Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

ZappelPhillipp und StörenFrieda - Beziehungsgestaltung mit (hyper-)aktiven Kindern
Nr.
KLG.1721.051
Dauer
halbtägige Veranstaltung
Anfang
29.04.2021 , 10:00 Uhr
Ende
29.04.2021 , 13:00 Uhr
Anmeldeschluss
15.04.2021
max. Teilnehmer
15
min. Teilnehmer
6
Kosten
zwischen 26 € und 65 €, je nach endgültiger Teilnehmeranzahl
Adressaten
Lehrkräfte und pädagogische MitarbeiterInnen aus allen Schulformen - Weiteres entnehmen Sie bitte den Teilnahmebedingungen
Veranstaltungstypen
  • Präsenzveranstaltung
Beschreibung
ZappelPhillipp und StörenFrieda - Beziehungsgestaltung mit (hyper-)aktiven Kindern

(Hyper-)Aktive Kinder sind voller Energie, Offenheit und sprühen oft vor Lebensfreude. Viele Eltern und Lehrkräfte fühlen sich durch die bewegten Kinder angeregt und inspiriert.

Auf der anderen Seite sind Lehrkräfte aber auch häufig durch Unruhe, Unaufmerksamkeit und Impulsivität dieser Schüler und Schülerinnen herausgefordert. Die Unorganisiertheit, die Lern- und Leistungsproblematiken, die sozialen Schwierigkeiten und das in der Folge häufig auftretende geringe Selbstwertgefühl dieser Kinder belastet viele Lehrer und Lehrerinnen.

Wie können wir jenseits von starren Verhaltenskonzepten und Medikamenten unseren SchülerInnen helfen, mehr Selbstkontrolle, Frustrationstoleranz und verbesserte Handlungsplanung zu erlangen?

Wie begleiten wir sie durch ihren Schulalltag, ohne uns dabei in ständigen Konflikten aufzureiben?

Wie kann es mir als Lehrkraft gelingen, für mich zu sorgen und dabei stark und präsent für die Schüler zu bleiben?

Inhalte und Methodik:
Insbesondere über das gemeinsame Anschauen von Filmen / Filmsequenzen und den eigenen Erfahrungen der Teilnehmenden, erarbeiten wir uns eine Bandbreite der Erscheinungsformen und der Störungsqualitäten des Phänomens (hyper-)aktive Kinder und streifen das Diskussionsfeld möglicher Ursachen.

Wir benennen und diskutieren Interventionsziele, hilfreiche und nützliche Begegnungsformen und Verhaltensweisen von Lehrkräften, und übersetzen dieses auch in ganz konkrete kleine und größere Spiel-, Übungs- und Gestaltungsformen des Unterrichts.


Der Referent:
Peter Holona ist Diplom Sportwissenschaftler und Sport- und Bewegungstherapeut des DVGS für dem Bereich Psychosomatik, Psychatrie und Sucht.
Familienberater und Therapeut – ausgebildet u.a. durch JESPER JUUL
Weitere Infortmationen im Internet:
http://sich-zeit-nehmen-für-entwicklung.de


Sollte die Veranstaltung nicht als Präsenzveranstaltung möglich sein, kann diese ggf. auch als Online-Veranstaltung durchgeführt werden. Darüber werden dann alle angemeldeten Teilnehmer*innen gesondert informiert.


WICHTIGE HINWEISE:

Einladung
Die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie nach dem Meldeschluss.

Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg“ akzeptieren.
Die Reisekosten der Teilnehmenden werden aus dem Schulbudget bezahlt.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Geht die Abmeldung per E-Mail: komze@leuphana.de bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten regulären Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lüneburg ein, entstehen keine Kosten. Erfolgt die Abmeldung zu einem späteren Zeitpunkt, werden die Kosten der Veranstaltung der Schule bzw. Dienststelle in Rechnung gestellt.
Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung per E-Mail mitzuteilen.

Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf


Schlagworte: Pubertät, Selbstwertgefühl, Autonomie, Selbstverantwortung
Zielsetzung
• Negative Einstellungen / Berührungsängste mit den Phänomenen von (hyper-)aktiven Kindern abbauen, Verstehensprozesse einleiten und gewinnbringende Kontaktgestaltung und somit gelingenden Unterricht herbeiführen
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburgi
Veranstaltungsteam
Peter Holona
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln