Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Mathematik / Online-Fortbildungsreihe: Aufgaben zum Einsatz digitaler Werkzeuge im Mathematikunterricht »Mathematik-Apps unter der Lupe – Fluch oder Segen für den Mathematikunterricht?« (Modul III)
Nr.
KBS114304
Dauer
4 Nachmittage
In Zusammenarbeit mit
Universität Würzburg, Lehrstuhl für Didaktik der Mathematik
Rhythmus
02.02.21, 02.03.21, 06.04.21 & 04.05.21, 17-18.30h
Anfang
02.02.2021 , 17:00 Uhr
Ende
04.05.2021 , 18:30 Uhr
Anmeldeschluss
20.01.2021
max. Teilnehmer
30
min. Teilnehmer
10
Kosten
40,00 EUR
Adressaten
(geschlossener TN-Kreis)
Mathematiklehrkräfte der Sekundarstufen
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
  • Fortbildung
Beschreibung
Der Verkauf der App „Math42“ in Millionenhöhe zeigt, dass Lern-Apps für Smartphones und Tablets nicht nur bei Lernenden, sondern auch wirtschaftlich Popularität gewinnen. So sehr sogar, dass es auch Preisverleihungen für Startup-Unternehmen gibt, die vielversprechende Bildungs-Apps entwickeln. So gewann 2018 die App „Maphi“ den Edtech-Award, mit welcher die Entwickler anpriesen das Grundproblem der Mathematikdidaktik gelöst zu haben. Aber können Apps so etwas wirklich leisten – sind sie die Antwort auf unsere Probleme? Um diesen Fragen nachzugehen werden diese und weitere Apps hinsichtlich ihres Gehaltes für den Mathematikunterricht genauer untersucht. Es wird der Frage nachgegangen welchen Mehrwert digitale Anwendungen für den Mathematikunterricht bieten können, welche Anforderungen an sie gestellt werden müssen und welche Grenzen sie aufweisen.

Zur Durchführung der Veranstaltung wird BigBlueButton genutzt. Zudem wird es die Möglichkeit geben sich mittels eines Moodle-Kursraumes über die Inhalte der Sitzung und Materialien auszutauschen. (Zur Anmeldung für die Qualifizierungsreihe bitte unter: KBS105302; https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=120417)

Zur Qualifizierungsreihe:
Bildungsoffensive, digitale Bildung, digitale Gesellschaft! Welche Bedeutung kann das Schlagwort »digital« für den Schul- und insbesondere den Mathematikunterricht haben? Welche Chancen eröffnen digitale Medien und wo stecken mögliche Probleme oder Gefahren?

Rund um diese Fragen dreht sich diese Fortbildung. Dabei ist Praxisnähe ein besonderes Anliegen. Deshalb werden didaktische Ideen und Konzepte zum Einsatz digitaler Werkzeuge anhand schulpraktischer Aufgaben thematisiert, sodass diese von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unmittelbar im Unterricht eingesetzt werden können. Behandelt werden dabei die Themen Funktionen, Lösen von Gleichungen sowie mathematisches Modellieren für die Sekundarstufen I und II. Darüber hinaus werden Aufgaben auch als Teil von Unterrichtsprozessen und Prüfungen thematisiert.

Da die Fortbildung in Form eines Online-Kurses stattfindet, kann die Teilnahme individuell, flexibel und passend zum Arbeitsalltag der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestaltet werden. Dabei umfasst der Arbeitsaufwand ca. 10 Stunden, über 3 Monate verteilt. Während des Kurses stehen die Referenten seitens der Universität Würzburg stets für Fragen zur Verfügung und bieten darüber hinaus regelmäßige Webinare an. Dabei handelt es sich um virtuelle Treffen, bei denen der Referent per Videokonferenz zu den Teilnehmenden spricht. Währenddessen haben diese die Möglichkeit, über einen Chat in schriftlicher Form Fragen zu stellen und in Kontakt mit dem Referenten zu treten.

Als Auftakt der Fortbildung wird es ein Kennenlernen geben, bei dem ein Austausch über Erfahrungen im Zusammenhang mit Einsatz von GTR / CAS stattfindet. Dabei soll der Schwerpunkt auf Aufgaben und differenzierenden Variationen von Aufgaben zum Umgang mit Heterogenität im Mathematikunterricht liegen.

Zur Teilnahme am Online-Kurs wird ein Computer (o.ä. internetfähiges Gerät wie Tablet oder Laptop) benötigt. Die Inhalte der Fortbildung können mit GTR, CAS (TI / Casio) oder Geogebra umgesetzt werden.


Termine:
1. KBS105302: CAS, GTR DGS… und was soll das im Mathematikunterricht? Ein Überblick zum Einsatz digitaler Mathematikwerkzeuge (Module I)
Datum: 02.02.2021, 17.00 - 18.30 Uhr

2. KBS109303: A, B, oder C? – Diagnose durch Umfragen im Mathematik(fern-)unterricht (Module II)
Datum: 02.03.2021, 17.00 - 18.30 Uhr

3. KBS114304: Mathematik-Apps unter der Lupe – Fluch oder Segen für den Mathematikunterricht? (Module III)
Datum: 06.04.2021, 17.00 - 18.30 Uhr

4. KBS118305: Selbständiges Lernen im Mathematikunterricht (Module IV)
Datum: 04.05.2021, 17.00 - 18.30 Uhr


REFERENTEN des Lehrstuhls für Didaktik der Mathematik, Universität Würzburg: http://www.didaktik.mathematik.uni-wuerzburg.de/aktuelles/
Dr. Norbert Noster (Universität Würzburg)
Konzeption:
Dr. Norbert Noster (Universität Würzburg)
Prof. Dr. Hans-Georg Weigand (Universität Würzburg)
Prof. Dr. Hans-Stefan Siller (Universität Würzburg)

Diese Fortbildungsreihe wird auf der BigBlueButton Konferenzplattform stattfinden. Edudip ist webbasiert, mit Server in Deutschland. Die Zugangsdaten zum Online-Seminar teilen wir Ihnen rechtzeitig vor dem Termin über die Einladungsemail mit. Sie müssen keine Software herunterladen oder sonstige Dateien installieren. Der Zugang zum Konferenzraum erfolgt über einen Direktlink, den Sie in Ihrem Internetbrowser öffnen. Für eine komplikationsfreie Teilnahme empfehlen sich die aktuellen Versionen von Firefox oder Chrome.

Die Teilnahmekosten in Höhe von 40,00 € werden der Schule in Rechnung gestellt.

Es gelten die »Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums Lehrerfortbildung der TU Braunschweig (KLBS)«: http://www.tu-braunschweig.de/klbs Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen Sie diese Bedingungen an.

Auszug: Ein Rücktritt von einer Veranstaltung kann per E-Mail an das Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) erfolgen. Geht die Abmeldung bis zu dem in der Veranstaltungsankündigung genannten Meldeschluss beim Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) ein, entstehen keine Kosten. Abmeldungen nach Meldeschluss bzw. Nichterscheinen entbinden nicht von der Zahlung der Teilnahmekosten. Der entsendenden Schule bzw. Dienststelle werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis zur Höchstgrenze der vollen Teilnahmekosten in Rechnung gestellt. Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum Lehrerfortbildung (KLBS) per E-Mail mitzuteilen. In diesem Fall entstehen keine Kosten.
Zielsetzung
Lernen Sie Einsatzmöglichkeiten von Apps wie AlgebraTouch, Maphi, Photomath, oder Math42 kennen. Lehrkräfte lernen Aufgaben und didaktische Konzepte zum Einsatz digitaler Werkzeuge im Mathematikunterricht kennen.
Schulform

Berufsbildende Schulen,

Berufsfachschule,

Berufliches Gymnasium,

Berufsoberschule,

Berufsschule,

Fachoberschule,

Gymnasium,

Hauptschule,

Integrierte Gesamtschule,

Kooperative Gesamtschule,

Oberschule Sek I,

Oberschule Sek II,

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
KLBSi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Norbert Noster (Leitung)

Der Veranstalter hat die Meldung deaktiviert.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln