Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Umgang mit herausfordernden Schüler*innen
Nr.
KLG.0821.014
Dauer
ganztägige Veranstaltung
Anfang
22.02.2021 , 10:00 Uhr
Ende
22.02.2021 , 17:00 Uhr
Anmeldeschluss
07.02.2021
max. Teilnehmer
15
min. Teilnehmer
8
Kosten
kostenlos
Adressaten
Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter*innen an Schulen - Weiteres entnehmen Sie bitte unseren Teilnahmebedingungen.
Veranstaltungstypen
  • Präsenzveranstaltung
Beschreibung
Umgang mit herausfordernden Schüler*innen

Immer wieder gibt es Situationen insbesondere im inklusiven Schulalltag, in denen unser pädagogisches Handeln situativ und ganz spontan gefragt ist. Manchmal versteht man, warum es zum grenzüberschreitenden Verhalten kommt, manchmal nicht. Auch reagiert man darauf tagesaktuell unterschiedlich von gelassen bis genervt. Wie reagiert man denn nun professionell am besten? Gibt es überhaupt ein Rezept dafür? Wenn nicht, was sind mögliche Teilziele im Prozess und welche Handlungsoptionen gibt es? Was ändert sich, wenn ein Schüler offensichtlich „gar nicht anders kann“? Wie verhält man sich angemessen bei provozierenden Machtkämpfen?

In dieser Veranstaltung werden pragmatische Handlungsoptionen für den Umgang insbesondere mit herausforderndem Verhalten und Regelübertretungen im Schulalltag vorgestellt.

Themen sind dabei:
 Regelkonfliktdefinition – Unterschied zwischen Personen – und Regelkonflikten
 Pädagogische Rollen in Konflikten und ihre jeweiligen Ziele
 Die eigene Haltung als RegelhüterIn
 Pädagogischer Sinn von Regeln
 Sofortintervention bei Regelverletzungen – Möglichkeiten und Grenzen der pädagogischen Ziele in einer Sofortintervention
 Was tun bei „Meldung“ von Regelverstößen durch Dritte?
 Nachgespräche – eine Ablaufskizze zu 4-Augen-Gesprächen mit Regelübertreter*innen in Theorie und Praxis; Denken in Lernschritten
 Anerkennung und klare Ansage - Ein Wiederspruch?
 Entwicklung eigener Vorhaben („erster Schritt“)

Methodisch werden wir abwechselnd mit Inputphasen, Kleingruppenarbeit und Gesprächen zu den Themen arbeiten.



Eine Mittelzuweisung für diese Fortbildung ist beantragt. Sollten wir eine Mittelzusage des Kultusministeriums bis zum Meldeschluss bekommen, wird die Kursgebühr nicht in Rechnung gestellt. Auch die Reisekosten der Teilnehmer können ohne Mittelzusage nicht aus Landesmitteln erstattet werden und müssen ggf. aus dem Schulbudget gezahlt werden.

WICHTIGE HINWEISE:

Einladung
Die Einladung zur Veranstaltung erhalten Sie nach dem Meldeschluss.

Reisekosten
Die Reisekosten für Teilnehmer werden gemäß der Niedersächsischen Reisekostenverordnung (NRKVO) und entsprechender Verwaltungsvorschriften (VV-NRKVO) erstattet. Weiterhin werden Reisekosten erstatten, wenn die Schulleitung die Dienstreise genehmigt hat. Den entsprechenden Vordruck 035_001 finden Sie hier:
http://www.extra.formularservice.niedersachsen.de/cdmextra/cfs/eject/pdf/426.pdf?MANDANTID=5&FORMUID=035_001n
Die Rückgabe der Anträge erfolgt über den Referenten. Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Reisekostenerstattungsanträge bearbeitet werden können.

Teilnahmebedingungen
Bitte beachten Sie, dass Sie mit Ihrer Anmeldung zu dieser Veranstaltung die „Bedingungen für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen des Kompetenzzentrums für Lehrkräftefortbildung der Leuphana Universität Lüneburg “ akzeptieren.

Bitte beachten Sie insbesondere die Bedingungen für einen Rücktritt von der Veranstaltung:
Rücktritt
Ein kostenloser Rücktritt ist bis zum Meldeschluss möglich und erfolgt per E-Mail an das Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung: komze@leuphana.de
Für die gemeldete Person kann im Falle der Verhinderung eine geeignete Ersatzperson mit allen erforderlichen Daten benannt werden. Die Änderung ist dem Kompetenzzentrum per E-Mail mitzuteilen.
Sie finden die Teilnahmebedingungen unter:
http://www.leuphana.de/fileadmin/user_upload/fakultaet1/lehrerfortbildung/files/Teilnahmebedingungen_und_Vertraege/Teilnahmebedingungen.pdf


Schlagworte: Konflikt, Regeln, Grenzüberschreitung, auffälliges Verhalten,
Zielsetzung
In dieser Veranstaltung werden pragmatische Handlungsoptionen für den Umgang insbesondere mit herausforderndem Verhalten und Regelübertretungen im Schulalltag vorgestellt.
Schulform
keine Angabe
Veranstalter
Kompetenzzentrum Leuphana Universität Lüneburgi
Veranstaltungsteam
Tammo Krüger
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln