Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Niedersächsische Schulmedientage 2020 online (Tag 3)
Nr.
20.46.50
Dauer
Halbtagsveranstaltung
In Zusammenarbeit mit
NLQ, Medienberatung, NLM und Landesinitiative n-21
Anfang
11.11.2020 , 16:00 Uhr
Ende
11.11.2020 , 19:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
2000
min. Teilnehmer
100
Kosten
kostenlos
Adressaten
Niedersächsische Lehrkräfte der allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen, Fachberaterinnen und Fachberater, pädagogische Fachkräfte, Anwärterinnen und Anwärter, Lehramtsstudierende, ....
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Niedersächische Schulmedientage 2020 online
Vom 9. November - 12. November 2020 jeweils in der Zeit von 16-19 Uhr wird Ihnen ein breites Angebot an Vorträgen, Workshops, Seminaren, Talks und Inputs rund um den Bereich Medienbildung gegeben.
Nutzen Sie die Gelegenheit und nehmen an den Schulmedientagen online teil, um viele Anregungen und Ideen mitzunehmen. Es bietet sich auch die Gelegenheit Erfahrungen mit anderen auszutauschen.
Sie können gern an einem, an zwei, an drei oder an allen vier Tagen teilnehmen. An wie vielen der Angebote Sie teilnehmen, können Sie individuell wählen.

Die 7. Niedersächsischen Schulmedientage werden wie immer vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) in Kooperation mit der Landesinitiative n-21 und der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) veranstaltet.
Die Schulmedientage leisten einen Beitrag zur Stärkung der medienpädagogischen Angebote in Niedersachsen.

medienberatung_online
Zielsetzung
Ziel der Niedersächsischen Schulmedientage 2020 online ist das Potenzial medienpädagogischer Arbeit zu präsentieren – als gegenseitige Anregung für eine zukunftsweisende Schulentwicklung. Auch der Aspekt der Vernetzung bleibt weiterhin von zentraler Bedeutung.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam

Guido Bauhammer (www.mulitmediamobile.de)
Daniela Braun
Christian Burrichter
Carsten de Groot
Hans-Jakob Erchinger
Barbara Feld
OstR Christian Fischer
Stefan Fokken
Martin Gembus
Johann Jakob Große, MPB
Benjamin Grundei
Cord Gudegast
Ludger Hamm
Sebastian Houben, MPB
Hagen Hübner
Tobias Höfel
Paul Jakobs
Michael-Peter Jordan
Heike Keuser
Alrun Klatt
Leif Kleinhans
Dr. Thomas Kottke
Tim Krumkühler
Jan Lilje
Karsten Machinek
Rolf Maroske
Christian Mund
Dirk Neumann
Dr. Annette Orth
Matthias Ottmann
Arne Pelka
Benjamin Rawe
Christian Reiff
Maik Riecken
Daniel Rihs
MPB Daniel Sawahn
Herr Chistian Scheller
Peter Scholz
Laura-Joanna Schröter
Dr. Lea Schulz
Steffen Schwabe
Isabell Stahlhut
Franziska MPB Stremski
Norbert Thien
Norbert Thien
Pascal Tollemer
Hauke Tongers
Sebastian Tölle
Uwe Vogel
Jan Weickardt (MpB)
Stefanie Wendeburg (MPB)
Anke Wischer
Michael Zientek
Workshops

16:00

17:00

18:00

C01 Podcast

Erchinger: Podcasting, Vlogging und Storytelling. Journalistisches Arbeiten in der Schule als Chance im Distanzlernen.

Im Homeschooling hat das Internet und die digitale Technik ein herausragende Bedeutung gewonnen. Es zeigte sich aber auch, dass neben der Technik journalistische Kompetenzen bei Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern von zentraler Bedeutung sind, um zu kommunizieren, Lerninhalten zu vermitteln und aktives Arbeiten umzusetzen. Im Weiterbildungsprojekt "n-report digital" erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Crashkurs im Journalismus (Print, Foto, Audio, Video und Online). In den teilnehmenden Schulen entstehen Schülerblogs, Videoblogs auf Youtube, Schülerpodcasts und Fotoreportagen. In einem Input-Vortrag wird das Projekt "n-report digital" vorgestellt, und es werden Beispiele gezeigt, die zum Teil im Homeschooling entstanden sind. Dies soll Anregungen zur eigenen Umsetzung geben. #Öffentlichkeitsarbeit #Homepage #Schülerzeitung #Podcast #Blogs #Schulreporter

C02 DaNIS

Gembus: Berichte erstellen mit DaNiS

Interessierte erhalten hier einen Einblick in die Bearbeitung von Berichten: Wie kann ich vorhandene Berichte schnell anpassen? Was muss ich bei der Arbeit mit FastReport beachten?

C03 Fantasiegeschichten

Höfel: Fantasiegeschichten im Deutschunterricht - Vom Brettspiel zum Medienprodukt

Das Brettspiel „Die Legenden von Andor" dient als Schreibanlass und Kulisse zum Erstellen eigener Fantasiegeschichten, Hörgeschichten und Comics. In dieser Veranstaltung stelle ich Ihnen eine bereits mehrfach durchgeführte Unterrichtseinheit vor, in der Kinder eigene Geschichten geschrieben haben und diese als Hörgeschichten aufgenommen wurden. Zudem sollen die Möglichkeiten der Medienproduktion (z.B. Comics) des Ipads in Verbindung mit dem Brettspiel als Kulisse erörtert werden.

C04 Medienmix

Integrationsmöglichkeiten von Podcasts im Medienmix von Schulen und Hochschulen

Vorstellung Podcasts (was sind Podcasts, Entwicklung von Podcasts von 2005 - heute, kleine Technikkunde usw.) Integration von Podcasts in das Lehrangebot/ Medienmix

C05 BBB

Machinek: Unterrichten mit dem Videotool in IServ und der NBC: BigBlueButton für Einsteiger.

In diesem 45 minütigen Seminar lernen wir die Funktionen von BigBlueButton kennen und erhalten Hinweise und Anregungen zum Einsatz im Unterricht, im Fernunterricht und bei Differenzierung von Lerngruppen. Ferner beschäftigen wir uns mit Stolpersteinen und deren Lösung. Regeln, Rahmenbedingungen und Vereinbarungen helfen dabei erfolgreich mit Lerngruppen oder Lehrkräften zu kommunizieren.

C06 mobile Geraete

Maroske: mobile Geräte in Schülerhand: Einsatzmöglichkeiten unter win 10

Filme erstellen und schneiden Bildgestützte Protokolle als Film darstellen Screencast mit Powerpoint Der Sprachrecorder

C07 Lernentwicklungen

Rawe: Lernentwicklungen online erstellen, dokumentieren und verwalten

Lehrkräfte werden immer mehr durch zunehmende Verwaltungs- und Dokumentationsaufgaben von der pädagogischen und fachlichen Arbeit abgehalten. Die optimale Vernetzung mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Schule wird deshalb immer bedeutender. Am Beispiel der Geschwister-Scholl-Oberschule Vechta werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie der Verwaltungs- und Dokumentationsaufwand durch digitale Werkzeuge vereinfacht wird und zugleich die Vernetzung mit allen Beteiligten gelingen kann.

C08 Twine

Thien, Thien: »Twine« – Computerspiele selbstgemacht

»Twine« erlaubt es in der Form eines Textadventures, eine Geschichte mit verschiedenen Lösungswegen zu erzählen. Texte, Bilder, Töne und Videos führen durch das Abenteuer. Geht man nach links oder rechts? Reagiert man auf die »Fake News« oder ignoriert sie? Jede Entscheidung, die Spieler:innen treffen, hat Konsequenzen. Abenteuergeschichten? Was soll das? Ist für mich nicht interessant. Auch, wenn »Twine« ursprünglich aus dem Bereich Textadventure kommt, lassen sich seine Möglichkeiten ohne großen Aufwand für Quizanwendungen oder sogar für die Beschreibung eines naturwissenschaftlichen Experimentes einsetzen. »Twine« ist leicht erlernbar, kostenfrei und läuft auf den verschiedensten Plattformen.

C09 Jugend

Tongers, Tongers: Jugend 4.0, Einfluss der Digitalisierung auf junge Menschen.

Wie verändert sich Jugend im Zeitalter der digitalen Transformation? Was muss Schule eigentlich tun, um dieser Entwicklung und Jugendlichen bzw. Schülern gerecht zu werden? In diesem 45 minütigen Gespräch möchte ich mit Ihnen gemeinsam Denkanstöße herausarbeiten, die den pädagogischen Blick erweitern können.

C10 Hoerspiel

Bauhammer (www.mulitmediamobile.de): Ein Hörspiel mit Android und der App

In diesem Workshop wird ein kleines "Mini-Hörspiel" produziert. Zu einem kurzen Skript werden die Stimmen eingesprochen und geschnitten. Mindestens ein Geräusch wird hinzugefügt. Das fertige Hörspiel wir in eine mp3-Datei exportiert.

C11 DigitaleLernplakate

de Groot: Digitale Lernplakate mit dem Bookcreator Online

Der Bookcreator (App und Onlineanwendung) ermöglicht das einfache Erstellen von multimedialen E-Books. Bilder, Ton, Video und Text können aufgenommen oder eingefügt und mithilfe vieler Formatierungsmöglichkeiten angepasst und gestaltet werden. Lernen Sie in dem Workshop die Onlineversion kennen und Erstellen Sie ihr eigenes Ebook oder Lernplakat.

C12 Terror

Feld: TERROR – Ihr Urteil – Interaktive Lernbausteine im Unterricht nutzen

Darf ein Pilot der Luftwaffe eine mit 164 Menschen besetzte Passagiermaschine abschießen, um 70 000 Menschen zu retten? Ist er schuldig oder nicht schuldig, falls er sich für den Abschuss entscheidet? Ferdinand von Schirach hat diese Fragen zum Gegenstand eines Theaterstücks gemacht, das 2016 verfilmt und in der ARD im Rahmen eines Themenabends ausgestrahlt wurde. Die Zuschauer konnten als Schöffen ein Urteil über die Schuld bzw. Unschuld des Piloten fällen. Das Ergebnis der Abstimmung wurde im Anschluss an den Film in der Sendung „hart aber fair“ bekanntgegeben und diskutiert. Film und Talkshow bilden die Grundlage eines umfangreichen interaktiven Online-Lernangebots des NLQ. Die einzelnen Module wurden primär für die Fächer Deutsch, Politik, Werte und Normen/Philosophie konzipiert. Sie thematisieren fachspezifische und medienkritische Fragestellungen. Daher können sie sowohl in die schuleigenen Arbeitspläne der genannte Fächer als auch in das Medienbildungskonzept einer Schule integriert werden. Zielgruppe des Workshops sind primär Lehrkräfte der Sekundarstufe II mit den Fächern Deutsch, Politik, Philosophie/Werte und Normen. In dem Workshop lernen die Teilnehmer/innen den Aufbau des Online-Lernangebotes kennen, sie erkunden exemplarisch die verschiedenen Module und deren Materialien und erproben ebenfalls beispielhaft die dazu gehörigen (interaktiven) Aufgaben. Am Ende der Veranstaltung haben sie einen guten Überblick über das Online-Lernangebot und seine Einsatzmöglichkeiten im Unterricht gewonnen.

C13 Tablet

Houben, MPB: Tablets im Unterricht - schnell und einfach (für Anfänger mit eigenem Tablet)

Motto: vom Wissenskonsumenten hin zum Wissensproduzenten! Theorie (ca. 45min.): iPAD-Grundlagen, Medienkompetenzen: Kooperieren und Produzieren, Basics: Wo kaufe ich am besten? Wie verwalte ich die Geräte am besten (MDM)? Deine pädagogischen / technischen Fragen! Vorschau: https://padlet.com/houben1/wlgwsp80fzqo Praxis (ca. 45min.): Etherpad, Padlet, Comic Life, Erklärvideo, Popplet

C14 Spielerisch Programmieren

Klatt: Lass die Maus tanzen! Spielerisch Programmieren lernen

Programmieren für Nicht-InformatikerInnen Mit dem Online-Portal „Programmieren mit der Maus“ lassen sich Grundschulkinder spielerisch ans Programmieren heranführen. Das Angebot basiert auf Scratch, einer Open Source Software für Kinder und Jugendliche. Es werden grundlegende Programmierkonzepte wie Variablen und Schleifen erläutert. Mit „Programmieren mit der Maus“ erwerben die SchülerInnen folgende Kompetenzen: Sie lernen in altersgemäßer Weise, Probleme formalisiert zu beschreiben, Problemlösestrategien zu entwickeln, strukturierte Sequenzen zu planen und umzusetzen. Kernzielgruppe des Angebots sind Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 und 4. Lehrkräfte können - auch ohne eigene Vorerfahrung im Programmieren - das Angebot nutzen. In diesem Workshop wird sowohl der Zugang erläutert als auch praktische Tipps gegeben, wie Lehrkräfte mit Schüler_innen differenziert mit Scratch arbeiten können.

C15 Methoden Guide

Krumkühler, Krumkühler: #MethodenGuide | LERNEN DIGITAL - Wege für den Einsatz im eigenen Unterricht

Der #MethodenGuide | LERNEN DIGITAL ist eine kostenlose Lern-App für Schülerinnen und Schüler. Sie erhalten praxiserprobte Unterstützung für selbstständiges Lernen, leicht verständliches Methodentraining, Applisten, Hilfestellungen für das Lösen von Aufgaben, Motivationstipps und Lernmaterialien - zum Download und zur freien Verwendung. Auf jedem Gerät - jederzeit und überall. Im ersten Teil der Fortbildung erfahren Sie alles über den Aufbau, Inhalt und Nutzen des #MetghodenGuides. Im Gespräch mit den Entwicklern des #MethodenGuides geht es anschließend um die Möglichkeiten, wie sich die App nachhaltig im Unterricht nutzen lässt. Der #MethodenGuide | LERNEN DIGITAL ist ein Angebot der Medienbildung des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ).

C16 Scratch

Mund: Scratch Jr als Programmier-AG in der GS

Einführung in das Programm Scratch Jr, das bereits für Grundschülerinnen und Grundschüler Möglichkeiten des Programmierens eröffnet. Aus Erfahrung heraus arbeiten Schülerinnen und Schüler hoch motiviert mit dieser App (Android, iPad, win10). Es muss keine Programmiersprache erlernt werden, ScratchJr funktioniert mit einer grafischen Oberfäche.

C17 Unterrichtsgestaltung

Neumann: Willkommen im schönsten Bundesland der Welt! Unterrichtsgestaltung mit Classflow

5Sie haben eine Tablet-Klasse, eine Notebook-Klasse, arbeiten im Computerraum oder ihre Schülerinnen und Schüler arbeiten zu Hause? Sie möchten Lerninhalte verteilen und spontan Umfragen durchführen? Sie möchten ihre Schülerinnen und Schüler aktiv an einer Videokonferenz beteiligen? Dann könnte das kostenlose Classflow das richtige Instrument für Sie sein. Classflow ist ein cloudbasiertes Lehr- und Lernsystem. Es ist für alle Betriebssysteme geeignet und funktioniert im Browser. Es ermöglicht das Vorbereiten von Lerninhalten, das Erstellen von Tests und Umfragen, das Verteilen von Lerninhalten an Schülerinnen und Schüler oder an Gruppen und das Einsammeln von Schülerergebnissen. In dem Webinar sollen folgende Grundlagen der Arbeit mit der Lernplattform “Classflow” gezeigt werden: • Funktionsumfang • Erstellen von Aktivitäten • Erstellen von Klassen • Anlegen von Schüleraccounts • Erstellen von Inhalten • Erstellen von Tests Das Webinar ist als Startimpuls für die eigene Weiterarbeit gedacht. Neben der Teilnahme an der Onlineveranstaltung über Adobe Connect, sollen sie als TN auch die Möglichkeit haben, die Plattform aus der Schülersicht zu erproben. Für die Anmeldung bei Classflow benötigen sie keine Zugangsdaten. Bitte benutzen Sie diesen Link. https://prod.classflow.de/student/#!/ Der anschließend geforderte Klassencode ist: QQBWR In der Veranstaltung wird ihnen hierfür auch noch ein QR-Code angeboten. Wenn der Klassencode eingegeben ist, tippen Sie Ihren oder einen Spaßnamen ein und klicken auf Trotzdem beitreten. Danach sollten hübsche Bilder als Bildschirmschoner laufen. Classflow läuft am besten mit dem Chrome-Browser. Sollten Sie einen anderen Browser bevorzugen können Sie die ggf. auftauchende Warnmeldung diesbezüglich ignorieren. Sie können hierfür einen Browser mit mehreren Tabs, mehrere Browser oder mehrere Geräte benutzen. Für die eigene Erprobung und Erstellung von eigenen Inhalten, sollten Sie sich im Vorfeld einen kostenlosen Account bei Classflow.de anlegen.

C18 Erklaervideos

Orth: Erklärvideos mit

OpenBoard ist eine freie Software für interaktive Whiteboards, die mit fast allen erhältlichen digitalen Tafeln und Beamern kompatibel ist. Die Funktionen beschränken sich auf das Wesentliche und setzt auf intuitive und effiziente Bedienbarkeit. Im Programm können jegliche Art von Dokumententypen eingefügt werden (Text, Bilder, Flash Animationen, Videos). Es kann entweder mit einem interaktiven Whiteboard oder auch nur am PC verwendet werden. Mit der Podcast-Funktion lassen sich sehr alle 'Aktivitäten' am Whiteboard oder am PC als Film aufzeichnen. Auch ein Screencast (eine Video-Aufzeichnung, die die Abläufe bei der Verwendung von Software am Computer-Bildschirm wiedergibt) ist möglich So ist im 'Handumdrehen' ein Erklärvideo entstanden, welches auch mit Filmschnittprogrammen weiterverarbeitet werden könnte. OpenBoard ist eine Abspaltung von OpenSankoré. OpenSankoré ist sogar als portables Version vorhanden, so dass auch Schülerinnen und Schüler das Programm ohne feste Installation vom USB-Stick nutzen können. Ziel dieses Workshops ist es, die wesentlichen Funktionen des Programms kennen zu lernen und in einem zweiten Schritt selber ein Erklärvideo mit OpenBoard zu erstellen. Die Software kann über die Seite http:\\openboard.ch heruntergeladen und installiert werden. Als portable Version steht zur Zeit nur die französische Version von OpenSankoré zur Verfügung.

C19 Administration iPad

Reiff: Erste Schritte zur Administration mobiler Endgeräte in der Schule

Am Beispiel des Apple School Managers und des MDMs Jamf School (ehemals ZuluDesk) werden die ersten Schritte der iPad-Adminstration im schulischen Kontext vermittelt. Der Fokus dieses Workshops liegt auf der Ersteinrichtung beider Dienste und richtet sich vorrangig an LehrerInnen sowie AdministratorenInnen von Schulträgern, welche bisher noch keine bzw. wenig Erfahrung mit der Verwaltung von iPads gesammelt haben. Dabei sollen auch mögliche Fallstricke und Schwierigkeiten der Ersteinrichtung thematisiert werden. Neben einer theoretischen Einführung sollen die Workshop-TeilnehmerInnen auch die Möglichkeit bekommen, erste praktische Erfahrungen zu sammeln und in einen gemeinsamen Austausch zu treten. (medienberatung_online)

C20 Schnitzeljagd

Scholz: Schnitzeljagd mit dem Smartphone und Tablet - Actionbound in der Schule

Actionbound ist ein Internetdienst, der es ermöglicht, auf einfache Weise eine digitale Schnitzeljagd (sogenannte Bounds) zu erstellen. Ein Bound wird im Browser (am besten auf dem auf PC) erstellt und mit Hilfe einer kostenlosen App auf einem Mobilgerät gespielt. Die notwendigen Daten werden dabei am Anfang auf die Mobilgeräte geladen – während des Bounds ist dann keine Internetverbindung notwendig. So ist eine Schnitzejagd auch in Gebäuden möglich! Abwechslungsreich wird ein Bound durch den Einsatz von multimedialen Inhalten. Die einzelnen Stationen / Aufgaben können mit Bildern, Filmen, Tönen und Links angereichert werden. Auch die Spielenden können als Aufgabenlösung Bilder oder Videos anfertigen. Actionbound ist ein sehr vielfältig einsetzbares Werkzeug. Überall dort, wo Erkundungen gewinnbringend sind, kann Actionbound zu Lernerfolgen beitragen. Das kann z.B. die Vorbereitung zu einem Museumsbesuch sein, Ortsbegehungen, oder Pflanzenexkursionen. Nach einer theoretischen Einführung, zeigen ich anhand eines Beispiels, wie man Actionbound in der Schule einsetzen kann. Im Anschluss daran erhalten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, eigene, kurze bounds zu erstellen. Dazu ist die vorherige Registrierung unter www.actionbound.com sinnvoll. Zum Abschluss werden offene Fragen geklärt, weitere Einsatzmöglichkeiten diskutiert und ggf. erstellte bounds präsentiert.

C21 Filmproduktion

Stremski: Filmproduktion mit dem Tablet

Aufnehmen, schneiden und präsentieren - das ermöglichen Tablets unkompliziert in einem Gerät. Im ersten Workshop werden wichtige Regeln der Filmgestaltung aufgezeigt und anschließend die Bedienung der Kamera am Beispiel des iPads erklärt und geübt. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, zwischen den beiden Workshopterminen einen Film zu drehen. Die Postproduktion mit Schnitt und Einfügen von Musik, Titeln, Abspann etc. ist am Ende kinderleicht und wird im zweiten Workshop exemplarisch mit dem Schnittprogramm iMovie ausprobiert. Die Präsentation der Filme erfolgt, wenn es die jeweiligen TN wünschen, über eine für den Worshop bereitgestellte Plattform.

C22 Appetithaeppchen

Vogel: Appetit(h)äppchen für die Motivations- und Auswertungsphase mit digitalen Medien

Die Nutzung digitaler Medien im Unterricht kann die Schülerinnen und Schüler zusätzlich motivieren und Unterrichtsinhalte adressatengerecht gestalten. In diesem Workshop werden an konkreten Beispielen (LearningApps, Kahoot, Quizlet …) Möglichkeiten vorgestellt, die einen Mehrwert des Einsatzes digitaler Medien aufzeigen. Die Inhalte beziehen sich größtenteils auf den Einsatz von Tablets, können jedoch auch mit anderen digitalen Medien (BYOD) leicht in das Unterrichtsgeschehen eingebaut werden.

C23 eTwinning

eTwinning - die europäische Plattform für digitale europäische Projektarbeit in allen Fächern

eTwinning ist eine sichere europäische Plattform, um auf internationaler Ebene digital miteinander zu kommunizieren, Projekte durchzuführen und Ergebnisse zu präsentieren. Projekte mit eTwinning sind für alle Fächer und Jahrgangsstufen geeignet und können leicht und unkompliziert in den Unterricht eingebettet werden. Dies wird hier an Beispielen gezeigt und von den Teilnehmenden auch praktisch erprobt. Dieses Angebot beinhaltet eine allgemeine Einführung in die Plattform und einen praktischen Workshop-Anteil: - Vorstellung der Plattform "eTwinning": allgemeine Orientierung, Partnerfindung, eSafety - Beispiele gelungener Projektarbeit - Einblick in die Möglichkeiten des "TwinSpace", des virtuellen Klassenzimmers, das jedes Projekt erhält - praktische Übungen der Teilnehmenden auf einem Übungs-"TwinSpace" - gemeinsames Entwickeln von Projektideen für die Praxis der Teilnehmenden, so dass bei Interesse ein Projekt für die eigene Praxis von den Teilnehmenden zeitnah gestartet werden kann

C24 Kunstunterricht

Filmisches Erzählen und Experimentieren mit mobilen Endgeräten (am Beispiel iPad) im Kunstunterricht

Einstieg: Vorstellung verschiedener Filmübungen zwischen Narration und Experiment, geeignet für jeweils eine Doppelstunde Unterricht. Grundlegende Einführung in alle wichtigen Tools/ Apps zur Filmaufnahme und zur Montage (iPad bezogen). Arbeitsphase: Aufnahme eigener Einstellungen und Montage in iMovie mit online-Begleitung Austausch zu den Methoden und zur Handhabung der Tools.

C25 Mentimeter

interaktiver Unterricht mit MENTIMETER

Kommen und lernen Sie mentimeter.com kennen - eines meiner Lieblingstools im Unterricht! Visualisieren, Strukturieren, Interagieren mit einer webbasierten Anwendung.

C26 Keynote

Gudegast: Keynote (iPadOS) als interaktives Tool nutzen

Präsentationssoftware wie die von Microsoft, Libre bzw. OpenOffice, Google oder Apple bietet mehr als nur das Apsiden von Slides bei einer Präsentation. In diesem Workshop soll die iPad Standard-App zum Erstellen von Präsentationen - Keynote - näher betrachtet werden. Es wird in die grundsätzliche Bedienung eingeführt aber auch ein Beispiel für eine interaktive Präsentation erarbeitet, bei der die S. Arbeitsaufträge zum Leseverstehen und Aufnehmen eines eigenen Textes erfüllen können.

C28 Praxispfade Digitalisierung

Lilje: Praxispfade Digitalisierung Schule - Ein didaktisches Planungsmodell für Digitales-Lehren-Lernen und Medienbildung

Die Praxispfade Digitalisierung Schule stellen ein didaktische Planungsmodell dar, um Digitales Lehren-Lernen und Medienbildung für den Unterrricht zielgerichtet zu konzipieren und umzusetzen. Die Praxispfade Digitalisierung Schule können dabei sowohl fachspezifisch als auch fächerübergereifend (oder fachunabhängig) angewendet und genutzt werden. Der Aufbau und die Beschreibung von Praxispfaden zu den Handlungsfeldern Digitales Lehren-Lernen und Medienbildung orientiert sich dabei an der konkreten didaktischen Unterrichtsentwicklung und bezieht sowohl die Kerncurricula der Unterrichtsfächer, digitale Kompetenzmodelle (z.B. DigCompEdu) sowie spezifische digitale Tools, Plattformen und Materalien mit ein, die in einen schlüssigen Zusammenhang für die Unterrichtsplanung zusammengeführt werden. Im Seminar werden die konrketen Bestandteile dieses didaktischen Planungsmodells erörtert und darüber hinaus ausgewählte Beispiele zu bestehenden Praxispfaden gezeigt. Weiterhin erhalten die TeilnehmerInnen die Möglichkeit, eigene Praxispfade für die konkrete Unterrichtsplanung zu erstellen und für die weitere Praxis im Unterricht zu nutzen.

C29 Fremdsprachlicher Unterricht

Schröter: In Zeiten der Corona-Pandemie und darüber hinaus: Digitale Gestaltungsmöglichkeiten der fremdsprachenunterrichtlichen Praxis am Beispiel einer virtuellen ,simulation globale

Die Corona-Pandemie stellt im Jahr 2020 die unterrichtliche Praxis auf den Kopf. Wie kann Sprachenlehren und -lernen vor diesem Hintergrund (neu) gestaltet werden? Der Workshop gibt eine mögliche Antwort auf diese Frage, indem anhand einer virtuellen ,simulation globale' konkrete digitale Gestaltungsoptionen für das Fach Französisch erläutert, ,erlebt' und reflektiert werden. Das in das Göttinger „Schlözer Programm Lehrerbildung“ eingebundene fremdsprachendidaktische Lehr-Lern-Format „Vivre dans un immeuble plurilingue - (Begegnungs-)Situationen in einer simulation globale“, welches mit Schüler*innen und angehenden Französischlehrkräften im virtuellen Raum (BigBlueButton) sowie im Göttinger Schülerlabor YLAB + Klassenzimmer erprobt ist, dient als Bezugspunkt. Der Workshop wird von Französischlehramtsstudierenden der Universität Göttingen mitgestaltet.

C30 Diklusion

#Diklusion: Digitale Medien und Inklusion - eine Einführung

Digitalisierung UND Inklusion?! Gemeinsam gedacht und in die Praxis umgesetzt, ergeben sich zwei sich unterstützende Konzepte, die den Unterricht mit einer heterogenen Schülerschaft optimieren. Erkenntnisse aus der Praxis für den diklusiven (digital-inklusiven) Unterricht werden in dem Vortrag präsentiert. Wie kann ich durch digitale Medien mehr Schüler*innen an Bildung teilhaben lassen? Wie kann ich meinen Unterricht noch besser individualisieren? Wie unterstützen digitale Medien bei der Kooperation? Wie ist es möglich seinen Unterricht mit digitaler Diagnostik oder digitaler Unterrichtsvorbereitung noch besser an die unterschiedlichen Voraussetzungen anzupassen?

C DistanzlernenBBS

Kleinhans: Dezentraler Online Unterricht / Distanzlernen im BBS-Bereich

Theoretische Einordnung e-Learning und Überblick e-Learning Ansätze -Blended Learning :Methoden; Medien und Theorien -Vorstellung Stufenmodell; Planung Online / Offline Phasen

C31 NBC

Einstieg in die Niedersächsische Bildungscloud

Die Niedersächsische Bildungscloud bietet bereits mehr als 1.000 Schulen einen niedrigschwelligen und datenschutzkonformen Einstieg in eine pädagogisch-digitalisierte Lernplattform. Die NBC dient dem gemeinsamen zeitgemäßen Lernen – orts- und zeitunabhängig – mit kollaborativen Methoden. Im Praxisteil für Einsteiger werden die Ersten Schritte in der NBC – von der Anmeldung bis zur Vorstellung der vielfältigen Möglichkeiten für das kooperative und kollaborative Lernen – anschaulich und praktisch erläutert. Dabei können die pädagogischen Anwendungs- und Einsatzmöglichkeiten für die Organisation und das Arrangieren von Unterricht mit dem termingenauen Verteilen und Zurückmelden von Aufgaben direkt ausprobiert werden.

C32 eTwinning

eTwinning - die sichere Onlineplattform für europäische Kooperation und darüber hinaus

eTwinning vernetzt Schulen in ganz Europa und bietet Schulpartnerschaften die Möglichkeit sich online auszutauschen. eTwinning unterstützt Sie auf dem Weg zu einer medienpädagogisch und europäisch ausgerichteten Schule. In dieser Online-Fortbildung geht es um theoretisches Hintergrundwissen zu eTwinning und praxisorientierte Nutzung der eTwinning live Tools. Nutzen Sie eTwinning als datenschutzrechtlich abgesicherte Kommunikationsplattform für Ihren Unterricht und Ihre Schulprojekte. Lernen Sie mehr über die Möglichkeiten von eTwinning – dem Netzwerk für Schulen in Europa. Inhalte der Fortbildung sind: Partnersuche für europaweite Schulprojekte Projektbeispiele Welche Möglichkeiten bietet eTwinnig für den Unterricht? Wie funktioniert ein virtuelles Klassenzimmer? Welche Web-Tools eignen sich für die Projektarbeit? Nach dem Vortrag zur Plattform und Praxisbeispielen geht es daran, die Plattform selber auszuprobieren. Es ist daher erforderlich, dass Sie sich spätestens eine Woche vorher bei eTwinning.net registrieren. Diese Informationsveranstaltung ist geeignet für alle Schularten. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

C33 Mappenfuehrung

Ottmann: Mappenführung/Unterrichtsorganisation mit dem iPad am Beispiel der App Notability

Anhand der App Notability wird gezeigt, wie LehrerInnen und SchülerInnen den Unterrichtsalltag gestalten und die Unterrichtsmitschriften und Hausaufgaben digital erledigen können. Das Anlegen einer analogen Mappe kann somit entfallen.

C34 InformatikundTechnikGS

Riecken: Informatik und Technik im Sachunterricht der Grundschule

Kinder werden in Presseartikeln gelegentlich als die kundigeren „Mediennutzer“ beschrieben. Tatsächlich sind sie oft ihren Lehrkräften hinsichtlich der Verwendung einfacher Oberflächen überlegen. Das Verständnis für die grundlegenden Abläufe in digitaler Technik ist jedoch oft nicht vorhanden. Es bildet aber die Voraussetzung, um mit Technologie mündig umzugehen. Schon in der Grundschule kann ein spielerischer Umgang das Verständnis für informatische Abläufe fördern. In Niedersachsen wurde in den Jahren 2017-2018 das Pilotprojekt „Informatik und Technik in der Grundschule“ durchgeführt. Ein Ergebnis sind fertige Materialien, die Sie direkt im Unterricht einsetzen können. Wie funktioniert das Internet? Was sind Daten, Informationen und Protokolle? Welche Daten von mir „dürfen“ ins Internet und warum kann man die nicht einfach wieder löschen? Was ist Verschlüsselung und warum braucht man sie? Was sind Algorithmen und wie kann ich selbst welche entwickeln? Für die allermeisten Inhalte benötigen Sie keine Technik. Kindgerecht und spielerisch werden komplizierte Begriffe für die Kinder ganz ohne Laptop und Tablet erfahrbar. Im Rahmen des Webinar werden Ihnen die Materialen live vorgestellt. Bei den Algorithmen helfen dabei kleine Roboter (BlueBot und OzoBot), die man ganz schnell z.B. durch Striche auf einer Tapete „programmieren“ kann. Diese lassen sich aus Mitteln des Digitalpaktes beschaffen. Die dabei vermittelten Inhalte decken eine Vielzahl der Kompetenzen aus dem „Orientierungsrahmen Medienbildung“ ab – eignen sich daher also auch hervorragend als „umsetzender“ Bestandteil eines Medienbildungskonzepts.

C35 Experimente

Hübner: Schüler*innen-Experimente und Distanzunterricht - mit Präzision

Experimente sind für das Fach Physik von herausragender Bedeutung. In diesem Seminar wird ein robuster, einfach zu bedienender Experimentaufbau zur Messung von Strom-Spannungs-Kennlinien vorgestellt. Kern des Aufbaus ist eine Platine, die sowohl den korrekten Anschluss der Leitungen gewährleistet, als auch eine Überlastung der Messgeräte sehr unwahrscheinlich macht. Durch den kostengünstigen Aufbau ist eine Ausleihe von Materialsätzen an Schülerinnen und Schüler, die z. B. aus Gründen des Infektionsschutzes nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, möglich. Die Gerber-Daten der Platine werden interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Verfügung gestellt. Die Bestückung der Platine erfordert nur grundlegende Lötkenntnisse.

C36 Bildmanipulation

Rihs: Bildmanipulation – Glaubwürdigkeit vs. Fake News

Am wirkungsvollsten werden Fotos vor der Aufnahme manipuliert. Medienberater, PR- und Event-Agenturen der grossen Konzerne und Politiker beeinflussen mit ihren subtilen bis strikten Vorgaben die freie Berichterstattung massgeblich. Egal ob Flüchtlingslager, Bundestagswahl oder Fussball-WM: Viele Pressefotos sind nicht im eigentlichen Sinne journalistisch und unabhängig. Wer sich als Fotograf*in nicht an den vorgegebenen Inszenierungen beteiligt, verliert seine/ihre Akkreditierung oder erhält schon gar nicht erst Zutritt.

C37 Influenced

Vortrag/Projektvorstellung: Influenced by Education-21: YouTube in der Schule

Mit „Influenced by Education-21: YouTube in der Schule“ stellt n-21 ein Projekt vor, das Lehrkräften die Möglichkeit eröffnen soll, sich gemeinsam mit ihren Schülerinnen und Schüler (Sek. I /Sek.II)dem Phänomen „Influencer“ zu nähern und die „Geheimnisse“ deren Erfolges zu analysieren und zu reflektieren. Hierzu wird insbesondere auf die Unterrichtsmaterialien der „Influencer-Werkstatt“ des NLQs hingewiesen. Im Rahmen eines projektbegleitenden Wettbewerbs können eigene, technisch einfach gehaltenen Videos der Schülerinnen und Schüler im „Influencer-Style“ eingereicht werden, die n-21 dann auch bei YouTube veröffentlichen wird.

C38 Tablets fuer Einsteiger

Tollemer: Tablets im Unterricht für Einsteiger - Eine Einführung in das Gerät und dessen Möglichkeiten

Der erste Workshop richtet sich an Lehrkräfte, die noch keine Erfahrungen im Umgang mit Tablets im Unterricht haben. Es wird die Handhabung des Tablets als Arbeitsgerät exemplarisch an iPads geübt. Sicherheit in der Bedienung mit den vielen Möglichkeiten des Geräts ist Voraussetzung für einen sinnvollen und kreativen Einsatz im Unterricht. Es werden Menüfunktion, Air Drop, Bedienungshilfen und die Kamera (Fotoablage) erklärt sowie die kostenlose App Pages und deren spezifischen und oftmals auch ungeahnten Möglichkeiten vorgestellt. Im zweiten Workshop werden Unterrichtsszenarien mit dem Tablet als Arbeitsgerät vorgestellt. Es werden Möglichkeiten des kollaboratives und individuelles Arbeiten erprobt. Dabei erstellen die Teilehmer Produkte, lernen diese sicher zu spreichern und zu teilen. Wir benutzen unter anderen die Apps Book Creator und Padlet.

C39 Privatsphaere im Netz

Tongers, Tongers: Privatsphäre im Netz unter dem Aspekt schützen und sicher agieren.

Dieses Seminar soll ein Einblick in die aktuelle Lage von „Privatsphäre im Netz" gegeben werden und wie man sich ein eigenes Bild der eigenen Datenspuren im Netz machen kann. Dabei werden Fragestellungen beantwortet wie: Kann ich heute im Rahmen der Digitalisierung noch ausreichend eigene Entscheidungen über die Abgabe von personenbezogenen Daten treffen oder ist dieses nicht mehr möglich? Was geschieht eigentlich mit meinen Daten und welche davon werden konkret von wem gesammelt? Wie kann ich Schüler sensibilisieren verantwortungsbewusst mit ihren Daten umzugehen und welches Handwerkszeug kann ich Ihnen geben?

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln