Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Niedersächsische Schulmedientage 2020 online (Tag 4)
Nr.
20.46.51
Dauer
Halbtagsveranstaltung
In Zusammenarbeit mit
NLQ, Medienberatung, NLM und Landesinitiative n-21
Anfang
12.11.2020 , 16:00 Uhr
Ende
12.11.2020 , 19:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
1500
min. Teilnehmer
100
Kosten
kostenlos
Adressaten
Niedersächsische Lehrkräfte der allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen, Fachberaterinnen und Fachberater, pädagogische Fachkräfte, Anwärterinnen und Anwärter, Lehramtsstudierende, ....
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Niedersächische Schulmedientage 2020 online
Vom 9. November - 12. November 2020 jeweils in der Zeit von 16-19 Uhr wird Ihnen ein breites Angebot an Vorträgen, Workshops, Seminaren, Talks und Inputs rund um den Bereich Medienbildung gegeben.
Nutzen Sie die Gelegenheit und nehmen an den Schulmedientagen online teil, um viele Anregungen und Ideen mitzunehmen. Es bietet sich auch die Gelegenheit Erfahrungen mit anderen auszutauschen.
Sie können gern an einem, an zwei, an drei oder an allen vier Tagen teilnehmen. An wie vielen der Angebote Sie teilnehmen, können Sie individuell wählen.

Die 7. Niedersächsischen Schulmedientage werden wie immer vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) in Kooperation mit der Landesinitiative n-21 und der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) veranstaltet.
Die Schulmedientage leisten einen Beitrag zur Stärkung der medienpädagogischen Angebote in Niedersachsen.

medienberatung_online
Zielsetzung
Ziel der Niedersächsischen Schulmedientage 2020 online ist das Potenzial medienpädagogischer Arbeit zu präsentieren – als gegenseitige Anregung für eine zukunftsweisende Schulentwicklung. Auch der Aspekt der Vernetzung bleibt weiterhin von zentraler Bedeutung.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Nadine Aggour
Christian Becker MPB
Christian Burrichter
Carsten de Groot
Jonas Ette
Stefan Fokken
Olaf Haschke
Sebastian Houben, MPB
Fabian Höse
Paul Jakobs
Michael-Peter Jordan
Patrick Jäkel
Joachim Kemmries
Leif Kleinhans
Reiner Kochanke
Tim Krumkühler
Tim Krumkühler
Maria Kruse
Bianca Kuehn
Bianca Kühn
Eileen Küthe
Diplomsportlehrer Marcus Lüpke
Rolf Maroske
Sabine Meyer
Benjamin Möbus
Benjamin Möbus
Dirk Neumann
Uwe Plasger
Prof. Dr. Kuhl Poldi
Stefanie Raudisch
Christian Reiff
Daniel Rihs
Tobias Schlör
Steffen Schwabe
MPB Nicol Natascha Septinus
Angela Smit-Fornfeist
Stefan Spohn
Aileen Steffen
Franziska MPB Stremski
Franziska Stremski
Christina ter Glane
Hanno ter Haseborg
Pascal Tollemer
Uwe Vogel
Jan Weickardt (MpB)
Stefanie Wendeburg (MPB)
Workshops

16:00

17:00

18:00

D01 Erklaervideos2

Aggour: Erklärvideos für den Unterricht erstellen (Teil 2)

Lassen Sie Ihre Schüler*Innen Unterrichtsinhalte neu präsentieren. Von der Fotosynthese über Goethes "Faust" bis hin zu chemischen Reaktionen: Erklärvideos sind kurze Filme, die im Legetrick-Verfahren Sachverhalte aus den verschiedensten Bereichen erklären. Mit geringem technischen Aufwand (Smartphone, Schere, Papier, Stifte) können Sie Ihre Schüler*Innen jeden beliebigen Unterrichtsstoff erklären lassen. Erfahren Sie, wie Sie Erklärvideos im Unterricht erstellen und didaktisch sinnvoll einsetzen können. Nach einem gemeinsamen Input erstellen Sie online oder offline eigene Erklärvideos in der Legetechnik.

D02 IT Berufsorientierung

Die Initiative IT macht Schule - IT-Berufsorientierung leicht gemacht!

Vorstellung der Initiative IT macht Schule und der Inhalte: IT-Berufsorientierung für Schulen, Schnittstelle Schule/IT-Unternehmen, IT-Schülerbetriebspraktikum, Praktikumsprogramm mit sinnvoller Aufgabenstellung und Stundenplan, Praktikumszertifikat.

D03 Robonatives

Robonatives - Mensch-Roboter-Kollaboration: Projektvorstellung des Masterplanprojektes des Landesinitiative n-21

Es wird das Projekt "Robonatives" vorgestellt. Sowohl an allgemeinbildenden als auch an berufsbildenden Schulen sollen kollaborierende Roboter zum Einsatz kommen, um die Schülerinnen und Schüler fit für diese Zukunfstechnologie zu machen. Am Beispiel der BBS Neustadt/Rbge. soll aufgezeigt werden, wie eine konkrete Umsetzung im Fachunterricht mit Auszubildenden im Bereich Mechatronik möglich ist.

D04 FeedbackGS

Umgang mit Rückmeldungen aus digital-gestützten individualisierten Uebungsprozessen in der Grundschule

Das CODIP-Projekt an der Leuphana zielt darauf ab, den Aufbau fachdidaktischer digitalisierungsbezogener Kompetenzen von (angehenden) Lehrkräften zur Gestaltung und Umsetzung von Lehr-Lern-Prozessen voranzutreiben. Dabei wird ein spezifischer Fokus auf digital-gestütztes, individualisiertes Üben im Fachunterricht gelegt. In CODIP werden Lehrkonzepte in den Unterrichtsfächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Musik und Sport entwickelt, implementiert, evaluiert und verstetigt. Kolleg*innen aus der Bildungswissenschaft bzw. Psychologie begleiten diese Vorhaben durch die Beforschung von Querschnittsthemen, wie der „Data Literacy“ von (angehenden) Lehrkräften sowie deren Bereitschaft, digitale Medien für individualisierte Übungsprozesse zu nutzen. Im Rahmen des Inputs wird das CODIP-Projekt zum einen vorgestellt und zum anderen ein Austausch zu den Erfahrungen und Bedarfen hinsichtlich des Umgangs mit Rückmeldungen aus digital-gestützten Übungsprozessen, insbesondere in der Grundschule, angestrebt. 

D05 Shortcut

Kühn, Kuehn: ShortCut: Bilderbuchkino mit dem iPad und der App PuppetPals erstellen

Hier lernen Sie, wie Sie auf die Schnelle eigene schöne (!) Videos im Bilderbuchkino-Stil herstellen können. Eine literarische Vorlage oder eine eigene Geschichte multimedial aufbereiten. Ziel ist es, die Ausdrucksfähigkeit und die Freude am Lesen sowie am auditiven Gestalten der Kinder zu fördern. Nach einer kurzen Einführung dürfen Sie in dem Workshop die APP selbst ausprobieren. Diese App kann auch für die Erstellung von Erklärvideos verwendet werden. Die Videokonferenzleitung bleibt in dieser Zeit bestehen, daher sollten Sie sich für das online-Seminar nicht mit dem iPad verwenden, welches Sie für den praktischen Teil benötigen. Der Workshop richtet sich an Anfänger*Innen, die jedoch ein klein wenig im Umgang mit dem iPad geübt sind; Z.B. dass Sie wissen, wo Sie die App finden und zwischen Apps wechseln können.

D06 Welttag

Lüpke: Welttag des Buches 2020: Analoge und digitale Unterrichtsmaterialien zur Aktion

Im Angebot werden die vom Autorenteam des Kreismedienzentrums Gifhorn erstellten Unterrichtsmaterialien zur Aktion "Ich schenk dir eine Geschichte" der Stiftung lesen vorgestellt. In diesem Jahr werden die beliebten Lesetagebücher (für Regelklassen und inklusive Klassen) durch digitale Lernapps für jedes Buchkapitel ergänzt. Parallel wird ein kostenloses und niedrigschwelliges digitales Arbeitssystem für Lehrkräfte vorgestellt, mit dem Jede(r) selbst digitale Lernapps für seine Schüler erstellen kann.

D07 BookCreator

Meyer: Das Tablet in der Grundschule - Produzieren und präsentieren mit der App Book Creator

Nähere Informationen zu den Workshops werden in Kürze veröffentlicht.

D08 LearningApps

Neumann: Pferderennen im Klassenraum Interaktive Übungen gestalten mit LearningApps.org

LearningApps.org ist eine Internet-Plattform zur Unterstützung von Lern- und Lehrprozessen mit kleinen interaktiven Übungen, die browserbasiert auf allen Betriebssystemen genutzt werden können. Die Übungen können per Link, QR-Code, über ein integriertes Klassensystem an die Schüler verteilt oder in eigene Internetseiten eingebettet werden. Bestehende Übungen können direkt in Lerninhalte eingebunden, aber auch selber von den angemeldeten Nutzern online erstellt oder verändert werden. Hierzu sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig. Das Erstellen und Verändern gelingt niederschwellig und intuitiv. Übungen (Apps genannt) enthalten aus diesem Grund keinen speziellen Rahmen oder ein konkretes Lernszenario, sondern beschränken sich ausschließlich auf den interaktiven Teil. Die Bausteine für sich stellen also keine abgeschlossene Lerneinheit dar, sondern müssen in ein entsprechendes Unterrichtsszenario eingebettet werden. Mittels einer Schüler-/Klassenverwaltung, können die Übungen aber auch gezieht den Schülerinnen und Schülern, zum Beispiel im Homeschooling zur Verfügung gestellt werden. Bitte erstellen Sie sich im Vorfeld der Veranstaltung einen eigenen kostenlosen Account bei Learningapps.org.

D09 NBildungscloud

ter Haseborg: Organisation der schulischen Arbeit in und mit der Niedersächsischen Bildungscloud

Im Zuge der krisenbedingten Projekterweiterung erhielten bereits mehr als 1.000 Schulen einen Zugang zu einem niedrigschwelligen, kostenfreien und datenschutzkonformen Einstieg in eine pädagogisch-digitalisierte Lernplattform, um mit der NBC ihren Unterricht auch bei einer Schulschließung sicherzustellen. Die NBC dient dem gemeinsamen zeitgemäßen Lernen – orts- und zeitunabhängig – mit kollaborativen Methoden und ermöglicht das im Regelbetrieb, im Hybrid- oder Distanzunterricht und auch über Schulgrenzen hinweg – einfach und sicher. Schulleitungen und Cloudverantwortliche erhalten einen Einblick in die Organisation der schulischen Arbeit mit der NBC. Zusätzlich werden Wege und Strategien aufgezeigt wie die Kollegien der Schulen auf den Weg in die Digitalisierung mitgenommen werden können.

D10 Datenschutz

Becker MPB: Datenschutzrechtliche Grundlagen

Gesetzliche Grundlagen, Bezüge zu schulischer Praxis, Diskussion

D11 digitaleLernplakate

de Groot: Digitale Lernplakate mit dem Bookcreator Online

Der Bookcreator (App und Onlineanwendung) ermöglicht das einfache Erstellen von multimedialen E-Books. Bilder, Ton, Video und Text können aufgenommen oder eingefügt und mithilfe vieler Formatierungsmöglichkeiten angepasst und gestaltet werden. Lernen Sie in dem Workshop die Onlineversion kennen und Erstellen Sie ihr eigenes Ebook oder Lernplakat.

D12 mobileGeraete

Jakobs: Erste Schritte zur Administration mobiler Endgeraete in der Schule

Am Beispiel des Apple School Managers und des MDMs Jamf School (ehemals ZuluDesk) werden die ersten Schritte der iPad-Adminstration im schulischen Kontext vermittelt. Der Fokus dieses Workshops liegt auf der Ersteinrichtung beider Dienste und richtet sich vorrangig an LehrerInnen sowie AdministratorenInnen von Schulträgern, welche bisher noch keine bzw. wenig Erfahrung mit der Verwaltung von iPads gesammelt haben. Dabei sollen auch mögliche Fallstricke und Schwierigkeiten der Ersteinrichtung thematisiert werden. Neben einer theoretischen Einführung sollen die Workshop-TeilnehmerInnen auch die Möglichkeit bekommen, erste praktische Erfahrungen zu sammeln und in einen gemeinsamen Austausch zu treten.

D13 MethodenGuide

Krumkühler, Krumkühler: #MethodenGuide | LERNEN DIGITAL - Wege f¸r den Einsatz im eigenen Unterricht

Der #MethodenGuide | LERNEN DIGITAL ist eine kostenlose Lern-App für Schülerinnen und Schüler. Sie erhalten praxiserprobte Unterstützung für selbstständiges Lernen, leicht verständliches Methodentraining, Applisten, Hilfestellungen für das Lösen von Aufgaben, Motivationstipps und Lernmaterialien - zum Download und zur freien Verwendung. Auf jedem Gerät - jederzeit und überall. Im ersten Teil der Fortbildung erfahren Sie alles über den Aufbau, Inhalt und Nutzen des #MetghodenGuides. Im Gespräch mit den Entwicklern des #MethodenGuides geht es anschließend um die Möglichkeiten, wie sich die App nachhaltig im Unterricht nutzen lässt. Der #MethodenGuide | LERNEN DIGITAL  ist ein Angebot der Medienbildung des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ).

D14 Religion

Die Herausforderung digitaler Medien im Religionsunterricht

Bei diesem Workshop geht es darum, sich mit der Herausforderung digitaler Medien im Religionsunterricht auseinanderzusetzen. Wir wollen uns vor allem mit Chancen und Grenzen digitaler Medien in Bezug auf den Religionsunterricht an Grundschulen auseinandersetzen. Besonders der Religionsunterricht als Fach, das sich vordergründig mit der individuellen Auseinandersetzung von Glaubensinhalten beschäftigt, steht vor der Herausforderung, geeignete digitale Angebote nutzen zu können. Ziel des Workshops ist es daher, sich auszutauschen und neue Möglichkeiten digitaler Medien im Religionsunterricht kennenzulernen und zu reflektieren. 

D15 Powerpoint

Maroske: Powerpoint - Moeglichkeiten für Audio und Video nutzen

Filme erstellen und schneiden. Bildgestützte Protokolle als Film darstellen. Screencast mit Powerpoint. Der Sprachrecorder

D16 Fremdsprachen

Möbus, Möbus: Interkulturelle Kompetenz durch neue Medien fo?rdern – Skype in the classroom aus Perspektive der Fremdsprachendidaktik

Interkulturelle Kompetenz, verstanden als die Fähigkeit der konstruktiven Auseinandersetzung mit einer anderen und der eigenen Kultur, wird im Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen als wesentliches Leitziel für den Fremdsprachenunterricht expliziert. Der didaktisch-methodische Ansatz von Skype in the classroom bietet diesbezüglich ein besonderes Potential, die Chancen digitaler Medien mit dem Ziel der interkulturellen Kompetenzförderung konstruktiv zu verbinden. In diesem Sinne sollen in dem Workshop die Potentiale von Skype in the classroom erarbeitet und konkrete Nutzungsmöglichkeiten für den eigenen (Fremdsprachen-)Unterricht entwickelt werden. Der Workshop richtet sich an Fremdsprachenlehrer*innen bzw. alle Lehrkräfte, die die Förderung interkultureller Kompetenz in ihrem Unterricht unterstützen möchten. Besonderer Wert wird im Rahmen der Erarbeitung der Workshopinhalte auf eine niedrigschwellige Umsetzbarkeit und hohe Praxistauglichkeit gelegt.

D17 Audioproduktion

Plasger: Audioproduktionen mit Audacity am Beispiel eines kleinen Hoerspiels

Mit den Audio-Materialien für ein kleines Hörspiel werden die Basics im Umgang mit der kostenlosen Audio-Software Audacity vorgestellt. Die Audiodateien sowie der Hörspieltext wird den Teilnehmen*innen vorab zugesandt. Somit können sie während der Fortbildung das Gezeigte gleich selbst ausprobieren und ggf. Rückfragen stellen. Voraussetzung ist, dass die neueste Version von Audacity installiert ist. Die vorgestellten Basics können auch für jede andere Audioproduktion mit Audacity angewendet werden.

D18 Sportunterricht

Raudisch: Das iPad im Sportunterricht

Der Kern des Schulsports ist das motorische und das soziale Lernen und auch wenn Smartphones und Tablets als eher „bewegungsfeindlich“ kritisiert werden, finden sich doch zahlreiche Beispiele wie ein gezielter Einsatz digitaler Medien im Unterricht motorische Lernprozesse fördern kann. Insbesondere im Sportunterricht, bei dem oft komplexe Bewegungsabläufe eine zentrale Rolle spielen, können dabei mobile Endgeräte mit den entsprechenden Apps sehr hilfreich sein. Vorgestellt werden hier diverse Apps für das iPad, die von Sportlehrerinnen und -lehrern aller Schulstufen zur Unterrichtsvorbereitung, Unterrichtsdurchführung und Unterrichtsnachbereitung eingesetzt werden können. 

D19 Medienethik

Schlör: Youtuber, Fake News und Mein digitales Ich - Unterrichtsmodule zur Medienethik

Vorgestellt und erprobt werden interaktive Unterrichtsmaterialien des NLQ mit den Schwerpunkten Mediennutzung, Medienethik und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). In flexibel einsetzbaren Modulen können sich Lernende individuell mit den veränderten Bedingungen einer zunehmend digitalisierten Welt sowie den damit verbundenen Veränderungen sozialen Zusammenlebens auseinandersetzen. Digitale Arbeits- und Präsentationsflächen sind bereits in das Material integriert, Arbeitsergebnisse lassen sich unkompliziert teilen.

D20 Strukturieren

Septinus, Septinus: Jetzt haben wir Informationen und was machen wir damit? Digitale Werkzeuge zur Sammlung und Strukturierung von Inhalten - vom gemeinsam verfassten Text zum kooperativen Blog 

Die simpelste und doch am häufigsten benötigte Form der Zusammenarbeit von SchülerInnen ist die Sammlung von Informationen und die anschließende Sortierung und Strukturierung. In diesem Workshop werden die vier anwendungsfreundlichsten, oft bekannten und in Schule bewährten digitalen Werkzeuge dafür vorgestellt und in kurzen Arbeitsphasen ausprobiert.Die Werkzeuge sind: Etherpad-ONCOO-Padlet-Wakelet. Dieser Kurs ist für AnfängerInnen und Fortgeschritte geeignet,  denn auch wenn diese Werkzeuge schon bekannt sind, sind es Ihre Tipps aus der Unterrichtssituation die für alle TN am wertvollsten sind.

D21 MathematikGS

Steffen: Apps im Mathematikunterricht der Grundschule

Der Workshop bietet zunächst eine fachdidaktische Orientierung, welche generellen Potenziale mit digitalen Apps im Mathematikunterricht einhergehen können und an welchen Stellen Grenzen gesetzt sind. An Beispielen ausgewählter Lernsoftware wird herausgestellt, wie digitale Medien den Mathematikunterricht bereichern und physische Lehr-Lernprozesse unterstützen können. Ziel der Fortbildung ist es, mit Lehrkräften Bewertungsmöglichkeiten für die Auswahl geeigneter Lernsoftware zu thematisieren und somit die Wahl für den eigenen Mathematikunterricht zu erleichtern.

D22 Filmproduktion2

Stremski, Stremski: Filmproduktion mit dem Tablet

Aufnehmen, schneiden und präsentieren - das ermöglichen Tablets unkompliziert in einem Gerät

D23 BigBlueButton

Wendeburg, Wendeburg (MPB): Einfu?hrung in die Grundlagen der Arbeit mit dem Videokonferenzsystem der Niedersa?chsischen Bildungscloud (Big Blue Button)

In diesem Online-Seminar erhalten Sie eine Einführung in das Videokonferenzsystem Big Blue Button (BBB). BBB ist u.a. auch Bestandteil der Niedersächsischen Bildungscloud und dem neuen Videokonferenzmodul von ISERV. Im Rahmen der Schulung erhalten Sie eine Einführung in die Funktionen von BBB, wie Bildschirmfreigabe, Nutzung des kollaboratives Whiteboard, Breakout Rooms für Gruppenarbeiten, Umfragen innerhalb der Lerngruppe. Bitte beachten Sie: um erfolgreich an dieser Fortbildung teilnehmen zu können, benötigen Sie einen PC mit stabiler Internetverbindung, Headset und ggf. Webkamera. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Internetbrowser in der aktuellsten Version vorliegt.

D24 Naturwissenschaften

Videoanalyse im Physik- und NW- Unterricht mit Viana

Weg-Zeit-Diagramme zu interpretieren, fällt vielen Schüler*innen oft schwer. Die Videoanalyse erleichtert es, die Verbindung zwischen einer gesehenen Bewegung und den zugehörigen Diagrammen herzustellen. In projektartigem Unterricht können die Schüler*innen eigene Videos von Bewegungen aufnehmen, diese dann mit Hilfe unterschiedlicher Programme auswerten und präsentieren. Viana ist ein von der FU Berlin entwickeltes kostenloses Programm. Leider existiert es noch nicht für Android-Geräte, weswegen im Workshop Alternativen benannt werden.

D25 Medienbildungskonzept

Houben, MPB, Houben, MPB: Entwickeln eines schulischen Medienbildungskonzepts - EINFU?HRUNG

Schulische Medienbildungskonzepte verbinden pädagogische, technische und organisatorische Aspekte. Sie integrieren den (digitalen) Medieneinsatz in den Unterricht und bilden die Kooperationsbasis für Kollegium, Schulleitung und Schulträger. Medienbildungskonzepte formulieren Erwartungen an z. B. Investitionsentscheidungen und bieten Planungssicherheit für Schulen. Sie sind der (Projekt-) Planungsrahmen auf Schulebene für das, was die KMK 2016 in dem Strategiekonzept "Bildung in der digitalen Welt" formuliert hat.

D26 MotionDesign2

Motion Design (mit dem iPad) (Teil 2)

Motion Design ist ein relevantes Thema im Abitur in den nächsten Jahren, aber auch darüber hinaus ein spannendes Thema im Bereich Mediengestaltung, unabhängig der Klassenstufe. Diese Veranstaltung gibt einen Einblick in die Gestaltung von animierten Filmtitelsequenzen mittels Stop-Motion-Methode. Dafür werden Beispiele betrachtet und diskutiert sowie mit der App StopMotionStudio eigene Sequenzen animiert.

D27 Robotik

Kemmries: Software Anwendungsentwicklung neu gedacht: Robotik und andere cyberphysische Systeme als Lernträger

Beginnend mit dem Schuljahr 20/21 wird ein neuer Ansatz bei der Vermittlung der Anwendungsentwicklung (Lernfeld 5 - Software zur Verwaltung von Daten anpassen) im Ausbildungsberuf Fachinformatik zunächst in einem Klassenblock des ersten Ausbildungsjahres der beruflichen Vertiefungsrichtungen  Systemintegration und Digitale Vernetzung erprobt: Handlungsprodukte sollen gezielt aus dem beruflichen Umfeld der Industrie 4.0, Robotik, cyberphysische Systeme und KI entstammen. Als Programmiersprache kommt Python zum Einsatz. Die Simulation des Produktes und ein anschließender Test im cyberphysischen System sollen kombiniert werden. Durch einen Projektansatz erstreckt über das ganze Schuljahr soll eine höhere Schülermotivation entwickelt werden. Konkret lernen die Schülerinnen und Schüler das Einrichten einer Arbeitsumgebung zur Anwendungsentwicklung in einem mobilen Robotersystem, das Paradigma des Austauschens von Daten in verteilten Systemen über Topics, Messages, Services und Actions, die Simulation des zu programmierenden Systems mit  industrieüblichen Softwarewerkzeugen, die Grundlagen der Anwendungsentwicklung, die Implementierung der Software und deren Test. Dafür sind fünf Lernsituationen entwickelt worden, die als Kurs im Lernmanagementsystem Moodle zur Verfügung gestellt werden.

D28 DistanzlernenBBS

Dezentraler Online Unterricht / Distanzlernen im BBS-Bereich

Nähere Informationen zu den Workshops werden in Kürze veröffentlicht.

D29 DistanzlernenGS

Kruse: Kreatives Distanzlernen und Hybridunterricht in der Grundschule mit digitalen Tools

Alle Grundschulen arbeiten derzeit intensiv daran, den Kindern mit den gegebenen Möglichkeiten trotz der erschwerten Bedingungen einen Lernzuwachs zu ermöglichen. Ein „normaler“ Unterricht ist in Form von Hybrid- oder Distanzlernen nicht möglich, aber nur Arbeitsblätter zu bearbeiten kann auch keine Lösung sein - weder für die SchülerInnen noch für die KollegInnen, die alles Korrektur lesen müssen. In diesem Vortrag werden verschiedene praxiserprobte digitale Möglichkeiten vorstellen, die im Fernunterricht für digitale Zusammenarbeit und Kommunikation sowie für kreative Aufgaben genutzt werden können.

D30 Juuport

ter Glane: JUUUPORT – Peer-to-Peer-Beratung bei Cybermobbing und anderen Problemem im Netz

JUUUPORT.de ist eine bundesweite Online-Beratungsplattform für junge Menschen, die Probleme im Netz haben. Ehrenamtlich aktive Jugendliche aus ganz Deutschland, die JUUUPORT-Scouts, helfen Gleichaltrigen bei Online-Problemen wie Cybermobbing, Stress in sozialen Medien, Online-Abzocke und Datenklau.  In dem Seminar soll das Konzept und die Scouts näher vorgestellt werden. Dazu werden auch anschauliche Fallbeispiele gezeigt, mit denen die Teilnehmer*innen in die Rolle der Scouts schlüpfen können.

D31 Tabletunterricht

Vogel: Digitale Lehr- und Lernarrangements mit dem Tablet

Die Fortbildung soll Lehrkräften bei der Planung, Konzeption und Umsetzung des Unterrichts mit mobilen, digitalen Endgeräten unterstützen. Auf dem Programm stehen Praxisbeispiele aus verschiedenen Fächern, in denen Unterrichtsszenarien mit Tablets vorgestellt werden. Das gilt für die Vorbereitung von Unterricht und für deren Durchführung. Die Fortbildung ist für Lehrkräfte gedacht, die in einer Tabletklasse unterrichten oder demnächst unterrichten wollen.

D32 NBildungscloudFS

Burrichter, Burrichter: Fortgeschrittene Organisation von Unterricht und schulübergreifender Kollaboration in der Niedersächsischen Bildungscloud

Bereits mehr als 1.000 Schulen können in der Niedersächsischen Bildungscloud zusammenarbeiten, in schulübergreifenden Teams gemeinsam Unterricht planen, vorbereiten oder sich austauschen sowie Schülerinnen und Schüler schulübergreifend zusammenbringen. Dieser Workshop richtet sich an Kolleginnen und Kollegen, die bereits einen eigenen Zugang zur Niedersächsischen Bildungscloud über Ihre Schule genutzt haben. Neben beispielhaften Unterrichtsszenarien für die schulübergreifende Kollaboration wird im geleiteten Praxisteil die fortgeschrittene Organisation und das gemeinsame Erstellen von Unterricht mit dem Teilen von Dateien und Inhalten in der NBC erläutert und kann direkt ausprobiert werden.

D33 Storytelling

Rihs: Was ist die Geschichte – Storytelling mit Bild und Ton

Als Audiovisual gilt die Kombination von Fotografie, Ton und Bewegtbild. Was bis vor einigen Jahren noch ein grosses Equipment erforderte, ist heute mit einem Smartphone machbar: Wer etwas zu sagen hat, kann mit einfachsten Mitteln ein grosses Publikum erreichen. Diese technische Ver- einfachung hat den Vorteil, dass man sich auf Inhalte und deren Vermittlung konzentrieren kann. Es stellen sich neue, spannende Fragen: zu Gestaltung, Dramaturgie oder Tempo.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln