Detailansicht

Veranstaltungsangebote für den schulischen Bildungsbereich in Niedersachsen.

Gemeinsam kreative Lösungen finden - Kooperationsworkshop zum Meistern aktueller Herausforderungen an Grundschulen in Zeiten von Corona
Nr.
KH.2043.FK152
Dauer
12
In Zusammenarbeit mit
FORSBLAD VISIONS
Anfang
nach Absprache
Ende
nach Absprache
Anmeldeschluss
30.09.2020
max. Teilnehmer
36
min. Teilnehmer
9
Kosten
kostenlos
Adressaten
Schulleiter*innen, stellv. Schulleiter*innen, Lehrer*innen mit koordinierenden Aufgaben
Veranstaltungstypen
  • Online-Veranstaltung
Beschreibung
Der Schulbetrieb in Zeiten von Corona stellt uns täglich vor neue Herausforderungen:
Die Einhaltung von Corona-Schutzregeln, den sinnvollen Einsatz von Lehrkräften aus Risikogruppen, die unterschiedlichen Wissensstände der Schüler*innen nach dem Homeschooling. Und was, wenn die Infektionszahlen doch wieder ansteigen? Wie kann eine gute Integration von Präsenzunterricht und Homeschooling aussehen? Wie erreichen wir Kinder aus sozioökonomisch schwächeren Familien? Welche Möglichkeiten für wirklichen digitalen Unterricht (statt Arbeitsblättern als PDF) lassen sich umsetzen? Und was hat sich durch die Corona-Krise vielleicht auch positiv entwickelt? Welche Erkenntnisse und Ideen können wir mitnehmen und fortführen?

Diese und andere Fragen stellen sich aktuell viele Schulleiter*innen und Lehrer*innen an Grundschulen. So viele Herausforderungen, so viele Ideen und Lösungen, aber genauso viele offene Fragen, die wir lösen müssen. Für jede einzelne Schule ist dies eine große Herausforderung und Belastung für Schulleiter*innen und Lehrer*innen.
Warum nicht gemeinsam mit anderen Grundschulen schnelle, gute Lösungen finden und Strategien für die Umsetzung entwickeln? Nicht jede Schule muss das Rad neu erfinden. Gemeinsam werden mit bewährten Kreativmethoden aus dem Design Thinking Lösungen entwickelt. Erprobte Tipps aus dem Change Management helfen, die Ideen auch erfolgreich umzusetzen, um nicht an Widerständen zu scheitern.

Folgende Inhalte werden behandelt:

o Durchführung der Workshops online: Erlernen von digitalen Werkzeugen, Arbeiten mit Videokonferenz-Tools, Einsatz von kollaborativen und kreativen Online-Werkzeugen

o Kennenlernen verschiedener Kreativ-Methoden:
Impulsvortrag zu Ergebnissen aus dem Hackathon #WirfürSchule (www.wirfuerschule.de)
o Moderierter Austausch mit der Methode der Appreciative Inquiry (wertschätzenden Erkundung): Weg von der Defizitorientierung hin zur Ressourcen-Aktivierung
o kreative Ideen entwickeln mit Methoden aus dem Design Thinking
o Veränderungen einfach und nachhaltig umsetzen durch Erfahrungen aus dem Change Management und agilen Arbeiten

Zeiten / Ablauf: Auftaktveranstaltung: 3 Stunden
Folgeveranstaltung: 3 Stunden
2 Arbeitssitzungen vor Herbstferien (jeweils 2 Std.)
Abschlussveranstaltung: 2 Stunden

Gesamt: 12 Stunden (online)

Teilnahmegebühren werden nicht erhoben. Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist damit kostenfrei.

Schlagworte: Digitalpakt, digitale Medien, Digitale_Angebote
Zielsetzung
Kennenlernen und Entwickeln kreativer Lösungen für das „neue Normal“ Entdecken eigener Ressourcen und Stärkung der Handlungsfähigkeit Entwickeln erfolgreicher Strategien für die Umsetzung im Schulalltag Kennenlernen diverser Kreativ- und Change Management-Methoden, die auch im Schullalltag genutzt werden können
Schulform

Grundschule

Veranstalter
Kompetenzzentrum Universität Hannover - uniplus Lehrkräftefortbildungi
verantwortlich

Veranstaltung ist schon vorbei

Drucken
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln