Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Soziale Arbeit in schulischer Verantwortung - Mitwirkung zur konzeptionellen Verortung des Fachbereichs im Schulkonzept (Modulreihe)
Nr.
KLG.0621.023W
Dauer
7 halbtägige Module
Anfang
10.02.2021 , 09:00 Uhr
Ende
08.10.2021 , 13:00 Uhr
Anmeldeschluss
03.02.2021
max. Teilnehmer
10
min. Teilnehmer
6
Kosten
Festpreis 248 €
Adressaten
Schulsozialarbeiter*innen an niedersächsischen Schulen (Weiteres entnehmen Sie bitte unseren Teilnahmebedingungen.)
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Die soziale Arbeit in schulischer Verantwortung ist ein eigenständiges Aufgabenfeld mit eigener fachlicher Kompetenz und Teil des Schulprogramms. Die konzeptionelle Ausgestaltung wird unter Beteiligung der sozialpädagogischen Fachkraft erarbeitet und von der Schulleitung verantwortet. (RdErl. d. MK v. 1.8.2017 unter 3.1. und 4.1)

Als sozialpädagogische Fachkraft tragen Sie durch Ihre Mitwirkung sowohl zur professionellen Ausgestaltung Ihres Fachbereichs als auch zur im Erlass genannten Unterstützung der Schulleitung bei.

Ziel dieser Online-Seminarreihe ist die schrittweise Erarbeitung des eigenen Beitrags zur konzeptionellen Verankerung des Fachbereichs im Schulkonzept der eigenen Schule. Dafür erhalten Sie Informationen zur Vorgehensweise, Beispiele sowie die Möglichkeit zum Austausch. Wir beleuchten Vor- und Nachteile, sammeln Fragestellungen, die mit der Schulleitung zu klären sind, geben Tipps für Klärungsgespräche mit anderen und Orientierung bei der Bearbeitung Ihrer Schritte.

Zum Ende der Seminarreihe haben Sie mit unserer Unterstützung Ihren eigenen konzeptionellen Beitrag erstellt.

Beim einem Reflexionstreffen werden die erstellten und erprobten Beiträge noch einmal beleuchtet und bei Bedarf nachjustiert.

Auszug aus dem Niedersächsischen Erlass "Soziale Arbeit in schulischer Verantwortung" RdErl. d. MK v. 1.8.2017:
3.1 Die soziale Arbeit in schulischer Verantwortung ist ein eigenständiges Aufgabenfeld mit eigener fachlicher Kompetenz.
4.1 Die soziale Arbeit in schulischer Verantwortung ist Teil des Schulprogramms (§ 32 Abs. 2 NSchG). Die Ziele und Schwerpunkte der sozialen Arbeit bestimmt jede Schule unter Beteiligung der sozialpädagogischen Fachkraft nach Maßgabe ihres pädagogischen Konzepts und diesen Bestimmungen. Die Wahrnehmung der Aufgaben der sozialpädagogischen Fachkräfte unterliegt der Gesamtverantwortung der Schulleiterin oder des Schulleiters (§ 43 Abs. 1 NSchG).

Quelle:
http://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/ausbau_schulischer_sozialarbeit_in_landesverantwortung/erlass_soziale_arbeit_in_schulischer_verantwortung/konzept-soziale-arbeit-in-schulischerverantwortung-150693.html



Die Seminarreihe findet jeweils von 9:00-12:00 Uhr Online statt:
Mi. 10.02.2021
Fr. 05.03.2021
Mo. 22.03.2021
Mo. 26.04.2021
Fr. 28.05.2021
Mo. 28.06.2021
Reflexionstreffen: 08.10.2021 von 9:00-13:00 Uhr


Modul 1
• Grundlagen zur Konzeption
• Bedarfsanalyse
Modul 2
• Klärende Kommunikation mit der Schulleitung
Modul 3-5
• Konzeption Schritt für Schritt
Modul 6
• Die Ergebnisse auf dem Prüfstand / Feinschliff
Reflexionstreffen
• Ergebniskontrolle und Nachjustierung

Technische Hinweise:
• PC oder Laptop
• Gute Internet-Verbindung
• Kamera und Mikrophon
• eine ungestörte Arbeitsumgebung

Referentinnen:
Bianca Moskalik, Diplom Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin (FH), Schulische Sozialarbeit, Koordinatorin Fachbereich Soziales an der OBS Peter-Ustinov-Schule in Hannover
Bettina Melcher, Diplom Pädagogin, Beraterin und Trainerin seit 2002 mit den Schwerpunkten nonverbale Kommunikation, zielorientierte Gesprächsführung und Beratung in Veränderungsprozessen.

Weitere Informationen zu Bettina Melcher:
http://www.ksw-coach.de/Home.html

Referenzvideos unter
http://www.youtube.com/channel/UCnEmvyigZe8xCSXVPsmqikA


Wichtige Hinweise:

Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für regionale Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg“ akzeptieren. Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf
Bitte melden Sie sich bis zum Meldeschluss zu diesem Online-Seminar an. Nach dem Meldeschluss erhalten Sie per Mail eine Einladung mit dem Link sowie den entsprechenden Zugangsdaten. Diese Daten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden! Bitte kontrollieren Sie noch einmal die in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie auch erreichen.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Ein Rücktritt ist bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten regulären Meldeschluss möglich und erfolgt per E-Mail an das Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung: komze@leuphana.de

Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum für regionale Lehrkräftefortbildung per E-Mail mitzuteilen.


Zielsetzung
Während dieser Online-Seminarreihe erarbeiten die Teilnehmer*innen schrittweise ihren eigenen Beitrag zur Verankerung ihres Fachbereichs im Schulkonzept der eigenen Schule.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburgi
Veranstaltungsteam
Bettina Melcher
Bianca Moskalik
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln