Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Umgang mit beruflichem Stress und Burn-Out-Prävention
Nr.
KBED21.09.020
Dauer
Tagesveranstaltung
Anfang
03.03.2021 , 09:00 Uhr
Ende
03.03.2021 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
17.02.2021
max. Teilnehmer
15
min. Teilnehmer
10
Kosten
110,-- € bis 140,-- € p. P., je nach Teilnehmendenzahl - inkl. Verpflegung
Adressaten
Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen, pädagogisches Personal, Schulleitungen aller Schulformen
Veranstaltungstypen
  • Präsenzveranstaltung
Beschreibung
Klassen-, Beratungs- und VertrauenslehrerInnen sowie Schulleitungen und auch Schulsozialarbeiter sind im Alltag vielen Stressoren sowie emotional aufwühlenden Situationen ausgesetzt. Besonders in inklusiven Schulen besteht häufig ein Ungleichgewicht zwischen dem „gefühlt machbaren“ und dem real vorhandenen Arbeitspensum – sowohl zeitlich als auch emotional. Dies führt zu systembedingter Überforderung und Überlastung, welche das Risiko für die Entwicklung des so genannten „Burn-Out-Syndroms“ erhöht

Die TeilnehmerInnen lernen die Hintergründe des Burn-Out-Syndroms kennen und erlernen Strategien, um ihr individuelles Risiko zu verringern. Hierzu wird eine individuelle Risiken-Ressourcen-Analyse durchgeführt, auf deren Basis Strategien zur Verbesserung der eigenen Gesundheit und des psychischen Wohlbefindens abgeleitet werden. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auch auf der Abgrenzung zu arbeitsbezogenen Problemen im persönlichen Alltag.

Diese Fortbildung richtet sich an alle MitarbeiterInnen im Kontext Schule. Sie ist sowohl als Prävention sinnvoll, wenn (noch) keine arbeitsbelastungsbezogenen Probleme vorliegen, als auch als erster Schritt zur Bewältigung bereits vorhandener Probleme (wie z. B. Unausgeglichenheit, sich „gestresst“ fühlen, nicht „runterkommen“ o. ä.)


Übersicht der Inhalte:
- Was ist Burnout und wie entsteht es?
- Risikofaktoren und besondere Probleme im inklusiven Schulsetting
- Eigene Ressourcen- und Risikoanalyse
- Wie verringere ich mein Burn-Out-Risiko? (Selbstorganisation/Veränderungen im Arbeitsumfeld/Stressbewältigung/Arbeit-Freizeit-Ausgleich/Entspannungstechniken/kognitive Bewältigungsmechanismen/Psychohygiene/Grenzen setzen)
- Umgang mit emotional belastenden Situationen
- Was tun bei Burnout?


Die Inhalte werden anhand grundlegender didaktischer Prinzipien (vgl z. B. S. A. Warwitz) erarbeitet. Hierbei werden auch das didaktische Sechseck sowie die Merkmale guten Unterrichts nach Meyer berücksichtigt. Der psychologische Ansatz der Lerngestaltung sowie der vermittelten Inhalte ist primär verhaltenstherapeutisch/lerntheoretisch ausgerichtet

Referentin: Rieke Petersen
Psychologin (Master of Science Klinische Psychologie)
In Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Verhaltenstherapie)
Wissenschaftliche Angestellte an der Universität Bremen
Ausbildungs- und Ambulanzleitung des Norddeutschen Verbundes für Kinderverhaltenstherapie in Bremen
Langjährige Erfahrungen im Bereich der schulbasierten Prävention; praktische Arbeit in ambulanter und stationärer Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen
_______________________
Wichtiger Hinweis:
Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. ca. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn per e-mail. Eine Absage der Veranstaltung erfolgt im gleichen Zeitraum.
Dienstrechtl. Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die *Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an Veranstaltungen* akzeptieren. Sie finden die Bedingungen unter:
http://kompetenzzentrum.ev-bildungszentrum.de/teilnahmebedingungen/
Zielsetzung
Ziel ist, dass die TeilnehmerInnen lernen, ihre berufliche Belastung sowie deren Schweregrad realistisch einzuschätzen und mit den im Seminar erlernten Strategien entsprechend zu reduzieren. Zudem sollen sie Sicherheit im Umgang mit dem Thema Burnout erlangen und über Bewältigungs- und Hilfemöglichkeiten informiert werden.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Bad Bederkesa Ev. Bildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Rieke Petersen
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln