Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Argumentieren gegen Rechts - auf rechte und rassistische Parolen souverän reagieren
Nr.
KBED21.11.030
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
20.03.2021 , 11:00 Uhr
Ende
20.03.2021 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
07.03.2021
max. Teilnehmer
10
min. Teilnehmer
10
Kosten
Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei. Inkl. Mittagessen.
Adressaten
Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen, Schulleitungen, pädagogisches Personal aller Schulformen.
Beschreibung
„Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg!“ Diese und andere Parolen hören wir nicht erst seit gestern auch im Raum Schule. Mittlerweile ist das noch eher eine harmlose Provokation im Gegensatz zu alledem, was aktuell wieder sagbar und salonfähig scheint. Und trotzdem, ob dieser oder jener Spruch, derlei Sprüche machen immer wieder auch sprachlos oder gar ohnmächtig und werfen die Frage auf: Wie gehe ich damit um? Wie gehe ich mit Schülerinnen und Schülern um, die bewusst menschenfeindliche Ideologien im Unterricht äußern, nachplappern oder damit provozieren wollen? Was darf ich sagen?

Das Argumentationstraining gegen rechte Parolen will vermitteln, wie in solchen Situationen reagiert werden kann und darf. Ausgehend von eigenen Erfahrungen bietet die Fortbildung einen offenen Lernraum, um mit der Gruppe gemeinsam Strategien zu entwickeln, diese auszuprobieren und später im schulischen Umfeld anwenden zu können.
In Rollenspielsituationen werden verschiedene Reaktionsmöglichkeiten angewandt und miteinander reflektiert.

Referent: Maik Bischoff, Friedenspädagoge; Braunschweig
Moderation: Michael Freitag-Parey, Friedenspädagoge; Gedenkstätte Lager Sandbostel

_______________________
Reisekosten werden im Rahmen der bereitgestellten Haushaltsmittel auf Antrag an Lehrkräfte ÖFFENTLICHER Schulen erstattet. Das entsprechende Formular finden Sie hier: http://www.extra.formularservice.niedersachsen.de/cdmextra/cfs/eject/pdf/427.pdf?MANDANTID=5&FORMUID=035_002n
Bei Fragen zur Reisekostenabrechnung wenden Sie sich bitte direkt an das Team Reisekosten im NLQ:
reisekostenstelle@nlq.nibis.de
______________________
Wichtiger Hinweis:
Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. ca. 14 Tage
vor Veranstaltungsbeginn per e-mail. Eine Absage der Veranstaltung erfolgt im gleichen Zeitraum.
Dienstrechtl. Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die *Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an Veranstaltungen* akzeptieren. Sie finden die Bedingungen unter:
http://kompetenzzentrum.ev-bildungszentrum.de/teilnahmebedingungen/
Zielsetzung
Ein Argumentationstraining gegen rechte Parolen will vermitteln, wie in solchen Situationen reagiert werden kann und darf. Ausgehend von eigenen Erfahrungen bietet das Training einen offenen Lernraum, um mit der Gruppe gemeinsam Strategien zu entwickeln und diese auszuprobieren, um sie später im schulischen Umfeld souverän anwenden zu können.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Bad Bederkesa Ev. Bildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Michael Freitag-Parey (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln