Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

kits – Kompetent in Technik und Sprache: Kollaborationstools
Nr.
KLIN.21-03-22.028
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
22.03.2021 , 16:00 Uhr
Ende
22.03.2021 , 17:15 Uhr
Anmeldeschluss
05.03.2021
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte und pädagogisch Mitarbeitende aus dem Primarbereich, Sekundarstufe I und II und berufsbildenden Schulen
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Kompetenzen in der Zweit- und Bildungssprache sind Voraussetzung zur Teilnahme an Unterrichtsgesprächen, zum Verstehen von Texten oder zur Bewältigung von Arbeitsaufträgen – und letztendlich zur gesellschaftlichen Teilhabe. Eine sprachsensible Begleitung der Lernenden ist eine spannende und zugleich herausfordernde Aufgabe für alle Lehrkräfte einer Schule.

Digitale Endgeräte können hier unterstützend eingesetzt werden. Sie ermöglichen den Zugriff auf ergänzendes Material wie audiovisuelle Medien und erlauben einen kreativen Umgang mit Sprache. Gleichzeitig fördern sie die Entwicklung von digitalen Kompetenzen.

Im Online-Workshop »Kollaborationstools« werden kostenfreie und datensparsame Tools vorgestellt, die helfen, herkömmliche zeitliche und räumliche Lernbarrieren zu überwinden. Der Aspekt der Kollaboration wird dabei als eine besondere Stärke der Digitalisierung betont und unter dem Gesichtspunkt der Sprachbildung beleuchtet.

Der Workshop ist ein Angebot des Netzwerks »kits« (Kompetent in Technik und Sprache), das Ideen zur Verknüpfung von Sprach- und Medienbildung sammelt, erprobt und multipliziert.

Leiter: Tim Krieger, NLQ, Hildesheim
Referent: Peter Scholz, Medienberatung, NLQ, Lingen

Hinweis:
Voraussetzung für die Teilnahme ist ein PC mit Webcam und Audioausgabe und aktuellem Internetbrowser bzw. ein aktuelles Android/Apple-Tablet; Anmeldeinformationen werden vor Veranstaltungsbeginn mitgeteilt.
Für die Teilnahme ist ein zusätzliches digitales Endgerät (z. B. ein Tablet) hilfreich, aber nicht zwingend notwendig.

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.
Zielsetzung
Die Lehrkräfte entwickeln ihre digitale Kompetenz, indem sie Tools zum kollaborativen Arbeiten erproben. Sie erwerben Kenntnisse über methodisch-didaktische Gestaltungsmöglichkeiten in digitalen kollaborativen Lernumgebungen.
Schulform

Berufsbildende Schulen,

beliebig,

Berufliches Gymnasium,

Integrierte Gesamtschule Sek I,

Integrierte Gesamtschule Sek II,

Kooperative Gesamtschule Sek I,

Kooperative Gesamtschule Sek II,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II,

Primarstufe

Veranstalter
Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Hausi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Tim Krieger
Peter Scholz
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln