Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Fremdsprachen/Interkulturelle Bildung: Landeskunden mal anders - Interkulturelle Kompetenzen im Fremdsprachenunterricht
Nr.
KOS.2047.043W
Dauer
3,5 Stunden
Anfang
20.11.2020 , 15:00 Uhr
Ende
20.11.2020 , 18:30 Uhr
Anmeldeschluss
01.11.2020
max. Teilnehmer
20
min. Teilnehmer
5
Kosten
kostenlos
Adressaten
Niedersächsische Lehrkräfte für Sek. I und Sek. II
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
  • Fortbildung
Beschreibung
Hinweis: Diese Fortbildung findet als onlinebasierte Live-Veranstaltung statt. Hinweise zu dieser Veranstaltungsform und zu den technischen Voraussetzungen finden Sie unter www.kos.uos.de/online-fobi


Zum Inhalt:
In den neuesten Ansätzen der Fremdsprachendidaktik und des Interkulturellen Lernens ist die Verbindung zwischen Sprache und Kultur ein zentrales Anliegen. Die Sprache ist ein sehr wichtiges Klassifikations- und Kommunikationssystem unserer Erfahrungswelt und deswegen spielt sie eine große Rolle in der Vermittlung der Kultur.
Anhand von Forschungsergebnissen aus der Interkulturellen Pragmatik und von kooperativen Arbeitsweisen werden in der Fortbildung praxisorientierte Impulse und Anregungen gegeben, die die Verbindung zwischen Sprache und Kultur betonen und die Sensibilisierung für die kulturelle Vielfalt und die Interkulturelle Kommunikation erzielen. Dementsprechend werden wir uns in diesem Workshop mit dem didaktischen Einsetzen im Unterricht von Materialien wie z.B. Werbetexte, Karikature, Sprichwörter, Gedichte usw. beschäftigen, um den Zusammenhang zwischen den linguistischen Formen und ihrer kulturellen Bedeutung zu reflektieren.

Zur Referentin:
Sonia Bartoccio, M.A. beschäftigt sich seit fast 20 Jahren mit der Interkulturellen Kommunikation und der Fremdsprachendidaktik. Zurzeit arbeitet sie als Sprachdozentin für Italienisch am Sprachenzentrum der WWU Münster und am Institut für Romanistik der Universität Osnabrück. Nach einem Magisterabschluss in Soziologie und Anthropologie hat sie 2020 einen Master in „Literatur und Kultur in Europa“ an der Universität Osnabrück abgeschlossen.



Für diese Veranstaltung gelten die üblichen Anmelde- und Teilnahmebedingungen des KOS (s.u.).
Mit Ihrer VeDaB-Meldung erklären Sie zugleich, dass Sie diese Teilnahmebedingungen vollumfänglich akzeptieren.

Zielsetzung
Ziel der Fortbildungen ist es, die kulturelle Komponente einer Sprache (wie z. B. Stereotypen, kulturellen Werten, Ritualen und Symbolen) sprachübergreifend und interdisziplinär zu thematisieren und zu reflektieren, um die Förderung der linguistischen, kommunikativen und interkulturellen Kompetenz, sowie die Aktivierung des Wortschatzes verschiedener Fachsprachen im Fremdsprachenunterricht (bzw. im Sprachsensiblen Fachunterricht) zu berücksichtigen.
Schulform

Sek I-Bereich,

Sek II-Bereich

Veranstalter
Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung Osnabrück, Universität Osnabrücki
verantwortlich
Veranstaltungsteam
Sonia Bartoccio
Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln