Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Ganztagscafe im Dezember: „Wir lassen uns den Ganztag (von Corona) nicht verbiiiieten…“ - digitales_Angebot
Nr.
khi20.50.152
Dauer
1 h
In Zusammenarbeit mit
Niedersächsisches Landesinstitut für Qualitätskontrolle (NLQ)
Anfang
10.12.2020 , 16:00 Uhr
Ende
10.12.2020 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
07.12.2020
max. Teilnehmer
200
min. Teilnehmer
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrendes und nichtlehrendes Personal an niedersächsischen Ganztagsschulen
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Herzlich willkommen beim Ganztagscafé, dem neuen regelmäßigen Austauschformat für alle, die an „best practice“-Beispielen zum Ganztag und an kollegialem Austausch interessiert sind – und eine Stunde effektiv zur praxisorientierten Fortbildung nutzen wollen.
Unser Gast im Dezember:
Frau Julia Grunewald, Rektorin der IGS Südstadt Hannover.
Ihr Motto: „Wir lassen uns den Ganztag (von Corona) nicht verbiiiieten“
"Wenn gemeinsames Leben und Lernen im Vordergrund steht, wenn das Lernen in Beziehungen, das gemeinsame Essen, die jahrgangsübergreifenden Aktivitäten und Projekte und die Förderung der individuellen Lernentwicklung und das kooperative Lernen das Schulkonzepts prägen und alle Mitglieder der Schulgemeinschaft bewusst die Entscheidung für das vielfältige Angebot der gebundenen Ganztagsschule getroffen haben, wie gelingt dann ein – mit Abstand – gutes Ganztagsangebot unter den aktuellen Bedingungen?
Selbstverständlich steht auch für uns der Schutz aller Mitglieder der Schulgemeinschaft im Vordergrund. Trotz allem bemühen wir uns, die Lernatmosphäre so gut wie möglich zu gestalten und den Ganztag zwar zu reduzieren, aber aus vielerlei Gründen aufrecht zu erhalten. Es gibt wieder eine Mittagessensversorgung in der Mensa, viele Arbeitsgemeinschaften können wieder stattfinden und ein neues Fach „Lernen+“ bietet besondere Förderung bei Corona-bedingten Defiziten aus dem letzten Schuljahr. Und an Ideen für das neue Schuljahr (Sponsorenlauf der Nachhaltigkeits-AG „Wasser für Kenia“, E-Sports-AG, Aufbau einer nachhaltigen Schülerfirma…) mangelt es uns nicht."

-----
Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Evtl. entstandene Sach- und Materialkosten sind vor Ort direkt zu bezahlen.
Reisekosten werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel auf Antrag gezahlt. Diesen erhalten Sie vorausgefüllt vor Ort.
Die Reisekostenabrechnungen richten sich nach der NRKVO (Niedersächsische Reisekostenverordnung)..

Es gelten die "Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrerfortbildung an der Universität Hildesheim"
Mit der Anmeldung zur Fortbildung erkennen Sie diese an.

Die Anmeldung über die VeDaB Datenbank ist unbedingte Voraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung. Es gelten ebenso die „Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an dienstlichen Fortbildungen“:
https://www.nibis.de/formulare-des-nlq_593
Zielsetzung
Kollegialer Austausch an "best practice"-Beispielen.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hildesheimi
verantwortlich

Veranstaltungsteam
Julia Grunewald
Claudia Maria Korte
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln