Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

ON: Selbstgefährdung I: Ritzen im Schulkontext
Nr.
ON-KBED21.05.016
Dauer
Halbtagsveranstaltung
Anfang
01.02.2021 , 14:00 Uhr
Ende
01.02.2021 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
18.01.2021
max. Teilnehmer
40
min. Teilnehmer
14
Kosten
15,-- € bis 40,-- €, je nach Teilnehmendenzahl
Adressaten
Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter/innen, päd. Personal, Schulleitungen aller Schulformen
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Diese Fortbildung findet als Live-Online-Veranstaltung statt.

Klassen-, Beratungs- und VertrauenslehrerInnen sowie Schulleitungen werden im Arbeitsalltag immer wieder mit dem Thema Selbstgefährdung konfrontiert. Immer mehr Jugendliche verletzen sich selbst oder berichten von suizidalen Gedanken. Hier bestehen häufig Unsicherheiten bei den Lehrkräften, die mit diesen Themen konfrontiert werden. Was rät man den Betroffenen? Ab wann muss man Dritte einschalten, um akute Gefährdungen abzuwenden? Welche Hilfestellen gibt es?

Die TeilnehmerInnen lernen Hintergründe des nichtsuizidalen selbstverletzenden Verhaltens kennen. Sie lernen weiterhin, dieses Verhalten im schulischen Alltag wahrzunehmen sowie den Grad der Gefährdung einzuschätzen und situationsangemessen zu reagieren. Darüber hinaus tauschen sie sich über den Umgang mit solchen belastenden Situationen im Schulalltag aus. Zusätzlich können eigene Fallbeispiele mitgebracht und spezifische Fragen geklärt werden.

Referentin:
Rieke Petersen, M. Sc. Klinische Psychologie

Dr. rer. nat. Psychologin (Master of Science Klinische Psychologie)
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Verhaltenstherapie)
Wissenschaftliche Angestellte an der Universität Bremen
Ausbildungs- und Ambulanzleitung des Norddeutschen Verbundes für Kinderverhaltenstherapie in Bremen
Langjährige Erfahrungen im Bereich der schulbasierten Prävention; praktische Arbeit in ambulanter und stationärer Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen
_______________________
Wichtiger Hinweis:
Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt nach dem Anmeldeschluss, i. d. R. 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn per E-Mail. Mit der Einladung erhalten Sie den Link sowie die Zugangsdaten, welche nicht an Dritte weitergegeben werden dürfen!
Bitte kontrollieren Sie Ihre in der VeDaB hinterlegte E-Mail-Adresse, damit die Daten Sie erreichen.

Eine Absage der Veranstaltung erfolgt im gleichen Zeitraum.
Dienstrechtl. Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die *Allgemeinen Bedingungen für die Teilnahme an Veranstaltungen* akzeptieren. Sie finden die Bedingungen unter:
http://kompetenzzentrum.ev-bildungszentrum.de/teilnahmebedingungen/
Zielsetzung
Ziel ist, dass die TeilnehmerInnen lernen, Hinweise auf Selbstgefährdung im Schulalltag zu erkennen. Sie reflektieren ihre eigenen Reaktionen und lernen, insbesondere auf nichtsuizidales selbstverletzendes Verhalten (besonders Ritzen) professionell und empathisch zu reagieren. Das Sicherheitsempfinden bezüglich eigener Reaktionen soll hierbei gestärkt werden.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Kompetenzzentrum Bad Bederkesa Ev. Bildungszentrumi
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Dr. Rieke Petersen (Leitung)
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln