Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Leiten aus der 2. Reihe (Module 1-2)
Nr.
KLIN.21-03-02.006
Dauer
2 Module
Rhythmus
02.-03.03.2021; 14.-15.04.2021
Anfang
02.03.2021 , 09:30 Uhr
Ende
03.03.2021 , 16:00 Uhr
Anmeldeschluss
22.02.2021
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
10
Kosten
480,00 € (inkl. Unterkunft und Verpflegung; zzgl. EZ-Zuschlag 10,00 €/Übernachtung)
Adressaten
Fortbildung in zwei Modulen für Lehrkräfte der mittleren Leitungsebene an Sek. I-Schulen sowie Lehrkräfte an Grundschulen und Sek. I-Schulen, die Verantwortung für Unterrichts- und Schulentwicklungsprozesse übernommen haben
Veranstaltungstypen
  • Seminar
Beschreibung
Es gehört zum Wesen von Schule, dass sie sich in ständigem Wandel befindet. Neue gesellschaftliche Bedingungen schaffen neue Herausforderungen und machen Schulentwicklung dringlicher. Immer mehr Kolleg*innen sind in Unterrichts- oder Schulentwicklungsprozesse eingebunden und übernehmen in diesem Zusammenhang Verantwortung. Mit der Übernahme von Verantwortung ist immer auch ein Rollenwechsel verbunden. Es stellt sich die Frage, mit welcher inneren Haltung und mit welchen Handlungskompetenzen können solche Entwicklungs- und Veränderungsprozesse gelingen?

Ziel dieser Fortbildung soll sein, Sie bei der bei der aktiven Gestaltung des Rollenwechsels zu unterstützen, indem Sie ein eigenes Verständnis von sich in der Ausübung der neuen Rolle und den damit verbundenen Anforderungen entwickeln. Das Setzen und Erreichen von realistischen Zielen soll dabei genauso thematisiert werden wie Möglichkeiten des Selbst- und Zeitmanagements. Weiterhin werden wir uns mit den Grundlagen des Projektmanagements und dem Verlauf von Veränderungsprozessen auseinandersetzten. Vor diesem Hintergrund können Sie aktuell anstehende Projekte oder Prozesse durchdenken, hinterfragen und ggf. neu strukturieren.

Dabei darf natürlich nicht aus dem Blick verloren werden, dass Veränderungsprozesse immer Teile oder auch das ganze Kollegium betreffen. Aus diesem Grund ist es notwendig, sich auch mit Gruppenprozessen auseinander zu setzten um ggf. Hürden und Stolpersteine zu erkennen und angemessen handeln zu können. Nicht zuletzt spielt die Art und Weise, wie man kommuniziert in diesem Zusammenhängen eine entscheidende Rolle und kann nicht unmaßgeblich zum Gelingen eines Vorhabens beitragen.

PROGRAMM 1. MODUL

HALTUNG UND ROLLE (REF.: NICOLE TROUÉ)
DIENSTAG, 2. MÄRZ 2021

- Erarbeitung eines persönlichen Rollen- und Anforderungsverständnisses
- Entwicklung von Zielvorstellungen und Umsetzungsstrategien für den persönlichen Verantwortungsbereich

BASICS: SCHULRECHT (REF.: JULIA E. HERBST)
MITTWOCH, 3. MÄRZ 2021

- Einführung in das Nds. Schulrecht
- Normenhierarchie: Rechtsgebiete
- Juristische Arbeitsweise: Einführung Grundlagen Verwaltungsrecht

PROGRAMM 2. MODUL

PROJEKTE INITIIEREN UND BEGLEITEN (REF.: NICOLE TROUÉ)
MITTWOCH, 14. APRIL 2021

- Grundlagen des Projektmanagements
- Veränderungsprozesse
- Wertschätzende und zielführende Kommunikation

TEAMENTWICKLUNG (REF.: NICOLE TROUÉ)
DONNERSTAG, 15. APRIL 2021

- Zusammenarbeit effektiv gestalten
- Umgang mit schwierigen Situationen

Kosten:
480,00 € (EZ-Zuschlag 10,00 €/Übernachtung)
144,00 € (EZ-Zuschlag 10,00 €/Übernachtung) für Lehrkräfte, deren Schule Mitgliedsschule der Bildungsregion Emsland ist.

Hinweis:
Ihre Anmeldung ist verbindlich! Die Einladung zur Veranstaltung erfolgt ca. 14 Tage vor Beginn per eMail. Dienstrechtlicher Versicherungsschutz wird gewährt, wenn eine Genehmigung der Schulleitung vorliegt.
Sollten Sie bei Ihrer Anmeldung angegeben haben, dass Sie im Ludwig-Windthorst-Haus übernachten möchten, reservieren wir ein Einzelzimmer für Sie (10,00 € Einzelzimmerzuschlag/Übernachtung). Wenn Sie eine Unterbringungen im Zwei-Bett-Zimmer wünschen teilen Sie uns dieses bitte mit (mit Angabe des Namens der 2. Person).

Rücktrittsbedingungen:
Sollten Sie aus irgendeinem Grund nach Ihrer Anmeldung an der jeweiligen Veranstaltung nicht teilnehmen können, teilen Sie uns dieses bitte umgehend schriftlich mit. Für unseren Verwaltungsaufwand berechnen wir 26,00 € bzw. höchstens 40 % des Teilnahmebetrages. Falls Ihre Abmeldung später als 8 Tage vor Veranstaltungsbeginn erfolgt, erstatten wir Ihnen im Krankheitsfall - nach Vorlage eines Attestes durch den behandelnden Arzt – 50 % der Seminargebühren. Sollte überhaupt keine Abmeldung bei uns eingehen, müssen wir Ausfallgebühren in voller Höhe des Teilnahmebetrages in Rechnung stellen. Ihnen ist es gestattet, den Nachweis zu erbringen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung überhaupt nicht entstanden ist oder wesentlich niedriger ist als der Pauschalbetrag.
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Kompetenzzentrum Lingen, Ludwig-Windthorst-Hausi
verantwortlich
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln