Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Niedersächsische Schulmedientage 2020 online (Tag 2)
Nr.
20.46.49
Dauer
Halbtagsveranstaltung
In Zusammenarbeit mit
NLQ, Medienberatung, NLM und Landesinitiative n-21
Anfang
10.11.2020 , 16:00 Uhr
Ende
10.11.2020 , 19:00 Uhr
Anmeldeschluss
Keine Angabe
max. Teilnehmer
1500
min. Teilnehmer
100
Kosten
kostenlos
Adressaten
Niedersächsische Lehrkräfte der allgemein bildenden und berufsbildenden Schulen, Fachberaterinnen und Fachberater, pädagogische Fachkräfte, Anwärterinnen und Anwärter, Lehramtsstudierende, ....
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Niedersächische Schulmedientage 2020 online
Vom 9. November - 12. November 2020 jeweils in der Zeit von 16-19 Uhr wird Ihnen ein breites Angebot an Vorträgen, Workshops, Seminaren, Talks und Inputs rund um den Bereich Medienbildung gegeben.
Nutzen Sie die Gelegenheit und nehmen an den Schulmedientagen online teil, um viele Anregungen und Ideen mitzunehmen. Es bietet sich auch die Gelegenheit Erfahrungen mit anderen auszutauschen.
Sie können gern an einem, an zwei, an drei oder an allen vier Tagen teilnehmen. An wie vielen der Angebote Sie teilnehmen, können Sie individuell wählen.

Die 7. Niedersächsischen Schulmedientage werden wie immer vom Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ) in Kooperation mit der Landesinitiative n-21 und der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) veranstaltet.
Die Schulmedientage leisten einen Beitrag zur Stärkung der medienpädagogischen Angebote in Niedersachsen.

medienberatung_online
Zielsetzung
Ziel der Niedersächsischen Schulmedientage 2020 online ist das Potenzial medienpädagogischer Arbeit zu präsentieren – als gegenseitige Anregung für eine zukunftsweisende Schulentwicklung. Auch der Aspekt der Vernetzung bleibt weiterhin von zentraler Bedeutung.
Schulform

beliebig

Veranstalter
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)i
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Guido Bauhammer (www.mulitmediamobile.de)
Thomas Beckermann
Prof. Dr. Michael Besser
Daniela Braun
Christian Burrichter
Jeannette Eickmann
Jonas Ette
Barbara Feld
Daniel Feldkamp
Stefan Fokken
Martin Gembus
Benjamin Grundei
Michael Grönefeld
Wilhelm Heim
Hagen Hübner
Gerd Höckner
Fabian Höse
Timo Ihrke
Alrun Klatt
Claudia Maria Korte
Tim Krieger
Tim Krumkühler
Maria Kruse
Clemens Lange
Rolf Maroske
Torben Mau
Dirk Neumann
Arne Pelka
Uwe Plasger
Anna-Katharina Poschkamp
Maik Riecken
Daniel Rihs
Jana Sauerbrei
Tobias Schlör
Peter Scholz
Steffen Schwabe
MPB Nicol Natascha Septinus
Stefan Spohn
Christina ter Glane
Hanno ter Haseborg
Katja von Zweydorff
Jens Wiemken
Jens Wiemken
Anke Wischer
Workshops

16:00

17:00

18:00

B01 DaNIS

Grundei: Schulverwaltung mit DaNiS

Erhalten Sie eine Kurzübersicht über die Möglichkeiten der Schulverwaltungssoftware DaNiS und des neuen Zeugnismoduls und lassen Sie sich begeistern von der flexiblen Softwarelösung für alle allgemeinbildenden Schulen.

B02 Filmbildung

Höckner: Filmbildung mit dem Tablet

Möglichkeiten der Filmbildung mit dem Tablet (Analyse, Produktion) aufzeigen

B03 Lesefoerderung

Korte: Digitale multiprofessionelle Leseförderung im Ganztag

Im Ganztag treffen unterschiedliche Professionen aufeinander. Über gemeinsame Themen können sie zu einem Miteinander kommen. Das ist beispielsweise möglich mit zwei NLQ-Leseförderungs-Tools, die digital bzw. analog genutzt werden können, beide optimal einsetzbar von Klasse 3 - 6.

B04 Distanzlernen

Kruse: Kreatives Distanzlernen und Hybridunterricht in der Grundschule mit digitalen Tools

Alle Grundschulen arbeiten derzeit intensiv daran, den Kindern mit den gegebenen Möglichkeiten trotz der erschwerten Bedingungen einen Lernzuwachs zu ermöglichen. Ein „normaler“ Unterricht ist in Form von Hybrid- oder Distanzlernen nicht möglich, aber nur Arbeitsblätter zu bearbeiten kann auch keine Lösung sein - weder für die SchülerInnen noch für die KollegInnen, die alles Korrektur lesen müssen. In diesem Vortrag werden verschiedene praxiserprobte digitale Möglichkeiten vorstellen, die im Fernunterricht für digitale Zusammenarbeit und Kommunikation sowie für kreative Aufgaben genutzt werden können.

B05 Merlin

Lange, Lange: Merlin – Der niedersächsische Landesserver für BildungsmedienEinsatzmöglichkeiten für Lehrkräfte in und außerhalb von Unterricht

- Rahmenbedingungen für die Nutzung von Merlin - Aufruf der Starthomepage und weitere Infos auf dem Nibis - Suche auf Merlin - Aufrufen des gewünschten Mediums - Anmeldung auf Merlin - Zur Verfügung stellen eines Mediums für Schülerinnen und Schüler

B06 Anton

Neumann: Mensch oder MonsterArbeiten mit der Lernplattform ANTON

ANTON ist eine kostenlose Lernplattform oder Lern-App, mit über 100.000 vorgefertigten Aufgaben, die eine Lehrkraft ihren Schülerinnen und Schülern zur Verfügung stellen kann. Sie ist an den Lehrplänen orientiert und bietet die Möglichkeit Schülerinnen und Schüler mit differenzierten Materialien auch im Fernunterricht zu versorgen. In diesem Angebot sollen folgende Themen behandelt werden: • Erstellen von Klassen • Accounts für SuS anlegen • SuS Lerninhalte zur Verfügung stellen • Einstellungen für die Klasse vornehmen • Hinweise zu kostenpflichtigen Erweiterungen Unterstützt wird der Vortrag durch die Lernplattform Classflow. Diese Online-Tafelsoftware dient als Präsentationstool, aber auch zur Interaktion mit Ihnen. Für die Anmeldung bei Classflow benötigen sie keine Zugangsdaten. Bitte benutzen Sie diesen Link oder QR-Code: https://prod.classflow.de/student/#!/ Der anschließend geforderte Klassencode ist: QQBWR Wenn der Klassencode eingegeben ist, tippen Sie Ihren oder einen Spaßnamen ein und klicken auf Trotzdem beitreten. Danach sollten hübsche Bilder als Bildschirmschoner laufen. Classflow läuft am besten mit dem Chrome-Browser. Sollten Sie einen anderen Browser bevorzugen können Sie die ggf. auftauchende Warnmeldung diesbezüglich ignorieren. Sie können hierfür einen Browser mit mehreren Tabs, mehrere Browser oder mehrere Geräte benutzen.

B07 Bildungscloud

ter Haseborg: Organisation der schulischen Arbeit in und mit der Niedersächsischen Bildungscloud

Im Zuge der krisenbedingten Projekterweiterung erhielten bereits mehr als 1.000 Schulen einen Zugang zu einem niedrigschwelligen, kostenfreien und datenschutzkonformen Einstieg in eine pädagogisch-digitalisierte Lernplattform, um mit der NBC ihren Unterricht auch bei einer Schulschließung sicherzustellen. Die NBC dient dem gemeinsamen zeitgemäßen Lernen – orts- und zeitunabhängig – mit kollaborativen Methoden und ermöglicht das im Regelbetrieb, im Hybrid- oder Distanzunterricht und auch über Schulgrenzen hinweg – einfach und sicher. Schulleitungen und Cloudverantwortliche erhalten einen Einblick in die Organisation der schulischen Arbeit mit der NBC. Zusätzlich werden Wege und Strategien aufgezeigt wie die Kollegien der Schulen auf den Weg in die Digitalisierung mitgenommen werden können.

B08 Hoerspielproduktion

Bauhammer (www.mulitmediamobile.de): Ein Hörspiel produzieren mit iPad und Hokusai

In diesem Workshop wird ein kleines "Mini-Hörspiel" produziert. Zu einem kurzen Skript werden die Stimmen eingesprochen und geschnitten. Mindestens ein Geräusch wird hinzugefügt. Das fertige Hörspiel wir in eine mp3-Datei exportiert.

B09 Lernbausteine

Feld: TERROR – Ihr Urteil – Interaktive Lernbausteine im Unterricht nutzen

Darf ein Pilot der Luftwaffe eine mit 164 Menschen besetzte Passagiermaschine abschießen, um 70 000 Menschen zu retten? Ist er schuldig oder nicht schuldig, falls er sich für den Abschuss entscheidet? Ferdinand von Schirach hat diese Fragen zum Gegenstand eines Theaterstücks gemacht, das 2016 verfilmt und in der ARD im Rahmen eines Themenabends ausgestrahlt wurde. Die Zuschauer konnten als Schöffen ein Urteil über die Schuld bzw. Unschuld des Piloten fällen. Das Ergebnis der Abstimmung wurde im Anschluss an den Film in der Sendung „hart aber fair“ bekanntgegeben und diskutiert. Film und Talkshow bilden die Grundlage eines umfangreichen interaktiven Online-Lernangebots des NLQ. Die einzelnen Module wurden primär für die Fächer Deutsch, Politik, Werte und Normen/Philosophie konzipiert. Sie thematisieren fachspezifische und medienkritische Fragestellungen. Daher können sie sowohl in die schuleigenen Arbeitspläne der genannte Fächer als auch in das Medienbildungskonzept einer Schule integriert werden. Zielgruppe des Workshops sind primär Lehrkräfte der Sekundarstufe II mit den Fächern Deutsch, Politik, Philosophie/Werte und Normen. In dem Workshop lernen die Teilnehmer/innen den Aufbau des Online-Lernangebotes kennen, sie erkunden exemplarisch die verschiedenen Module und deren Materialien und erproben ebenfalls beispielhaft die dazu gehörigen (interaktiven) Aufgaben. Am Ende der Veranstaltung haben sie einen guten Überblick über das Online-Lernangebot und seine Einsatzmöglichkeiten im Unterricht gewonnen.

B10 Kollaboration

Feldkamp: Kollaboration im Unterricht - digital unterstützt

„Kollaboration“ ist eines der Buzzwords aus dem Bildungsbereich der letzten Jahre. Was hat es damit auf sich und wie lässt sich die Kompetenz zum gemeinsamen Lernen und Arbeiten im Unterricht erfolgreich einbinden? In diesem Modul sollen Tools vorgestellt und „best-practice-Beispiele“ diskutiert werden.

B11 Urteilskompetenz

Heim: Meinst du noch oder urteilst du schon? Urteilskompetenz im Werte und Normen Unterricht in den Jahrgängen 5-10

Der Workshop stellt die philosophische und ethische Urteilskompetenz von Schüler*innen der Sekundarstufe 1 in den Mittelpunkt. Damit wird die zentrale Aufgabe der Fächer Philosophie und Werte und Normen angesprochen. Anhand von Beispiele wird gezeigt, wie man auch mit jüngeren Schüler*innen erstens das Vermögen anbahnen kann, mit philosophischen Problemstellungen umzugehen und zweitens die Fähigkeit unterstützen kann, begründete persönliche ethische Urteile zu fällen. Dass die eigene Stellungnahme dabei möglicherweise produktorientiert (z.B. in einem Comic) erfolgen und von den Fachlehrern trotzdem bewertet werden kann, ist ebenso Teil des Workshops.

B12 Methodenguide

Krumkühler, Krumkühler: #MethodenGuide | LERNEN DIGITAL - Wege für den Einsatz im eigenen Unterricht

Der #MethodenGuide | LERNEN DIGITAL ist eine kostenlose Lern-App für Schülerinnen und Schüler. Sie erhalten praxiserprobte Unterstützung für selbstständiges Lernen, leicht verständliches Methodentraining, Applisten, Hilfestellungen für das Lösen von Aufgaben, Motivationstipps und Lernmaterialien - zum Download und zur freien Verwendung. Auf jedem Gerät - jederzeit und überall. Im ersten Teil der Fortbildung erfahren Sie alles über den Aufbau, Inhalt und Nutzen des #MetghodenGuides. Im Gespräch mit den Entwicklern des #MethodenGuides geht es anschließend um die Möglichkeiten, wie sich die App nachhaltig im Unterricht nutzen lässt. Der #MethodenGuide | LERNEN DIGITAL ist ein Angebot der Medienbildung des Niedersächsischen Landesinstituts für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ).

B13 Audioproduktion

Plasger: Audioproduktionen mit Audacity am Beispiel eines kleinen Hörspiels

Mit den Audio-Materialien für ein kleines Hörspiel werden die Basics im Umgang mit der kostenlosen Audio-Software Audacity vorgestellt. Die Audiodateien sowie der Hörspieltext wird den Teilnehmen*innen vorab zugesandt. Somit können sie während der Fortbildung das Gezeigte gleich selbst ausprobieren und ggf. Rückfragen stellen. Voraussetzung ist, dass die neueste Version von Audacity installiert ist. Die vorgestellten Basics können auch für jede andere Audioproduktion mit Audacity angewendet werden.

B14 YouTube

YouTube statt Klassenraum? Lernen mit Erklärvideos

Nicht erst seit der Corona-Krise stellen so genannte Erklärvideos eine zusätzliche Option zur Gestaltung schulischer Lehr-Lern-Prozesse dar. So belegen etwa die Klickzahlen bei YouTube auf Kanälen von Daniel Jung, Lehrer Schmidt und simpleclub, dass solche Videos in großem Umfang angesehen und zum Lernen herangezogen werden. Für Akteur*innen im Bildungssystem (Lehrkräfte ebenso wie Lehrerbildner*innen) stellt sich dabei unmittelbar die Frage, wie man „gute Erklärvideos“ identifizieren und bewusst zur Unterstützung von Lernprozessen einsetzen kann. Im Workshop soll ein gemeinsamer Reflexionsprozess zu dieser Frage am Beispiel ausgewählter Erklärvideos angestoßen werden. Das Ziel des Workshops ist es, mittels gemeinsamer Analyse von ausgewählten, beispielhaften Erklärvideos einen bewussten Reflexionsprozess zu folgenden Fragen anzustoßen: Was sind für die Teilnehmenden gute Erklärvideos? Wie wähle ich Erklärvideos aus? Wann setze ich Erklärvideos zu welchem Zweck in meinem Fachunterricht ein? Antworten auf diese Fragen werden gemeinsam erarbeitet. Der Workshop bietet jedoch explizit keine "fertigen Erklärvideos zum Mitnehmen an", die im eigenen Unterricht eingesetzt werden können.

B15 Medienethik

Schlör: Youtuber, Fake News und Mein digitales Ich - Unterrichtsmodule zur Medienethik

Vorgestellt und erprobt werden interaktive Unterrichtsmaterialien des NLQ mit den Schwerpunkten Mediennutzung, Medienethik und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). In flexibel einsetzbaren Modulen können sich Lernende individuell mit den veränderten Bedingungen einer zunehmend digitalisierten Welt sowie den damit verbundenen Veränderungen sozialen Zusammenlebens auseinandersetzen. Digitale Arbeits- und Präsentationsflächen sind bereits in das Material integriert, Arbeitsergebnisse lassen sich unkompliziert teilen.

B16 Informationsaufbereitung

Septinus, Septinus: Informationsaufbereitung

Die simpelste und doch am häufigsten benötigte Form der Zusammenarbeit von SchülerInnen ist die Sammlung von Informationen und die anschließende Sortierung und Strukturierung. In diesem Workshop werden die vier anwendungsfreundlichsten, oft bekannten und in Schule bewährten digitalen Werkzeuge dafür vorgestellt und in kurzen Arbeitsphasen ausprobiert. Die Werkzeuge sind: Etherpad ONCOO Padlet Wakelet Dieser Kurs ist für AnfängerInnen und Fortgeschritte geeignet, denn auch wenn diese Werkzeuge schon bekannt sind, sind es Ihre Tipps aus der Unterrichtssituation die für alle TN am wertvollsten sind.

B17 eTwinning

eTwinning - die europäische Plattform für digitale europäische Projektarbeit in allen Fächern

eTwinning ist eine sichere europäische Plattform, um auf internationaler Ebene digital miteinander zu kommunizieren, Projekte durchzuführen und Ergebnisse zu präsentieren. Projekte mit eTwinning sind für alle Fächer und Jahrgangsstufen geeignet und können leicht und unkompliziert in den Unterricht eingebettet werden. Dies wird hier an Beispielen gezeigt und von den Teilnehmenden auch praktisch erprobt. Dieses Angebot beinhaltet eine allgemeine Einführung in die Plattform und einen praktischen Workshop-Anteil: - Vorstellung der Plattform "eTwinning": allgemeine Orientierung, Partnerfindung, eSafety - Beispiele gelungener Projektarbeit - Einblick in die Möglichkeiten des "TwinSpace", des virtuellen Klassenzimmers, das jedes Projekt erhält - praktische Übungen der Teilnehmenden auf einem Übungs-"TwinSpace" - gemeinsames Entwickeln von Projektideen für die Praxis der Teilnehmenden, so dass bei Interesse ein Projekt für die eigene Praxis von den Teilnehmenden zeitnah gestartet werden kann

B18 Religionsunterricht

Eickmann: Möglichkeiten des Einsatzes diverser digitaler Tools im Religionsunterricht

Vorstelllung verschiedener digitaler Tools (z.B. Padlet, Quizlet, Kartenabfrage /Feedback über Oncoo), die im Rahmen des Religionsunterrichts sowohl im Präsenzunterricht als auch im Homeschooling eingesetzt werden können.

B19 Berufsorientierung

Die Initiative IT macht Schule - IT-Berufsorientierung leicht gemacht!

Vorstellung der Initiative IT macht Schule und der Inhalte: IT-Berufsorientierung für Schulen, Schnittstelle Schule/IT-Unternehmen, IT-Schülerbetriebspraktikum, Praktikumsprogramm mit sinnvoller Aufgabenstellung und Stundenplan, Praktikumszertifikat.

B20 Padlet

Mit Padlet NW-Unterricht organisieren in Präsenz-, Hybrid- und Fernunterricht

Padlet ist eine kommerzielle, aber in der Basisvariante kostenlose Plattform zum Teilen von Inhalten. Sie bietet insbesondere für kollaborative Lernformen interessante Möglichkeiten. Da die Schüler*innen sich darüber hinaus nicht zwingend anmelden müssen In diesem Workshop soll die Plattform vorgestellt werden sowie einige mögliche Einsatzszenarien. Gemeinsam wollen wir die Chancen und Grenzen der Plattform ausloten und weitere Ideen für den Einsatz in unterschiedlichen Situationen sammeln.

B21 CAD

Hübner: Computer-aided design (CAD) als Alltagswerkzeug - Erste Schritte mit Fusion 360

CAD-Programme sind schon lange nicht mehr nur Spezialisten zugänglich. In den letzten Jahren hat sich das computer-aided design - in Kombination mit der Möglichkeit eigene Designs mit einem 3D-Drucker fertigen zu können - immer mehr zu einem universellen Werkzeug entwickelt. Das Anwendungsspektrum von CAD-Software beinhaltet z. B. die Reparatur defekter Geräte, die Herstellung praktischer Alltagsgegenstände oder auch die Produktion ausgefallener Deko-Objekte. Das Seminar gibt einen ersten Einblick in die Möglichkeiten, die CAD-Software bietet und zeigt mehrere Einsatzbeispiele mit Alltagsbezug. Während des Seminars wird die CAD-Software Fusion 360 (Autodesk) verwendet. Lehrkräfte haben die Möglichkeit, diese Software nach Anmeldung auf der Herstellerseite kostenlos herunterzuladen und zu nutzen. Die während des Workshops präsentierten Beispiele können aber auch mit kostenloser Software unter GPL-Lizenz (z.B. LibreCAD, FreeCAD) nachvollzogen werden, d.h. ein Fusion 360-Account ist n i c h t notwendige Voraussetzung für die Seminar-Teilnahme. Die Installation von Software geschieht auf eigene Verantwortung jeder Teilnehmerin/jedes Teilnehmers; der Referent übernimmt keinerlei Haftung.

B22 Filmerstellung

Maroske: Mobile Geräte in Schülerhand: Einsatzmöglichkeiten unter Windows 10

Filme erstellen und schneiden Bildgestützte Protokolle als Film darstellen Screencast mit Powerpoint Der Sprachrecorder

B23 Cybermobbing

Wiemken, Wiemken: Aktion Sicheres Internet der NLM: Online-Informationsveranstaltung

Die Online-Informationsveranstaltung versucht Multiplikator*innen in Schule, (kirchlicher und sonstiger) Jugendbildungsarbeit und Jugendarbeit hinsichtlich Cybermobbing zu sensibilisieren. Elektronisches Mobbing bleibt für viele Erwachsene "unsichtbar", da es in SocialMedia-Bereichen entwickelt, zu denen sie keinen Zugang haben wollen, können oder (aus jugendlicher Warte heraus) dürfen. Die Dynamiken in den sozialen Netzwerken wirken sich auf Klassen- und Gruppenklima aus und gehören damit auch in Schule oder Jugendarbeit zu wichtigen aufzuarbeitenden Phänomene. Vor allem um Opfern zu helfen, aber auch um präventiv Cybermobbing zu verhindern. Die Online-Informationsveranstaltung für Multiplikator*innen kann auf der Seite der Niedersächsischen Landesmedienanstalt gebucht werden. Der Workshop im Rahmen der Schulmedientage bietet einen Überblick über die Inhalte.

B24 Experimentalfilme

Theorie und Praxis der Gestaltung von Experimentalfilmen

Die Teilnehmenden werden unter Einbezug von diversen Filmbeispielen mit den Kennzeichen eines Experimentalfilms in Abgrenzung zum traditionellen narrativen Film konfrontiert. Schließlich soll ein Austausch unter den Teilnehmenden bzgl. der Gestaltung von Experimentalfilmen im Unterrichtskontext eröffnet werden. Welcher Mittel bedarf es für die Realisierung derartiger Filmprojekte? Welche Themen könnten in welchem Zeitrahmen bearbeitet werden? Welche filmischen Voraussetzungen müssen die Lernenden ggf. mitbringen, um einen Experimentalfilm zu gestalten...etc..? Referentin: Katja von Zweydorff, Lehrerin, Filmberaterin der Region Nord-Ost (Niedersachsen, NLQ) | fb-vonzweydorff@nibis.de Kompetenzbereiche: Produzieren und Präsentieren Analysieren, Kontextualisieren und Reflektieren

B25 Bildungscloud

Burrichter: Fortgeschrittene Organisation von Unterricht und schulübergreifender Kollaboration in der Niedersächsischen Bildungscloud

Bereits mehr als 1.000 Schulen können in der Niedersächsischen Bildungscloud zusammenarbeiten, in schulübergreifenden Teams gemeinsam Unterricht planen, vorbereiten oder sich austauschen sowie Schülerinnen und Schüler schulübergreifend zusammenbringen. Dieser Workshop richtet sich an Kolleginnen und Kollegen, die bereits einen eigenen Zugang zur Niedersächsischen Bildungscloud über Ihre Schule genutzt haben. Neben beispielhaften Unterrichtsszenarien für die schulübergreifende Kollaboration wird im geleiteten Praxisteil die fortgeschrittene Organisation und das gemeinsame Erstellen von Unterricht mit dem Teilen von Dateien und Inhalten in der NBC erläutert und kann direkt ausprobiert werden.

B26 KiTS

Krieger: KiTS - Kompetent in Technik und Sprache

Bildungssprachliche Kompetenzen sind Voraussetzung zur Teilnahme an Unterrichtsgesprächen, zum Verstehen von Texten oder zur Bewältigung von Arbeitsaufträgen – und letztendlich zur gesellschaftlichen Teilhabe. Eine sprachsensible Begleitung der Lernenden ist dabei in den Unterricht aller Fächer zu integrieren. Digitale Endgeräte können hier unterstützend eingesetzt werden. Sie ermöglichen den Zugriff auf ergänzendes Material wie audiovisuelle Medien und erlauben einen kreativen Umgang mit Sprache. Ziel ist dabei, sprachliche und medienpädagogische Inhalte gewinnbringend miteinander zu verknüpfen. In diesem Workshop werden Methoden vorgestellt, wie dies im Unterricht gelingen kann. Er richtet sich an Lehrende aller Fächer und Schulformen.

B27 Basiskompetenzen

Mau: Basiskompetenzen Digitalisierung - ein praktischer Einblick in das Seminarkonzept für (angehende) Lehrkräfte

Im Onlineworkshop erhalten Sie zunächst einen kurzen Überblick zum gleichnamigen Verbundprojekt "Basiskompetenzen Digitalisierung" der niedersächsischen lehrerbildenden Hochschulen. (http://kurzelinks.de/bkd) Danach erproben wir einzelne Element des Seminarkonzepts, das sich insgesamt aus 13 thematisch unterschiedlichen Sitzungen aus den Bereichen Medienpädagogik, Medienwissenschaft und informatische Grundbildung zusammensetzt. (vgl. Konzeptentwurf https://pad.gwdg.de/s/H1Pr8M4hB) Abschließend reflektieren wir gemeinsam die gemachten Erfahrungen.

B28 Schreibprozesse

Riecken: Schreibprozesse digital unterstützen

Schüler:innen fällt es zunehmend schwerer, längere Texte zu konzipieren und handschriftlich niederzulegen. Das hat auch damit zu tun, dass die gebundene Handschrift in den niedersächsischen Grundschulen mittlerweile nur noch fakultativ gelehrt wird. Digitale Medien bieten hier Ansätze, den dadurch bedingten „Schreibhemmungen“ zu entgehen, da sie z.B. erweiterte Möglichkeiten bei der Textproduktion bieten. Am konkreten Beispielen erfahren Sie in diesem Workshop, wie Sie mit der an Ihrer Schule vorhandenen Technik, Schüler:innen erleichtern können, effizienter zu einem Text zu kommen und gezielter die gedankliche Strukturierung von Texten unterstützen können. Für das Angebot wird das Konferenzsystem "BigBlueButton" genutzt (technisch identisch mit dem Videokonferenzmodul von IServ und dem Modul in der Bildungscloud).

B29 Storytelling

Rihs: Was ist die Geschichte – Storytelling mit Bild und Ton

Als Audiovisual gilt die Kombination von Fotografie, Ton und Bewegtbild. Was bis vor einigen Jahren noch ein grosses Equipment erforderte, ist heute mit einem Smartphone machbar: Wer etwas zu sagen hat, kann mit einfachsten Mitteln ein grosses Publikum erreichen. Diese technische Ver- einfachung hat den Vorteil, dass man sich auf Inhalte und deren Vermittlung konzentrieren kann. Es stellen sich neue, spannende Fragen: zu Gestaltung, Dramaturgie oder Tempo.

B30 Erklaervideos

Klatt: Erklärvideos mit

Erklärfilme eignen sich dazu, komplexe Inhalte mit prägnanten Texten und Bildern zu vermitteln. Durch die inhaltliche Reduktion können SchülerInnen einzeln oder in Gruppen das Gelernte elaborativ nacharbeiten und Lehrkräfte auch in Coronazeiten Ihren SchülerInnen ein Lehrfilm zur Verfügung stellen. Wir erklären Ihnen, wie Sie das Werkzeug in der "Edu"-Variante online nutzen und in Ihr Lernszenarien integrieren können.

B31 Merlin

Lange, Lange: Merlin – Der niedersächsische Landesserver für BildungsmedienEinsatzmöglichkeiten für Lehrkräfte in und außerhalb von Unterricht

- Rahmenbedingungen für die Nutzung von Merlin - Aufruf der Starthomepage und weitere Infos auf dem Nibis - Suche auf Merlin - Aufrufen des gewünschten Mediums - Anmeldung auf Merlin - Zur Verfügung stellen eines Mediums für Schülerinnen und Schüler

B32 Medienpraevention

ter Glane: Aktionstag Internet - Medienprävention für Schulklassen vor Ort (nicht nur) in Corona-Zeiten

Der "Aktionstag Internet" ist ein seit vielen Jahren beliebtes Präventionsangebot der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM). Erfahrende medienpädagogische Fachkräfte arbeiten mit überwiegend vierten und fünften Klassen zu relevanten Themen wie Cybermobbing, Kontakt mit Fremden im Netz, Games und soziale Medien. Doch wie sieht eine solche Präsenzveranstaltung in Zeiten der Pandemie aus? Wie lassen sich Herausforderungen überwinden und Inhalte so umsetzen, dass der Workshop trotz aller Auflagen funktioniert und wichtige Inhalte nicht unter den Tisch fallen? Dieser Vortrag (mit Fragerunde) stellt interessierten Schulen den "Aktionstag Internet" als unterstützendes Angebot zur Medienprävention an der Schule genauer vor und zeigt auf, wie sich eine solche Veranstaltung trotz Corona erfolgreich und sicher durchführen lässt.

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln