darum, eine gesunde Lauftechnik zu erlernen und die eigene Körperwahrnehmung zu schulen.

Inhalte der Fortbildung:
- Aktives Zuhören
- Zirkuläres Fragen im Perspektivwechsel
- Phasenmodell einer Mediation
- Wahrnehmungsebenen und deren Konsequenzen im Wortschatz
- 4-Felder-Modell der gewaltfreien Kommunikation
- Grundannahmen der inneren Haltung (NLP +systemisch)
- Möglichkeiten der kollegialen Konfliktklärung
- Vor- und Nachbereitung von Gesprächen
- Führen und geführt werden
- Ansätze der Lauftherapie zur Stressprävention

Mit theoretischem Input, praktischen Übungen und Reflexion wird Raum geboten, Grundlagen der mediativen Gesprächsführung kennenzulernen und einzuüben. Die Fortbildungsinhalte orientieren sich an der alltäglichen Praxis der Teilnehmenden.

Die Teilnehmer/innen erhalten Materialien zur Unterstützung des Alltagstransfers.

Erforderliches Arbeitsmaterial wird durch den Referenten gestellt. Alle Teilnehmenden erhalten etwa eine Woche nach der Veranstaltung ein Fotoprotokoll.

Nutzen der Fortbildung:
- optimierte Gesprächsführung
- Klärungskompetenz in kollegialen Konflikten
- Wertschätzende, konstruktive Gesprächskultur
- Höhere Klarheit der inneren Haltung im Kontakt
- Effektive Führungsfähigkeit im Kontakt
- Lösungsorientierte Gespräche

Ein Vertiefungsseminar kann auf Wunsch der Teilnehmenden am 04. und 05. Oktober 2021 angeboten werden.


Die Gesamtveranstaltung umfasst DREI Module:
Modul I: 15.04.2021,
Modul II: 27.04.2021,
Modul III: 10.05.2021,
(jeweils von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr)


Ihre einmalige Anmeldung bezieht sich auf alle DREI Module der Fortbildung und ist verbindlich. Die Einladung zur Gesamtveranstaltung erfolgt ca. 2 Wochen vor Beginn des ersten Moduls per E-mail. Die eigenverantwortliche Teilnahme an allen Modulen wird vorausgesetzt.


Referent:
Frank Wooßmann
Zertifizierter Coach (dvct) im deutschen Verband für Coaching und Training, Mediator, NLP, ehemaliger Schulsozialpädagoge

_______________________

Sollte bis zum Anmeldeschluss im neuen Haushaltsjahr 2021 eine Finanzierungszusage durch das NLQ vorliegen, wird der Teilnehmendenbeitrag nicht erhoben und Reisekosten erstattet.

_______________________
Wichtiger Hinweis:
Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. ca. 14 Tage
vor Veranstaltungsbeginn per e-mail. Eine Absage der Veranstaltung erfolgt im gleichen Zeitraum.
Dienstrechtl. Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die *Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an Veranstaltungen* akzeptieren. Sie finden die Bedingungen unter:
http://kompetenzzentrum.ev-bildungszentrum.de/teilnahmebedingungen/
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Bad Bederkesa Ev. Bildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Frank Wooßmann
Zielsetzung
Die Teilnehmer/innen können eine mediative Gesprächsführung und Möglichkeiten einer kollegialen Konfliktklärung kennenlernen und erproben diese. Sie lernen ihr eigenes Konfliktverhalten besser kennen und nehmen ihr eigenes Stressempfinden gezielt wahr. Optional erfahren Sie auf einer körperlichen Ebene einen achtsamen Weg zur Stressprävention aus dem Ansatz der Lauftherapie.
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln